Tag Archives: Zahnspange

Allgemein

Neue Praxispartnerschaft für Kieferorthopädie in Kirchheim-Teck

Pünktlich zum 20-jährigen Praxisjubiläum tritt der Kieferorthopäde Dr. Jan Stauß als Juniorpartner in die renommierte Kirchheimer Praxis ein.

Neue Praxispartnerschaft für Kieferorthopädie in Kirchheim-Teck

Dr. Alexis Grammatidis mit Juniorpartner Dr. Jan Stauß und dem Praxisteam

HEUTE SCHÖN GELÄCHELT. Unter dieser Maxime hat sich die Praxis Dr. Grammatidis zum Ziel gesetzt, dem technischen Fortschritt in der Kieferorthopädie, sowie den Erwartungen seiner Patienten auf höchstem Niveau Rechnung zu tragen. Der Kirchheimer Kieferorthopäde aktualisiert infolgedessen laufend das medizinische Angebot, schult dabei die Mitarbeiter und bildet unter anderem auch Zahnärzte zu Kieferorthopäden aus.
So hat der Zahnarzt Dr. Jan Stauß seinen praktischen Ausbildungsbaustein in der Kirchheimer Praxis absolvieren können (2013-2016). Nach anschließender 1,5 jähriger Tätigkeit an der renommierten Uniklinik Marburg hat er dort seine Facharztprüfung gemeistert. Dr. Grammatidis und sein Team schätzen den neuen Partner für sein außerordentliches ärztliches Talent. Nicht zuletzt bildet die neue Partnerschaft einen Gewinn für die Region um Kirchheim.

Die Praxis firmiert nun unter Dr. Grammatidis & Partner, Fachzahnärzte für Kieferorthopädie. Praxissitz ist weiterhin die Schlierbacher Straße 2 in Kirchheim-Teck. Das medizinische und zahnästhetische Spektrum der Praxis stellt sich auch medizinischen Laien unter www.grammatidis-partner.de übersichtlich aufgearbeitet dar.

Kieferorthopädische Fachpraxis Dr. Grammatidis & Partner in Kirchheim unter Teck. Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene, mit Schwerpunkten in der traditionellen und ganzheitlichen Behandlung mit festen, losen und unsichtbaren Zahnspangen, sowie der Frühbehandlung bei Kleinkindern.
Dr. Grammatidis ist zertifizierter Behandler von Invisalign (Diamond Status und Top Invisalign-Spezialist ), Invisalign-Teen und Lingualtechnik (Incognito). Dr. Grammatidis ist als Fachzahnarzt überregional bekannt.

Firmenkontakt
Praxis Dr. Grammatidis & Partner
Alexis Grammatidis
Schlierbacher Str. 2
73230 Kirchheim-Teck
07021 – 48 34 48
praxis@grammatidis.de
http://www.grammatidis.de

Pressekontakt
duktus PR
Gernot Kima
Vendelaustr. 37
72622 Nürtingen
07022 – 93 92 55
info@kima-werbung.de
http://www.mobile-webseite.net

Allgemein

Karlstein/Großkrotzenburg: Wie schiefe Zähne fast unsichtbar geradegerückt werden

Diskrete Zahnkorrektur mit transparenten Zahnschienen und Brackets bis ins hohe Alter

Karlstein/Großkrotzenburg: Wie schiefe Zähne fast unsichtbar geradegerückt werden

Schöne, gerade Zähne liegen im Trend. Kein Wunder, schließlich gibt es kaum etwas Attraktiveres als ein schönes Lachen mit geraden Zähnen. Auch deshalb suchen immer mehr Erwachsene eine Zahnarztpraxis auf, um die „Versäumnisse ihrer Jugend“ nachzuholen. Schiefe Zähne, hässliche Zahnlücken – für diejenigen, die bisher unzufrieden waren mit ihren Zähnen, hat die moderne Kieferorthopädie eine gute Nachricht: Eine Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen ist heute keine Frage des Alters mehr.

Der Zweck einer kieferorthopädischen Behandlung erschöpft sich jedoch nicht darin, Kiefer und Zähne „gerade zu rücken“. Es geht vielmehr darum, langfristige Folgen von Zahn- und Kieferfehlstellungen zu vermeiden. Ein regelmäßiges Gebiss ist die beste Prophylaxe gegen Zahnerkrankungen.

Die häufigsten Ursachen für kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen sind die sich im Laufe der Zeit entwickelnden frontalen Engstände. Nahezu jeder zweite Erwachsene in Mitteleuropa hat einen mehr oder weniger ausgeprägten Engstand im Unterkiefer. Durch diese entstandenen Verschachtelungen der Frontzähne entstehen Nischen, die sich nur schlecht mit Zahnbürste und Zahnseide reinigen lassen und die Anlagerung von Plaque (Zahnbelag) und damit Karies und Parodontitis (Entzündungen des Zahnhalteapparats) begünstigen. Ebenso kann durch ein fehlerhaftes Gebiss der Lippenschluss erschwert sein. Durch die dadurch bedingte häufige Mundatmung steigt die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten, aber auch für Karies. Zudem bilden korrekt zueinander stehende Zähne, Kiefer, Kiefergelenke und die Kaumuskulatur eine ausbalancierte Funktionseinheit, die Auswirkungen auf die gesamte Körperstatik hat. Ist diese Harmonie gestört, beispielsweise durch eine Zahnfehlstellung, können vielfältige Beschwerden wie Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Schwindel oder auch Ohrgeräusche (Tinnitus) hervorgerufen werden. Man spricht dann von einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Mehr erfahren zur CMD im Patienten-Informations-System der Praxis-Website.

Gesund und schöner lächeln in wenigen Wochen
Wer sich nicht mehr mit schiefen oder gedrehten Zähnen sowie Zahnlücken abfinden will, gleichzeitig aber auch etwas für eine gesunde Zahn- und Kieferstellung tun möchte, dem bieten die Praxen der Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Jörg Lang in Karlstein und Großkrotzenburg zwei Lösungen für eine diskrete und zugleich hochwirksame Zahnkorrektur an:

Sanfte Zahnumstellung mit der HarmonieSchiene®
Mit der sogenannten HarmonieSchiene® ist eine einfache und unauffällige Korrektur möglich, in kurzer Zeit, diskret und mit sichtbarem Erfolg. Sie eignet sich für die Korrektur von kleinen bis mittleren Fehlstellungen der Frontzähne bei Erwachsenen. Es handelt sich dabei um hauchdünne Schienen aus transparentem flexiblem Kunststoff, die im Labor individuell für jeden Patienten angefertigt werden. Sie wirken in fein dosierten Schritten auf die Zähne ein und stören im Alltag kaum, denn anders als eine festsitzende Zahnspange kann man die Schiene problemlos zu den Mahlzeiten und für die Zahnpflege herausnehmen. Im Durchschnitt dauert die Behandlung mit der HarmonieSchiene® etwa drei bis sechs Monate.

Gerade Zähne in nur sechs Monaten mit Six Month Smiles®
Hinter Six Month Smiles® verbirgt sich ein neuartiges Bracket-System mit zahnfarbenen Zahnspangenbögen. Mit dem innovativen, festsitzenden Zahnspangensystem werden die Zähne gerichtet und ganz behutsam begradigt – in einer durchschnittlichen Zeit von nur sechs Monaten. Die Spangen üben kaum Druck aus, sind komfortabel, sicher und hygienisch. Zusätzlich können sehr genaue und gezielte Veränderungen vorgenommen werden, die manchmal nur einzelne Zähne beeinflussen.

Egal ob mit HarmonieSchiene® oder dem Bracketsystem Six Month Smiles®: Die Zähne werden mit beiden Korrekturverfahren Millimeter für Millimeter in die richtige Position gebracht. Mit sogenannten Retainern wird nach der Behandlung der Zahnfehlstellung dafür gesorgt, dass sich die Zähne in ihren neuen Positionen stabilisieren, damit es zu keiner weiteren Fehlstellung kommt. Die Retainer, die sowohl abnehmbar als auch festsitzend sein können, werden für einige Jahre getragen.

Mehr erfahren www.apfelzahn.de oder anrufen Großkrotzenburg 06186 6859011 oder Karlstein 06188 991071

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Allgemein

ADENTICS – Die Kieferorthpäden helfen beim Frühjahrsputz in Teltow

Das Team von ADENTICS hilft beim Frühjahrsputz in Teltow

ADENTICS - Die Kieferorthpäden helfen beim Frühjahrsputz in Teltow

ADENTICS – Die Kieferorthpäden helfen beim Frühjahrsputz in Teltow

Das ADENTICS-Team hat die Stadt Teltow tatkräftig beim alljährlichen Frühjahrsputz unterstützt. Bei schönem Wetter und mit Hilfe der Kinder unserer Teammitglieder sind insgesamt mehr als sechs große Müllbeutel zusammengekommen. Wir hatten alle sehr viel Spaß und haben Teltow dabei noch besser kennengelernt.

Unser Fazit: Teltow war auch ohne uns schon eine sehr saubere Stadt. Und damit das auch so bleibt sind wir beim nächsten Frühjahrsputz auch wieder mit unserem Team dabei.
Nächstes Jahr werden wir unseren Standort in Schulzendorf auch beim Frühjahrsputz tatkräftig unterstützen.

Pressekontakt:
ADENTICS – Die Kieferorthopäden

Sylke Bittner
Assistentin der Geschäftsführung,
Betriebswirtin der Zahnmedizin,
Öffentlichkeitsarbeit,
Personalentwicklung,
Buchhaltung und Finanzen

Goltzstraße 39
12307 Berlin-Lichtenrade
Telefon +49 30 7676603-0
Telefax +49 30 7676603-30
E-Mail: Sylke.Bittner@adentics.de
www.adentics.de

ADENTICS – Die Kieferorthopäden ist eine Praxisgemeinschaft mit mittlerweile fünf Standorten in Berlin und Brandenburg am Leipziger Platz, Berlin-Lichtenrade, Blankenfelde-Mahlow, Schulzendorf und in Teltow. Die Praxen in Schulzendorf und Teltow wurden Anfang April im Rahmen eines Tag der offenen Tür feierlich eröffnet. Unter der ärztlichen Leitung von Frau Dr. Daniela Bössenrodt (Teltow) und Frau Dr. Dorrit Klein und Herrn Stefan Welte (Schulzendorf) wird nun auch hier das gesamte Spektrum modernster Kieferorthopädie mit dem von ADENTICS gewohnten Service angeboten.

Spezialisiert ist die Praxis auf innovative, funktionelle und ästhetische Kieferorthopädie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Durch modernste intraorale Scantechnologie kann ADENTICS in Teltow Abdrücke ersetzen.

Die Behandlungsmethoden sind durch jahrelange Erfahrung und regelmäßige Fortbildung gesichert. Ebenso sind die drei ADENTICS-Standorte Berlin-Mitte, Lichtenrade und Mahlow mit dem TÜV-Siegel zertifiziert und geprüft und unterliegen dem strengen Qualitätssicherungssystem nach DIN ISO 9001.

Kontakt
ADENTICS – Die Kieferorthopäden
Sylke Bittner
Goltzstraße 39
12307 Berlin
030 – 76 76 60 30
Sylke.Bittner@adentics.de
http://www.adentics.de

Allgemein

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang eröffnen zweiten Praxisstandort in Großkrotzenburg.

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Nichts ist schöner als ein gesundes Lächeln. Darum setzen Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang in ihrer Zahnarztpraxis in Karlstein – und jetzt auch in Großkrotzenburg – jeden Tag alles daran, das Beste für die Zähne zu erreichen und sie dauerhaft gesund zu erhalten – vertrauensvoll und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Bei ihren Zahnbehandlungen kommen vor allem zahnschonende und zahnerhaltende Verfahren zum Einsatz. Die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Praxis in Großkrotzenburg findet am 30. April 2016 statt.

Gesunde und schöne Zähne sind wichtige Faktoren für Gesundheit und Lebensqualität. Ein schönes, sympathisches Lächeln signalisiert Attraktivität und Lebensfreude. Deshalb steht die Zahngesundheit im Mittelpunkt der zahnärztlichen Tätigkeit von Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang. Wie bisher schon in Karlstein bieten sie nun auch in Großkrotzenburg als zweitem Standort moderne Zahnmedizin, die sowohl allgemeinzahnärztliche Behandlungen als auch die Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis umfasst. Dabei legen die Zahnärzte großen Wert darauf, ein kompetenter Ansprechpartner für die ganze Familie zu sein – von den Allerkleinsten bis hin zu den Ältesten.

„Mit gesunden, natürlich wirkenden und schönen Zähnen kommt ein strahlendes Lächeln erst richtig an“ sagt Dr. Gretel Evers-Lang und fügt hinzu: „Nichts ist so gut wie die eigenen Zähne. Wer bewusst und eigenverantwortlich gezielte Maßnahmen für seine Zahngesundheit ergreift, hat später gut lachen. Denn mit Prophylaxe und aktiver Vorsorge sind lebenslang gesunde Zähne möglich“.

Auch schadhafte, unregelmäßige Zähne, auffällige Zahnfüllungen oder Zahnlücken müssen heute nicht mehr sein. Zahnärztin Dr. Evers-Lang: „Mit Hilfe der modernen CEREC 3D-Technologie stellen wir ästhetischen und passgenauen Zahnersatz aus Vollkeramik her. Das Besondere daran ist: Es ist kein Abdruck wie bei üblichen Verfahren mehr nötig, der Patient wird innerhalb einer Sitzung komplett versorgt und geht mit einer fertigen CEREC-Krone oder -Brücke nach Hause, die er sofort belasten kann“. Mehr zur CEREC 3D-Technologie in der Patienteninformation der Praxiswebsite www.apfelzahn.de.

Im Rahmen der Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis behandeln die Zahnmediziner Zahn- und Kieferfehlstellungen sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen. „Zähne lassen sich in jedem Alter bewegen“, erklärt Dr. Guido Lang und fügt hinzu: „Der Wunsch nach schönen und geraden Zähnen wird immer häufiger von Erwachsenen an uns herangetragen. Das hat meistens ästhetische Gründe. Von ebenso großer Bedeutung sind daneben aber eine optimale Funktion und die langfristige Gesunderhaltung des Kauapparates, denn gerade diese Aspekte sichern letztendlich die Lebensqualität“. Für die Korrektur der Zahnstellung empfiehlt das Zahnärzteehepaar moderne „Zahnspangen“, die durch ihr ansprechendes Design im Alltag kaum auffallen. Die transparenten Zahnschienen oder Bracket-Systeme müssen über einen gewissen Zeitraum getragen werden und bewegen die Zähne nachhaltig und diskret in die richtige Position.

Zu den Zahnärzten Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang: Die Praxiswebsite www.apfelzahn.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der Praxen für Zahnmedizin, Prophylaxe und Kieferorthopädie in Karlstein und Großkrotzenburg.

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Allgemein

Dr. Imberg & Kollegen eröffnen in Gifhorn Zentrum für Zahngesundheit

Moderne Zahnmedizin für die ganze Familie – „Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft“

Dr. Imberg & Kollegen eröffnen in Gifhorn Zentrum für Zahngesundheit

Praxiseröffnung in Gifhorn mit Bürgermeister Matthias Nerlich (Mitte)

Mit einer gelungenen Eröffnungsfeier wurde am 10. Oktober das Zentrum für Zahngesundheit Dr. Imberg und Kollegen in Gifhorn eröffnet. Unter dem Motto „Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft“ möchte die Zahnarztfamilie Imberg hier für die umfassende Zahngesundheit der ganzen Familie sorgen – nach aktuellem wissenschaftlichen Stand und mit moderner Ausstattung. „Wir möchten für jede Gebiss-Situation eine gesunde und ästhetische Lösung finden, das ist unser großes Ziel“, sagte Dr. med. dent Harry Imberg und fügte hinzu: „Zahn- und Mundgesundheit sind in jedem Alter eine wichtige Angelegenheit. Sie tragen in hohem Maße zu Wohlbefinden und Lebensqualität bei“.

Nach einigen Monaten Bauzeit konnten die Zahnärzte Dr. med. dent. Harry Imberg, sein Bruder Alan Imberg sowie die Eltern Dr. Nena und Dr. Edi Imberg jetzt rund 250 Gäste, darunter auch Bürgermeister Matthias Nerlich, in den modern und mit einem freundlichen, warmen Ambiente ausgestatteten Praxisräumen in Gifhorn begrüßen. Das neue Zahnzentrum ist neben den Praxen in Wesendorf und Wittingen der dritte Standort für moderne Zahnheilkunde von Dr. Imberg und Kollegen.

Begeistert waren die Besucher vor allem von den technischen Möglichkeiten in der Praxis. Sehr interessiert ließen sie sich in die Welt der digitalen Zahnmedizin einführen. Sie erfuhren, wie beispielsweise Implantate und Zahnersatz mit digitaler Volumentomographie (DVT) exakt dreidimensional geplant werden können und wie die Herstellung des Zahnersatzes aus Vollkeramik mittels CAD/CAM-Technik funktioniert. Überhaupt spielt die 3D-Technik in vielen Bereichen der Praxis Dr. Imberg und Kollegen eine wichtige Rolle bei der Diagnose und Therapieplanung, so zum Beispiel auch bei einer Parodontitis- und Wurzelkanalbehandlung oder in der Kieferorthopädie, der zahnärztlichen Schlafmedizin sowie bei der Planung oralchirurgischer Eingriffe.

Ein besonderer Behandlungsschwerpunkt der Zahnärzte Dr. Imberg & Kollegen liegt in der Implantologie. Implantate sind heute eine empfehlenswerte Alternative bei Zahnlücken, weil sie verlorengegangene Zähne nahezu naturnah ersetzen. Auf den Implantaten können festsitzende Kronen, Brücken oder Stege zur Aufnahme von herausnehmbarem Zahnersatz sicher befestigt werden. Dr. Harry Imberg erläutert: „Implantatgetragener Zahnersatz verbessert eindeutig die Lebensqualität der Patienten. Durch seinen festen Sitz vermittelt er ein sicheres Gefühl und ermöglicht eine natürliche Mimik, kraftvolles Zubeißen und ein attraktives Äußeres.“ In Wittingen wird der Zahnersatz im praxiseigenen Meisterlabor in kurzer Zeit präzise und passgenau angefertigt. Mit hochmoderner Technologie ist es bestens ausgerüstet, um alle anfallenden Arbeiten Hand in Hand mit den drei Praxen in kürzester Zeit auszuführen.

Neben den vielseitigen Leistungen, Kompetenz und Know-how wird im Zentrum für Zahngesundheit Dr. Imberg und Kollegen vor allem Wert auf das persönliche Gespräch und eine einfühlsame Behandlung gelegt – für einen angst- und stressfreien Zahnarztbesuch. Dabei haben die Zahnärzte nicht nur die Zähne ihrer Patienten im Blick, sondern auch die Gesamtgesundheit. Denn, Mund- und Zahngesundheit stehen in enger Wechselwirkung mit der Gesundheit des gesamten Organismus. „Nichts ist schöner als ein gesundes Lächeln. Für die Mitmenschen genauso wie für das eigene Wohlbefinden“, sagt Zahnarzt Alan Imberg. „Dazu möchten wir mit unseren umfangreichen zahnmedizinischen Angeboten, hier besonders auch mit Präventions- und Prophylaxemaßnahmen beitragen. Wir legen größten Wert auf zahnerhaltende Maßnahmen und arbeiten mit Materialien, die anerkanntermaßen gut verträglich sind“.

Viel Glück und Erfolg für ihr Zentrum für Zahngesundheit waren es, was die Gäste der Eröffnungsfeier den Zahnärztinnen und Zahnärzten sowie dem Praxisteam am Standort Gifhorn wünschen. Die Praxis hat ihre Arbeit bereits aufgenommen.

Zu Dr. Imberg & Kollegen: Zahnzentren für Zahnheilkunde Dr. Imberg & Kollegen gibt es an den Standorten Gifhorn, Wesendorf und Wittingen. Die Praxis-Website www.zahnarzt-imberg.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der jeweiligen Praxen.

Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft – Unter diesem Motto bieten die Zahnärzte Dr. Imberg & Kollegen in Gifhorn, Wesendorf und Wittingen umfassende Zahngesundheit nach aktuellem wissenschaftlichem Stand und mit hochmoderner Ausstattung. Ziel ist es, das Beste für die Zähne zu erreichen und sie dauerhaft gesund zu erhalten – vertrauensvoll und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Zu den Schwerpunkten der Praxen gehören Implantologie, Kieferorthopädie, zahnärztliche Schlafmedizin sowie ästhetischer metallfreier Zahnersatz.

Kontakt
Zentrum für Zahngesundheit – Dr. Imberg & Kollegen
Dr. med. dent. Harry Imberg
Steinweg 11
38518 Gifhorn
(05371) 93 72 317
info@zahnarzt-imberg.de
http://www.zahnarzt-imberg.de

Allgemein

Hu-Friedy: Neue Instrumente für die Kieferorthopädie

Hu-Friedy: Neue Instrumente für die Kieferorthopädie

Die KFO Lingual Kollektion von Hu-Friedy

Rotterdam, 10. Juli 2014 – Ästhetische Alternativen zu konventionellen Zahnspangen erfreuen sich großer Beliebtheit. Auf der Jahrestagung der DGKFO in München präsentiert der Dentalhersteller Hu-Friedy daher zwei neue Instrumentenserien für die Lingualtechnik und die Anpassung von Clear Alignern. Die Markteinführung wird begleitet von attraktiven Rabatten.

Bei der Lingualbehandlung werden die Brackets unsichtbar an der Zahninnenseite befestigt. Diese Methode ist eine Herausforderung für Arzt und Equipment, denn die Feineinstellung ist kompliziert und zeitaufwendig. Mit der KFO Lingual Kollektion stellt Hu-Friedy nun adäquate Instrumente zur Verfügung, die diese Prozedur erleichtern und beschleunigen. Zum Sortiment gehören Cutter, Zangen sowie Ligaturinstrumente. Alle wurden für einen optimalen intraoralen Zugang mit feineren Spitzen und stärkeren Abwinklungen ausgestattet als üblich, was auch die Sichtverhältnisse im Mundraum entscheidend verbessert. Um den Anwender- und Patientenkomfort noch zu erhöhen, wurden die Tools darüber hinaus mit extralangen Griffen versehen.

Mit der Clear Kollektion hat Hu-Friedy eine weitere Innovation entwickelt, die Maßstäbe setzt: Vier Zangen mit unterschiedlicher Funktion ermöglichen die punktgenaue Modifikation von Clear Alignern. Durch die Individualisierung und Optimierung der Schienen gelingt die wirksamen Verstärkung oder Reduktion korrektiver Kräfte. Die Instrumente sind selbstverständlich problemlos sterilisierbar und autoklavierbar.

Hu-Friedy auf der DGKFO-Jahrestagung: A02

Bildrechte: Hu-Friedy Bildquelle:Hu-Friedy

Über Hu-Friedy

Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy entwickelt und produziert Handinstrumente, Scaler und Hygieneartikel. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 Produkte, die weltweit in über 80 Länder verkauft werden. Die hochwertigen Qualitätserzeugnisse sind bekannt für ihre Leistung, Präzision und Haltbarkeit. Das global aufgestellte Unternehmen wurde vor 105 Jahren gegründet und hat seinen Sitz in Chicago. Weitere Standorte befinden sich in Rotterdam, Mailand, Shanghai, Tokio sowie Tuttlingen, Deutschland.

Hu-Friedy Mfg. B.V.
Customer Care Department
P.O. Box 29025
3001 GA Rotterdam
00800 48 37 43 39 gratis
info@hufriedy.eu
http://www.hu-friedy.eu

KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
Helaweg 3
D-69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086-0
reber.konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Allgemein

Die Clear Collection von Hu-Friedy

Die Clear Collection von Hu-Friedy

Die Clear Collection von Hu-Friedy

Rotterdam, 13. Februar 2014 – In der Kieferorthopädie etablieren sich durchsichtige Schienen zur Korrektur von Fehlstellungen. Immer mehr Patienten entscheiden sich für die optisch unauffällige Alternative zur klassischen Zahnspange. Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy bringt jetzt adäquate Instrumente zur Anpassung der Aligner auf den Markt. Die Clear Collection vereinfacht die Individualisierung und Optimierung der transparenten Schienen.

Hu-Friedy hat die innovative Serie gemeinsam mit dem führenden Spezialisten Dr. S. Jay Bowman entwickelt. Entstanden ist eine neue Generation kieferorthopädischer Instrumente, die ohne Erwärmung punktgenaue Modifikationen ermöglichen. Jeder Artikel der Kollektion hat eine andere Funktion:

Die Horizontalzange erzeugt waagrechte Vertiefungen. Angebracht am gingivalen Rand auf der bukkalen oder lingualen Seite eines Zahnes, dienen diese der Verstärkung des individuellen Wurzeltorque. Auch der Halt der Schiene kann durch eine Kerbe im Unterschnitt eines Zahnes oder direkt unterhalb eines Attachements verbessert werden.

Die Vertikalzange formt senkrechte Vertiefungen im mesialen oder distalen Bereich und verbessert so die Rotationskontrolle. Darüber hinaus können mit ihrer Hilfe In-Out-Diskrepanzen beseitigt werden.

Die Tear Drop Zange dient der Verstärkung extrusiver Kräfte auf bestimmte Zähne. Dazu werden Spalten in den gingivalen Rand des Aligners gestanzt. Dies ermöglicht das Einhängen elastischer Gummizüge und ist auch für die Patienten einfach zu handhaben.

Die Hole Punch Zange produziert halbmondförmige Ausstanzungen an Stellen, an denen aufgeklebte Knöpfchen oder Brackets für Gummizüge oder andere Mechaniken verwendet werden. Sie kann außerdem überschüssigen Kunststoff entfernen, damit den Druck der Schiene reduzieren und so das Weichgewebe entlasten.

Mit der Clear Collection steht Kieferorthopäden nun eine Reihe moderner Instrumente zur schnellen und einfachen Anpassung transparenter Schienen zur Verfügung.

Bildrechte: Hu-Friedy Bildquelle:Hu-Friedy

Über Hu-Friedy

Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy entwickelt und produziert Handinstrumente, Scaler und Hygieneartikel. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 Produkte, die weltweit in über 80 Länder verkauft werden. Die hochwertigen Qualitätserzeugnisse sind bekannt für ihre Leistung, Präzision und Haltbarkeit. Das global aufgestellte Unternehmen wurde vor 105 Jahren gegründet und hat seinen Sitz in Chicago. Weitere Standorte befinden sich in Rotterdam, Mailand, Shanghai, Tokio sowie Tuttlingen, Deutschland.

Kontakt
Hu-Friedy Mfg. B.V.
Customer Care Department
P.O. Box 29025
3001 GA Rotterdam
00800 48 37 43 39 gratis
info@hufriedy.eu
http://www.hu-friedy.eu

Pressekontakt:
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
Helaweg 3
D-69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086-0
reber.konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Allgemein

So bewahren Sie sich Ihr schönes Lächeln: Tipps für gepflegte Zähne trotz Zahnspange

Bereits Kinder wissen: Eine sorgfältige Mundhygiene ist das A und O für schöne und gesunde Zähne. Zahnspangenträger oder solche, denen eine kieferorthopädische Behandlung noch bevorsteht, wissen allerdings häufig nicht, wie sie trotz fester Zahnspange ihr Gebiss optimal reinigen können, da sich Speisereste nicht nur in den Zahnzwischenräumen, sondern auch in den Brackets verfangen können. Gepflegte Zähne und eine feste Zahnspange müssen sich allerdings nicht ausschließen. Mit ein paar kleinen Kniffen lassen sich die Zähne trotz verdrahteter Brackets an den Zahnaußen- oder -innenseiten sehr gut säubern. Dr. med. Katalin Schmidmer , Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, erklärt, welche Hilfsmittel für eine gute Zahnhygiene bei festsitzender Zahnspange notwendig sind und worauf Zahnspangenträger außerdem achten sollten.

Karies und Paradontose sind weitverbreitete Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates. Ihre Entstehung wird von einer nicht optimalen Zahnhygiene begünstigt. Da das Tragen einer festen Zahnspange die Mundhygiene erschwert, sollten besonders Zahnspangenträger darauf achten, nicht nur die elementaren Regeln der Zahnreinigung einzuhalten, sondern darüber hinaus den Mundraum mit besonderen Hilfsmitteln pflegen. Disziplin und Ausdauer sind am Anfang dafür notwendig, werden allerdings spätestens nach der Entfernung der Brackets mit einem strahlenden Lächeln belohnt.

Mundhygiene bei festsitzender Zahnspange: Regelmäßig putzen
Morgens und abends Zähneputzen ist unumgänglich für ein gesundes Gebiss. Zahnspangenträger sollten darüber hinaus nach jeder Mahlzeit ihre Zähne einer sorgfältigen Reinigung unterziehen. Das Ausspülen des Mundes nach jeder Mahlzeit ist Pflicht, Zähneputzen die Kür, sollte aber mindestens dreimal täglich stattfinden. Der Grund: Im Randbereich der Brackets, der für Zahnbürsten schwer zugänglich ist, setzen sich Speisereste ab. Zahnbeläge (Plaques) entstehen, die ihrerseits Karies und Paradontose fördern.

Putztechnik optimieren
Eine gute Putztechnik ist besonders für Zahnspangenträger unerlässlich. Die Zähne sollten sowohl am oberen Zahnfleischrand oberhalb der Brackets einschließlich des Zahnfleischrandes als auch unterhalb der Brackets geputzt werden. Die Backenzähne dabei nicht vergessen! Schließlich ist auch eine Reinigung der Zahninnenseiten notwendig, wobei immer vom Zahnfleischrand weg geputzt werden sollte. Auch die Kauflächen benötigen beim Putzen unsere Aufmerksamkeit.

Hilfsmittel benutzen
Für die Reinigung des Mundraums von Zahnspangenträgern sind sowohl Handzahnbürsten als auch elektrische Zahnbürsten geeignet, wobei diese nicht über einen runden Bürstenkopf verfügen sollten. Schallzahnbürsten eignen sich dabei besonders gut für die Entfernung von Zahnbelägen. Wer eine Handzahnbürste benutzt, kann auf eine spezielle Zahnbürste zurückgreifen, deren Borsten in zwei Reihen angeordnet sind, sodass sie die Zähne ober- und unterhalb der Brackets reinigen können. Wenn notwendig, kann eine Zahnzwischenraumbürste die Mundhygiene sinnvoll ergänzen, da sich mit ihrer Hilfe Speisereste, die zwischen den Zähnen und dem Draht der Zahnspange festhängen, gezielt entfernen lassen.

Rat vom Experten
Zu einer kompetenten kieferorthopädischen Behandlung gehört immer auch die Aufklärung über eine optimale Zahnhygiene. Dabei werden Putztechniken geübt und die Verwendung spezieller Hilfsmittel besprochen. Besonders für Zahnspangenträger kann darüber hinaus auch eine jährlich oder halbjährlich durchgeführte, professionelle Zahnreinigung – deren Kosten allerdings in der Regel nicht von den Krankenkassen getragen werden – eine sinnvolle Ergänzung der täglichen Zahnhygiene sein. So werden die Zähne nicht nur gerade, sondern bleiben trotz Brackets gesund.

Dr. Katalin Schmidmer ist Fachärztin für Kieferorthopädie in München-Schwabing. Sie ist spezialisiert auf Kieferkorrektur durch Spangen ohne Extraktion von Zähnen.

Kontakt
Dr. Katalin Schmidmer
Katalin Schmidmer
Leopoldstraße 104
80802 München
089 35474710
info@schmidmer.de
http://www.schmidmer.de

Pressekontakt:
webhelps! Online Marketing GmbH
Monika Kindermann
Elsenheimerstr. 59
80687 München
089 20004357
mk@webhelps.de
http://www.webhelps.de