Tag Archives: www.wolf-heiztechnik.de

Allgemein

YouTube-Kanal informiert über Wärmelösungen

Hintergrundinformationen auf dem „Wolf Channel“

sup.- Das Internetportal YouTube ist nicht nur eine Fundgrube für die Fans von Musik-Clips oder Katzen-Videos, auch Bauherren und Modernisierer können sich hier wertvolle Informationen verschaffen. Geht es um Gebäudetechnik, Wärmeerzeugung und Energiespar-Konzepte, empfiehlt sich der „Wolf Channel“ als ebenso fundierter wie verständlicher Wissensfundus. Dieser YouTube-Kanal des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) enthält eine regelmäßig aktualisierte Auswahl von Videos mit anschaulichen Visualisierungen und Hintergrundinformationen. Ob es um das Funktionsprinzip einer Wärmepumpe oder eines Brennwertkessels geht, um den Aufbau eines Solarkollektors oder die neue Effizienzkennzeichnung von Heizungsanlagen: Die Filme verschaffen in wenigen Minuten einen ersten Überblick selbst über komplexe Themen und erleichtern z. B. die Planung einer Sanierungsmaßnahme mit wertvollen Hinweisen. Zu sehen sind die Filme auch in der Wolf-Mediathek unter www.wolf-heiztechnik.de.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Warum bleibt die alte Heizungsanlage in Betrieb?

Umfrage belegt Fehleinschätzung von Effizienz-Status

Warum bleibt die alte Heizungsanlage in Betrieb?

Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Kann ein Heizkessel, der vor 15 Jahren oder noch früher installiert wurde, den heutigen Ansprüchen an Wärmekomfort und Energieeffizienz gerecht werden? Viele Hausbesitzer sind davon offensichtlich überzeugt. Immerhin zwei Drittel aller Eigentümer solcher Heizungs-Oldies planen derzeit keinen Austausch. Und die große Mehrheit dieser Modernisierungs-Muffel geht davon aus, dass ihre Anlage immer noch den technischen Standards entspricht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter deutschen Immobilienbesitzern, die das Markt- und Sozialforschungsinstitut TNS Emnid für den Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) durchgeführt hat. Danach verweist lediglich ein Drittel der Eigentümer ohne Modernisierungsabsicht auf die Kosten der Maßnahme. Aber fast 90 Prozent sehen ohnehin keinen Sanierungsbedarf, weil die alte Heizung ihrer Meinung nach hinreichend funktionstüchtig und auch effizient genug ist. „Eine Fehleinschätzung, die die Umwelt belastet und durch einen zu hohen Energieverbrauch bares Geld kostet“, so die Warnung des ZVSHK. Denn Fakt ist: Nicht nur in Sachen technischer Effizienz hat es in den letzten Jahren bei der Wärmeerzeugung enorme Fortschritte gegeben. Auch die Weiterentwicklungen bei der möglichen Kombination fossiler und erneuerbarer Energien eröffnen inzwischen zusätzliche Sparpotenziale zur Reduzierung der Wohnnebenkosten.

Dass die Heizungsbesitzer mit ihren Alt-Anlagen „sparsam heizen“, wovon 56 Prozent ausgehen, dürfte deshalb in den meisten Fällen mehr Wunschdenken als Realität sein. Für die aktuellen Optionen zur Verbrauchsminderung bzw. zur Einbindung regenerativer Technologien wie z. B. Solaranlagen oder Wärmepumpen sind vor allem die Steuerungseinheiten der veralteten Heizkesselmodelle gar nicht ausgelegt. Heute gibt es zentral geregelte Kombi-Lösungen wie z. B. das Konzept „Sonnenheizung“ des Systemanbieters Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) , bei denen der Heizkessel für mehrere Monate des Jahres gar nicht mehr in Aktion treten muss. Und wenn die Witterung doch einmal eine Kesselbeteiligung bei Raumwärmeerzeugung und Warmwasserbereitung erfordert, dann bleibt trotzdem optimale Effizienz durch die neueste Generation von Brennwertgeräten gewährleistet. Anschauliche Beispiele für solche Energiespar-Systeme gibt es im Internet unter www.wolf-heiztechnik.de. Dort können Modernisierer nicht nur ihren Kenntnisstand über die gegenwärtige Heiztechnik auffrischen, sie erhalten auch wertvolle Informationen über die staatlichen Fördermöglichkeiten bei Austauschmaßnahmen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

ErP-Label informiert über Wärmeerzeuger

Mehr Transparenz bei der Energieeffizienz

ErP-Label informiert über Wärmeerzeuger

Foto: Fotolia / Visual Concepts

sup.- Zuverlässige Kennzeichnungen und Informationen zum kaum überschaubaren Angebot an gebäudetechnischen Einrichtungen können bei Gewerbebetrieben zur Kostenentlastung führen. Denn es spielt eine maßgebliche Rolle für den Energieverbrauch eines Unternehmens, ob die installierten Anlagen tatsächlich die erwünschten Effizienzziele erreichen oder ob sie aufgrund falscher Komponentenauswahl bzw. unsachgemäßer Konfiguration diese Kennzahlen verfehlen. Besonders bei der Wärmeerzeugung, meist der größte Verbrauchsposten, ist die Energieeffizienz der Anlagentechnik ein Kostenfaktor mit weitreichenden Folgen. Das gilt auch in reinen Büro- und Verwaltungsbauten, wo Heizungswärme unverzichtbar ist, aber bezahlbar bleiben muss. Auf europäischer Ebene ist deshalb jetzt ein Energielabel-System für Heizgeräte und Warmwasserbereiter eingeführt worden, das im Wesentlichen mehr Transparenz bei der Energieeffizienz zum Ziel hat. Seit dem 26. September 2015 müssen die Geräte laut EU-Richtlinie in Effizienzklassen von G bis A++ eingestuft werden, jeweils ergänzt durch die Zuordnung auf einer Farbskala von Rot bis Grün.

Das ErP-Etikett (Energy related Products) ermöglicht auf diese Weise bereits in der Planungsphase von Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen einen anschaulichen Vergleich der wärmetechnischen Produkte unter Effizienzaspekten. Die Kennzeichnungspflicht mit dem Etikett gilt für Wärmeerzeuger bis 70 Kilowatt und Speicher bis 500 Liter. Aber auch Geräte oberhalb dieser Grenzwerte müssen seit dem Inkrafttreten der Bestimmungen grundsätzlich die verschärften EU-Effizienzstandards der so genannten Ökodesign-Verordnung einhalten. Nähere Informationen zu den Effizienzanforderungen und zur Energiekennzeichnung gibt der Systemanbieter Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) auf seiner Internetseite (www.wolf-heiztechnik.de). Dort finden sich auch Beispiele für die mögliche Kombination unterschiedlicher Anlagenkomponenten, die ebenfalls von der Kennzeichnungspflicht betroffen ist: Bei sämtlichen Angeboten für solche Verbundanlagen muss die Effizienzklasse nicht nur für die einzelnen Komponenten, sondern für das jeweilige Komplettsystem ermittelt und auf einem so genannten Paket-Label angegeben werden. Energetische Sanierungen, bei denen beispielsweise eine Kombination aus Brennwertkessel, Solaranlage, einem zeitgemäßen Schichtenspeicher und einer gemeinsamen Regelung die Betriebskosten reduzieren soll, werden auf diese Weise leichter kalkulierbar.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Wohnraum-Lüftungsgeräte filtern Schadstoffe

Sensoren erkennen den Bedarf an Frischluft

Sensoren erkennen den Bedarf an Frischluft

sup.- Frische Atemluft in den Wohnräumen ist eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden. Ein regelmäßiger Luftaustausch über Fenster oder Lüftungsgeräte sollte deshalb selbstverständlich sein. Für die technisch gesteuerte Variante des Lüftens spricht unter anderem, dass Frischluft leider nicht mit sauberer Luft gleichzusetzen ist. Erfolgt die Zufuhr durchs geöffnete Fenster, können je nach Standort Pollen, Sporen, Flugasche, Schmutzpartikel oder andere Schadstoffe die Begleiter der Luftmassen sein. Zeitgemäße Anlagen für den kontrollierten Luftaustausch nutzen deshalb Filter, die die zuströmende Außenluft zunächst durchlaufen muss. Die Wohnraum-Lüftungsgeräte des Systemanbieters Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) können zudem mit Sensoren ausgestattet werden, die automatisch den aktuellen Bedarf erkennen: Ein Mischgassensor sorgt als Luftqualitätsfühler gegebenenfalls für eine größere Zuluftmenge. Ein Feuchtefühler hat die gleiche Aufgabe, wenn z. B. im Bad die angemessene Luftfeuchtigkeit überschritten wird. Und ein CO2-Sensor korrigiert über die Luftzufuhr den Kohlendioxid-Gehalt in der Atemluft (www.wolf-heiztechnik.de).

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

BlueStream optimiert Brennwertheizungen

Verbesserte Effizienz, schnellere Amortisation

sup.- „Eine Erneuerung rechnet sich oft schon nach wenigen Jahren.“ Das betont die Deutsche Energie-Agentur (dena), um Hausbesitzern Mut zum Austausch ihrer alten Heizungsanlage zu machen. Moderne Brennwertgeräte sind im Vergleich zu alten Heizkesseln kleiner, leiser, leistungsstärker – und vor allem gehen sie effizienter mit dem eingesetzten Brennstoff um. Die hohen Energieverluste früherer Geräte-Generationen über die Abgase können dank der Brennwerttechnik fast vollständig vermieden werden. Aber wie schnell sich die Modernisierungsmaßnahme tatsächlich amortisiert, hängt nicht nur vom Brennwert-Talent, sondern auch noch von weiteren Eigenschaften des Kessels ab. So hat der Systemanbieter Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) für seine aktuellen Geräte das Effizienzkonzept BlueStream entwickelt, das unter anderem den elektrischen Hilfsenergiebedarf eines Kessels deutlich reduziert (www.wolf-heiztechnik.de). Hier wirkt z. B. der niedrigere Stromverbrauch für Pumpensteuerung oder Standby-Betrieb als zusätzliches Einspar-Potenzial, das bisher meist vernachlässigt wurde.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Schichtenspeicher für moderne Heizungssysteme

Optimale Bereithaltung größerer Wärme-Reserven

sup.- Schichtenspeicher spielen bei der Wärmeversorgung in Wohngebäuden eine zunehmend wichtige Rolle. Ihre Technologie ermöglicht eine ergiebigere Bereithaltung von Wärme-Reserven als herkömmliche Pufferspeicher. Der Trick besteht in der Schichtung von kalten und warmen Wasserzonen, die sich dank eines speziellen Verteilsystems nicht durchmischen. Auch Wärmeerträge aus unterschiedlichen Quellen werden so besser stabilisiert und bei Bedarf steht stets ein ausreichendes Wärmereservoire zur Verfügung. Damit eignen sich Schichtenspeicher optimal für zeitgemäße Hybrid-Heizungssysteme, in denen gas- oder ölbetriebene Brennwertkessel mit regenerativen Konzepten wie Solaranlagen, Wärmepumpen oder Biomassekesseln einen Verbund bilden. Werden solche Kombinationen wie z. B. beim Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) von vornherein als Geräteeinheit aufeinander abgestimmt, dann kann der Schichtenspeicher als zentrale Komponente in die gemeinsame Regelung eingebunden werden. Speicherung und Abgabe der Wärme erfolgen dann exakt bedarfsorientiert und besonders energieeffizient (www.wolf-heiztechnik.de).

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Zentrales Regelungsmodul für Heizungssysteme

Bedienkomfort per Farbdisplay oder Online-Zugriff

sup.- Für Heizungswärme, Warmwasserbereitung und Luftaustausch in einem Wohnhaus stehen heute leistungsstarke Geräte zur Verfügung. Bauherren oder Modernisierer sollten allerdings bei der Planung der Gebäudetechnik vor allem auf die Kompatibilität und den Funktionsumfang der Steuerung achten. Zur Bedienung aller Komponenten empfiehlt sich ein zentrales Regelungsmodul, das wie z. B. bei dem Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) die Gesamtanlage vernetzt und per Farbdisplay über Einstellungen und Wärmeerträge informiert. Hier haben die Nutzer mit nur vier Schnellwahltasten sowie einem Drehregler mit Tastenfunktion Zugriff auf sämtliche Parameter (www.wolf-heiztechnik.de). Per LAN/WLAN-Schnittstelle können Eingabe und Abfrage von Daten auch online über PC oder Smartphone erfolgen. Die gemeinsame Regelung nimmt laufend eine automatische Auswertung von Witterungsverhältnissen, Raumtemperaturen, Warmwasserbedarf und Speicherreserven vor. Auf dieser Basis balanciert sie Wärmekomfort und Energieeffizienz stets optimal aus.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Split-Wärmepumpen mit minimalem Platzbedarf

Separate Aufstellung von zwei Gerätekomponenten

sup.- Der Wunsch nach einer Wärmepumpe für energieeffizienten Heizkomfort muss nicht an mangelnder Stellfläche im oder am Haus scheitern. Eigentümer, die sich für eine Split-Wärmepumpe entscheiden, trotzen beengten Grundrissen und Grundstücken durch äußerst flexible Installationsmöglichkeiten. Diese Anlagen bestehen nämlich aus zwei separaten Gerätekomponenten, eine zur Innen- und eine zur Außenmontage. Das führt zu vergleichsweise geringeren Investitionskosten, weil die Aufstellung der kompakten Teile ganz individuell an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden kann. So bietet der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) eine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe an, dessen Außenmodul sich bis zu 25 Meter vom Innenmodul entfernt platzieren lässt. Aufwändige Rohrverlegungen sind trotzdem nicht erforderlich, weil zur Verbindung der Komponenten nur zwei dünne Leitungen mit 10 und 16 Millimetern Durchmesser benötigt werden (www.wolf-heiztechnik.de). Luft/Wasser-Wärmepumpen senken die Heizkosten, weil sie selbst in der kalten Jahreszeit die Umgebungswärme aus der Luft als Energiequelle nutzen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Smart Home wird praxistauglich

Heizungssysteme in Vorreiterrolle

sup.- Bereits seit den 90er Jahren taucht der Begriff „Smart Home“ in den Medien auf. Schon damals faszinierte die Vorstellung, dass sich alle technischen Geräte in einem Haushalt vernetzen lassen, Daten austauschen und gemeinsam steuerbar sind. Erst in den letzten Jahren wird aus dieser Vision praxistaugliche Realität. Eine Vorreiterrolle übernimmt dabei die Heizungstechnik, bei der eine zentrale Regelung schon immer maßgebliche Bedeutung für Leistungsfähigkeit, Energieeffizienz und die Abstimmung unterschiedlicher Komponenten hatte. Heute genügt ein Smartphone, um z. B. über die App „Smartset“ des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) jederzeit Zugriff auf die Funktionen der Raumwärmeerzeugung und Warmwasserbereitung zu haben. Der Nutzer muss sich dafür nicht in der Nähe der Anlage befinden: Ein nachrüstbares LAN/WLAN-Modul für die Regelung macht es möglich, dass sogar aus dem Urlaub die Einstellungen des Heizkessels oder auch die eines Lüftungsgerätes überprüft und korrigiert werden können (www.wolf-heiztechnik.de). Umfasst das System eine Solaranlage, lassen sich auch deren Wärmeerträge online anzeigen und auswerten.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Holz ist ein Brennstoff mit Zukunftsperspektive

Kombi-Förderung für Biomasse und Solaranlage

sup.- Die Energiewende in Deutschland hat einen traditionellen, aber bereits als überholt eingeschätzten Brennstoff wieder in den Fokus gerückt: Holz zählt wie andere Biomasse zu den erneuerbaren Energieträgern, die in Zukunft die fossilen Wärme-Energien Gas und Heizöl ablösen sollen. Was sich geändert hat, ist die Technik: Hightech-Geräte wie z. B. zeitgemäße Holzpellet-Heizkessel verbinden höchsten Wärmekomfort mit vorbildlicher Energieeffizienz. Anbieter regenerativer Wärmelösungen wie der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) stellen sogar spezielle Anlagenpakete zusammen, in denen Pelletkessel und Solarkollektoren gemeinsam ein aufeinander abgestimmtes Energiespar-Doppel bilden (www.wolf-heiztechnik.de). So viel Teamgeist für den Klimaschutz wird vom Staat mit Fördermitteln bei Modernisierungsmaßnahmen belohnt: Die Zuschüsse für eine Biomasseanlage samt Puffer, für eine gleichzeitig errichtete Solaranlage sowie ein entsprechender Kombinationsbonus belaufen sich auf 6.000 Euro. Nähere Informationen gibt es unter www.bafa.de.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de