Tag Archives: Zertifizierung

Allgemein

Neu: Naturreiner, stoßdämpfender Spielplatz- und Wegebelag

Tüv-geprüfte Qualität von Pro Natur

Neu: Naturreiner, stoßdämpfender Spielplatz- und Wegebelag

Der neue Pro Natur Spielplatz- und Wegebelag mit zertifzierten Fallschutzeigenschaften (Bildquelle: Gregor Ziegler GmbH)

Ob als Fallschutz oder Bodenbelag: Der neue Spielplatz- und Wegebelag aus der Pro Natur-Reihe der Gregor Ziegler GmbH überzeugt durch seine Vielzahl an praktischen Vorzügen. Ideale, von offizieller Stelle geprüfte und zertifizierte, Fallschutzeigenschaften treffen auf beste Ökologie bei gleichzeitig hoher Witterungsbeständigkeit.

Sauber und sicher

Der Pro Natur Spielplatz- und Wegebelag besteht aus reinen Hackschnitzeln, die in spezieller Aufbereitungstechnik hergestellt werden. Hundert Prozent pflanzliche Stoffe aus nachhaltiger Forstwirtschaft (PEFC-zertifiziert) bilden die Grundlage für einen sauberen und zugleich sicheren Bodenbelag. Durch die hohen Dämpfungseigenschaften des Produkts ist es in optimaler Weise als Fallschutzbelag im Bereich von Kinderspielplätzen geeignet. Ebenso prädestinieren die sehr guten Laufeigenschaften sowie die unterdrückte Pfützen- und Eisplattenbildung für den Einsatz als Wegematerial im Außenbereich. Darüber hinaus ist der naturreine Belag im Gegensatz zu vielen anderen Abdeckmaterialien und Mulchen geruchs- und pH-neutral sowie besonders pflegeleicht und witterungsbeständig.

TÜV-geprüft und zertifiziert

Dass der innovative Spielplatz- und Wegebelag hohe Sicherheitsreserven bietet, bestätigt auch der TÜV Süd. Eine Schichtdicke von 40 cm schützt demnach zuverlässig bis zu einer Fallhöhe von drei Metern. Außerdem bestätigt die Zertifizierung nach DIN EN 1177:2008 die hohe Produkt-Qualität und Stoßdämpfung.

Pro Natur Spielplatz- und Wegebelag von Pro Natur steht in ausgewählten Gartenfachmärkten und Baumärkten zum Verkauf. Der empfohlene Verkaufspreis für die 50-Liter-Packung liegt bei 6,99 Euro.

Gregor Ziegler GmbH
Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den „Privatgärtner“ bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Allgemein

Vorbildliche Qualität: Application Management von innobis erneut von Ebner Stolz zertifiziert

Internes Kontrollsystem entspricht vollständig den Kriterien nach IDW PS 951

Vorbildliche Qualität: Application Management von innobis erneut von Ebner Stolz zertifiziert

Holger Klindtworth, Ebner Stolz GmbH & Co. KG

Hamburg, den 03. Mai 2018 – Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Ebner Stolz GmbH & Co. KG bestätigt der innobis AG das zweite Mal in Folge die hohe Wirksamkeit des dienstleistungsbezogenen internen Kontrollsystems (IKS) für den IT-Service/das Application Management.

Die jährlich durchzuführende Zertifizierung des Typ B bestätigt der innobis AG und damit auch ihren Kunden, dass die definierten Prozesse und Kontrollen im Prüfungszeitraum vollständig und sachgerecht angewendet wurden und die erbrachte Dienstleistung somit dem geforderten Standard entspricht.

Holger Klindtworth, Prüfungsleiter der Ebner Stolz GmbH & Co. KG, meint zu den Prüfungsergebnissen: „Erneut haben wir im Rahmen unserer Prüfung einen hohen Reifegrad bei den eingerichteten Kontrollen festgestellt. Diese Qualität würde ich mir bei allen meinen Mandanten wünschen.“

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei der innobis AG, erklärt den Nutzen für die Kunden von innobis: „Die erneute Zertifizierung bestätigt, dass unsere Kunden sich auf uns verlassen können. Wir verfügen über professionelle Prozesse und Quality Gates, die sowohl fachliche als auch aufsichtsrechtliche Aspekte sicherstellen. Einzelprüfungen bei der Übernahme von Dienstleistungen aus dem Portfolio Application Management seitens unserer Kunden können somit entfallen. Das spart allen Beteiligten sowohl Zeit als auch Kosten.“

Umfang und Ablauf der Prüfung
Das bei innobis untersuchte IKS umfasst die ITIL-Prozesse Incident-, Problem-, Release-, Change-, Configuration- und Testmanagement im Rahmen der Wartung, Weiterentwicklung und fachlichen Betreuung von Entwicklungs- und Produktivsystemen. Dazu zählen SAP-Banking-Module sowie kundenindividuelle Zusatzmodule einschließlich Online-Portale für Endkunden. Die dokumentierten und aktuell gelebten Prozesse entsprachen dabei bereits vollständig und ohne Ausnahme den Anforderungen des IDW PS 951.

Bildmaterial zum Download:
Holger Klindtworth, Ebner Stolz GmbH & Co. KG
Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services, innobis AG

Über die Ebner Stolz GmbH & Co. KG
Als eine der größten unabhängigen mittelständischen Beratungsgesellschaften in Deutschland betreut Ebner Stolz überwiegend mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen verschiedener Branchen. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Wirtschaftsprüfung sowie die Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung. Das Unternehmen beschäftigt 1.300 Mitarbeiter an 15 Standorten (Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Reutlingen, Siegen, Solingen und Stuttgart). Weitere Informationen unter www.ebnerstolz.de.

Über die innobis AG
Die innobis AG ist seit über 25 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet dabei den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Das Unternehmen beherrscht Branchenlösungen wie ABAKUS oder MARK. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bankenkooperation, Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank (DGHyp), Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg), Investitionsbank Schleswig Holstein (IB.SH), SEB und Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank). Weitere Informationen unter www.innobis.de

Firmenkontakt
innobis AG
Jörg Petersen
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49 (0)40 / 55487-0
info@innobis.de
http://www.innobis.de

Pressekontakt
innobis AG
Katharina von Dungen
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49 (0)40 / 55487-440
k.vondungen@innobis.de
http://www.innobis.de

Allgemein

Stillstand ist der Tod

Das Markenzeichen der Bestatter beweist mit der Weiterentwicklung der Abläufe bei Bestattungsdienstleistungen die Wichtigkeit verbindlicher Standards

Stillstand ist der Tod

„Stillstand ist der Tod“, so sang Herbert Grönemeyer bereits 1998 in seinem Song und hat damit bis heute Recht behalten. Das Markenzeichen der Bestatter hat sich in den letzten Jahren daher auch respektabel weiterentwickelt und immer wieder neue Herausforderungen gemeistert. Jetzt erhielten die Markenzeichenbetriebe des Bundesverbands Deutscher Bestatter die Bestätigung, dass ihr QM-System den Anforderungen der neuen ISO-Norm DIN EN ISO 9001:2015 entspricht. Dass dies dauerhaft so bleibt, wird durch regelmäßige Kontrollen des Globalplayers „TÜV Rheinland“ sichergestellt. Das ständig weiterentwickelte QM-System enthält jetzt zahlreiche Neuerungen und sorgt dabei für noch mehr Transparenz. Die Zertifizierung des Markenzeichens gilt für 3 Jahre.

In den letzten beiden Jahren absolvierten die rund 1.000 Bestatter mit Markenzeichen in Deutschland erfolgreich interne Audits und Stichproben. Jeder einzelne Markenzeichenbetrieb überbringt durch die Einhaltung der strengen Vorgaben täglich die Botschaft der Qualitätsarbeit im Bestatter-Handwerk an Angehörige, Trauernde und Bestattungsvorsorgende.

Leichtfertig und irrtümlich wird im Bereich der Bestattung gelegentlich behauptet, es käme auf gesteuerte Prozessabläufe und Qualifikationen beim Bestatter weniger an, man müsse eigentlich nur ein einfühlsamer und guter Mensch sein. Ein fataler Irrtum, wie Rechtsanwältin Antje Bisping aus ihrer täglichen Arbeit als Qualitätsmanagementbeauftragte für das Markenzeichen und insbesondere als Leiterin der Schlichtungsstelle für Angehörige und Bestatter im Kuratorium Deutsche Bestattungskultur weiß. Regelmäßig kommt es dann zu unerfreulichen Situationen beim Abschied von Menschen, wenn eben nicht mit der erforderlichen Sorgfalt und klar strukturierten und auch dokumentierten Verfahrensabläufen agiert wird.

Selbstverständlich lässt sich eine Bestattung nicht einer einheitlichen Norm unterwerfen, da es sich um eine hochindividuelle und immer sehr persönliche Dienstleistung handelt, die der Bestatter in enger Rücksprache mit den Angehörigen oder dem Vorsorgenden ausführt und plant. Dies bedeutet aber keineswegs, dass bei wichtigen Abläufen der Beratung, der Dokumentation, der hygienischen Versorgung Verstorbener und deren Transport nicht klare Handlungsabläufe zugrunde zu legen sind. Diese geben dann auch die Gewähr für eine profunde und seriöse Durchführung.

Entscheidend sind für die Relevanz und Glaubwürdigkeit eines Siegels nach einhelliger Meinung von Verbraucherschützern die Faktoren der Unabhängigkeit der externen Prüforganisation und deren unbedingte Vertrauenswürdigkeit. Der TÜV Rheinland als ein international tätiger, unabhängiger Prüfdienstleister ist als technische Prüforganisation in den Bereichen Sicherheit, Effizienz und Qualität tätig und über jeden Zweifel der Unabhängigkeit bei der Ermittlung der Prüfergebnisse erhaben.

Immer mehr Deutsche kennen das Markenzeichen der Bestatter, ein Siegel mit einem dreigliedrigen Kirchenfenster im Hintergrund und einem Sarg im Vordergrund stehend, und verbinden damit hohe Erwartungen beim Abschied ihres geliebten Angehörigen. Neben der persönlichen Beratung und dem konkreten Eindruck vor Ort legen laut dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Forschungsinstitutes dimap aus dem Jahre 2016 immer mehr Menschen Wert auf klare Qualifikationen in der Ausbildung des Bestatters und im Führen unabhängiger Qualitätszeichen WeDas Markenzeichen als ein Gütesiegel für eine besonders qualifizierte und von unabhängiger Stelle geprüfter Bestattungsdienstleistung stellt weiterhin für knapp 40 % der Deutschen ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Wahl eines Bestattungshauses dar.

Wenn auch zu hoffen bleibt, dass man im Kreis der eigenen Familie möglichst selten die Dienste eines Bestatters benötigt, ist es doch im Todesfall umso beruhigender zu wissen, einen qualifizierten und zertifizierten Bestatter an der Seite zu wissen, der nicht nur warmherzige Worte bereithält, sondern auch in der konkreten Arbeit durch souveräne Qualität und Kompetenz überzeugt.

Pressekontakt:

Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: 0049 (0)211 / 16 00 8 – 60

Ansprechpartner:
Antje Bisping, Justiziarin – Qualitätsmanagementbeauftragte für das Markenzeichen
Stephan Neuser, Generalsekretär – Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
E-Mail: info@bestatter.de
www.bestatter.de/markenzeichen

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB – Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Antje Bisping
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Allgemein

Fuchs + Sanders: Zuverlässiger Partner für den Stahlbau

Der Fachhändler für Stahl- und Metallbau registriert in dem Bereich der hochfesten Schraubverbindungen und Spannschlössern mit CE-Norm eine erhöhte Nachfrage.

Fuchs + Sanders: Zuverlässiger Partner für den Stahlbau

– Bedarf an hochfesten Schraubverbindungen steigt
– Spannschlösser mit CE-Norm werden stark nachgefragt
– Individuelle Zugang und Preise für Kunden im Online-Shop

Die Auftragslage im Stahlbau ist weiterhin gut. Laut NiedersachsenMetall gehen 50 Prozent der Unternehmen der
Metall- und Elektro-Industrie von einer besseren Lage bei den Auftragseingängen gegenüber 2017 aus.
„Um diesem gerecht zu werden, benötigt die Branche einen zuverlässigen Partner“, sagt Fuchs + Sanders Geschäftsführer Armin Heß.

Der Fachhändler für Stahl- und Metallbau registriert im Bereich der hochfesten Schraubverbindungen und Spannschlössern
mit CE-Norm eine erhöhte Nachfrage. Kein Wunder: Verfügt das Unternehmen mit Sitz in Lotte doch über das umfangreichste Sortiment an HV-Schrauben und CE-Spannschlössern. Prokurist Udo Wehberg „Das komplette Sortiment ist ab Lager lieferbar und bei Bestellung bis 15 Uhr schon am nächsten Tag auf der Baustelle.“ Das gilt auch für Spannschlösser, die Fuchs + Sanders im Vergleich zu anderen Anbietern auch nach CE-Norm liefern kann.

Ein weiterer Vorteil für Kunden von Fuchs + Sanders: Um die Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090 nachweisen zu können, bietet das Unternehmen Seminare an. „Damit ist der Kunde befähigt, Spannschlösser nach den aktuell gültigen Richtlinien der Bauprodukteverordnung zu montieren“, erklärt Qualitätsleiter Andre Haas. Werden darüber hinaus Informationen benötigt, kann sich der Interessierte entweder direkt an den FUSA-Außendienst wenden oder wird auf der Homepage www.fusa.de entsprechend informiert.

Wer hochfeste Schraubgarnituren oder CE-Spannschlösser für Hoch- und Stahlbau, Brücken- und Tunnelbau direkt
online bestellen möchte, wird unter www.fusa-shop.de fündig. Innerhalb eines Arbeitstages bekommen Kunden dort ihren individuellen Zugang mit den individuell verhandelten Preisen. Auch die Verfügbarkeit der Produkte ist in dem FUSA-shop einsehbar. Ein weiterer Baustein, der Fuchs + Sanders zum kompetenten, zuverlässigen Partner für den Stahlbau macht.

Die Fuchs + Sanders Schrauben-Großhandels GmbH + Co. KG ist ein traditionsreiches, im Jahr 1932 gegründetes Unternehmen, das sich den Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs seit Jahrzehnten erfolgreich stellt. Stetiger Wandel, Unternehmenswachstum, steigende Kundenanforderungen und die Vielfältigkeit der Aufgabenstellungen erfordern von jedem Mitarbeiter, seine Tätigkeit in einem Gesamtzusammenhang zu sehen. Unser Unternehmensleitbild soll als Orientierung für unser unternehmerisches Handeln und unsere Zusammenarbeit dienen. Es definiert Ziele und Werte, an denen wir uns messen lassen und beschreibt das Selbstverständnis und die Kultur unseres Unternehmens.

Firmenkontakt
Fuchs + Sanders Schrauben-Großhandels-GmbH + Co. KG
Oliver Kronwald
Im Westerfeld 1
49504 Lotte
+49 (0) 5404 / 9160 0
+49 (0) 5404 / 9160 140
info@fusa.de
https://www.fuchs-sanders.de

Pressekontakt
Fuchs + Sanders Schrauben-Großhandels-GmbH + Co. KG
Oliver Kronwald
Im Westerfeld 1
49504 Lotte
+49 (0) 5404 / 9160 150
+49 (0) 5404 / 9160 67 314
o.kronwald@fusa.de
https://www.fuchs-sanders.de

Allgemein

eurodata Rechenzentrum: ISO-Zertifizierung im Doppelpack

Saarbrücker Cloudanbieter wird nach ISO 22301 und ISO 9001:2015 zertifiziert

Saarbrücken, 20. März 2018 – Mit dem Erhalt der Zertifizierungsgütesiegel ISO 22301 und 9001:2015 stellt das eurodata Rechenzentrum erneut seinen Qualitätsanspruch unter Beweis. Damit ist das Unternehmen bestens für das wachsende Interesse an den eurodata Cloudlösungen sowie dem gestiegenen Bedarf an Datensicherheit gewappnet.

Business Continuity garantiert
Das ISO 22301-Zertifikat umfasst in erster Linie Aspekte des Business Continuity Managements. Es geht darum, Risiken zu minimieren und Vorsorgeprozesse zu definieren, damit im Notfall schnell und zuverlässig die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet sowie die Datenverfügbarkeit garantiert werden können. „Damit wir unseren Kunden maximale Sicherheit bieten können, betreiben wir unsere Systeme in zwei infrastrukturell voneinander getrennten eigenen Rechenzentren. Zusätzlich werden die Daten in einem unabhängigen Rechenzentrum gespiegelt“, sagt Dieter Leinen, Vorstand der eurodata AG. Zudem werden das Rechenzentrum und die für den Betrieb erforderlichen Strukturen regelmäßig überprüft.

Aktualisierungs-Audit ISO 9001:2015
Über die ISO-Zertifizierung 9001 verfügt eurodata bereits. Jetzt wurden entsprechende Anpassungen vorgenommen, um auch der aktuellen Version ISO 9001:2015 gerecht zu werden. Dieser Standard sorgt für eine nachhaltige Qualitätssicherung sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Ziel von ISO 9001 sind die Minimierung von Risiken, Umsetzung von Compliance-Anforderungen sowie die Optimierung von Services. „Hinsichtlich dieser ISO-Norm sind wir schon länger optimal aufgestellt, sodass wir jetzt lediglich den ein oder anderen Dokumentationsaspekt ausbauen mussten“, ergänzt Dieter Leinen.

Darüber hinaus besitzt eurodata auch das ISO 27001-Zertifikat sowie die „Grüne Hausnummer“, die besagt, dass das Rechenzentrum besonders energieeffizient sowie klima- und ressourcenschützend arbeitet.

Weitere Informationen zum eurodata Rechenzentrum und seinen Qualitätsmerkmalen unter: https://www.eurodata.de/rechenzentrum

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Allgemein

Ernennung von Paul Butcher zum Geschäftsführer von Lloyd`s Register Management Systems & Inspection Services

Ernennung von Paul Butcher zum Geschäftsführer von Lloyd`s Register Management Systems & Inspection Services

Paul Buchter, Lloyd´s Register

Der führende Anbieter von Zertifizierungsleistungen Lloyd´s Register [LR] freut sich, die Ernennung von Paul Butcher zum Geschäftsführer LR Management Systems & Inspection Services bekannt geben zu dürfen. Paul Butcher aus Birmingham (GB) bringt über 30 Jahre Erfahrung als Führungskraft im Bereich globaler Unternehmensdienstleistungen mit. Nach seinem Abschluss an der Southampton Universität war Butcher in einer Reihe von Branchen als Führungskraft tätig. Seine Managementlaufbahn absolvierte er in Bereichen Versicherungen, IT-Services und Telekommunikation unter anderem bei den Unternehmen SAI Global, Marconi, Ericsson und Damovo.

Alastair Marsh, CEO Lloyd´s Register, kommentiert, „Pauls internationale Erfahrung und Kontakte im Bereich Unternehmenssicherheit sind einzigartig, und wir sind überglücklich ihn an Bord zu haben. Dank seiner außergewöhnlichen Erfolgsbilanz im Bereich Unternehmenswachstum, verbunden mit seinen Marktkenntnissen der Märkte, auf denen Lloyd´s Register tätig ist, sind wir zuversichtlich unter seiner Führung eine weitere Expansion zu starten.“

Butcher trägt nun die volle Verantwortung für das internationale Geschäft und die Entwicklung von Lloyd´s Register´s Management Systems & Inspection Services. Er wird die treibende Kraft beim Ausbau eines hervorragenden Kundenservice – Images sein. Zu seiner Ernennung kommentiert Butcher: „Lloyd´s Register hat einen wohlverdienten Ruf als führender Anbieter von Zertifizierungsdienstleistungen erworben. Wir wissen, dass sich die Bedürfnisse unserer Kunden in der Welt der Zertifizierungen ändern und daß Vertrauen ein wichtiger Aspekt jeder Partnerschaft ist. Dies bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen, und Leistungssteigerungen zu fördern.“ Er fügte hinzu, „Ich freue mich, bei einem solch spannenden Abschnitt unserer Entwicklung dabei sein zu dürfen und Teil des großartigen Teams zu sein, das Lloyd´s Register voran bringen wird.“

Als Antwort auf die sich ändernde Welt haben wir uns von LRQA in Lloyd´s Register umbenannt. Die LR-Marke vereint alle Unternehmen der Lloyd`s Registergruppe unter einer einzigen Identität und bietet so tausenden Kunden, für die wir weltweit tätig sind, das breite Lösungsprogramm eines einzigartigen Anbieters.

Über Lloyd`s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Allgemein

Lloyd´s Register – Ihr Partner im Bereich Zertifizierung, Training und Unternehmensdienstleistungen

Lloyd´s Register - Ihr Partner im Bereich Zertifizierung, Training und Unternehmensdienstleistungen

www.lrqa.de

Lloyd´s Register ist ein weltweit tätiges unabhängiges Dienstleistungsunternehmen.
Die Leistungen umfassen Auditierung, Zertifizierung und Training im Bereich Managementsysteme nach allen gängigen internationalen Standards beispielsweise in den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie, und Arbeitssicherheit. Zusätzlich bietet Lloyd´s maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen (z.B. Risikomangement, Suppy Chain Optimierung uvm.) unabhängig von der Branche oder Größe des Unternehmens.

Zertifizierung
Zertifizierungen sind ein Kerngeschäft von LRQA. Lloyd´s bietet Zertifizierungen in allen Branchen und Industriezweigen für alle gängigen Normen an. Lloyd´s Auditoren sind ausgewiesene Experten aus der Praxis. Beispielsweise Normen wie :ISO 9001, ISO 14001, ISO 50001, ISO 27001, IATF 16949,
FSSC 22000.

Training
Erfolgreiche Managementsysteme erfordern qualifizierte Mitarbeiter. Ob durch Teilnahme an einem der öffentlichen Trainings oder an einem individuellen innerbetrieblichen Training im Unternehmen, die Lloyd´s praxisorientierten Trainings unterstützen Sie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Managementsystem. Lloyd´s ist CQI (Chartered Quality Institute) und IRCA (International Register of Certificated Auditors)zertifiziert und als Schulungsanbieter anerkannt. So haben Sie die Sicherheit ein Training zu besuchen, das sowohl technisch als auch methodisch höchste internationale Anforderungen erfüllt.

Business Improvement Services
Mit den kundenspezifischen Lösungen hat Lloyd´s das richtige Konzept für alle Branchen und jede Unternehmensgröße – Lloyd´s unterstützt Sie individuell und maßgeschneidert in den Bereichen Risikomanagement, Supply Chain Optimierung, Konzern- & Branchenkonformität sowie Auditierung und Verifizierung.

Weiteres finden Sie hier:
https://www.xing.com/xbp/pages/lloyd-s-register-deutschland-gmbh?sid=15281303.52a311ie

oder unter www.lrqa.de

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Allgemein

OVH Payment Infrastructure zertifiziert nach PCI DSS 3.2

OVH Payment Infrastructure zertifiziert nach PCI DSS 3.2

Am 23. Juni 2017 wurde die PCI DSS 3.2 Zertifizierung von OVH als Zahlungsdienstleister Level 1 zuletzt erneuert. Für den Schutz sensibler Daten ist PCI DSS einer der höchsten Sicherheitsstandards der Kreditkartenindustrie. Mit OVH Payment Infrastructure erhielt das Unternehmen die Zertifizierung das 3. Jahr in Folge.

Die Compliance basiert auf der Private Cloud Lösung und bietet einige zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Token-Validierung kritischer Aktionen auf der Infrastruktur, Access Control Lists (ACL) für den Zugriff auf Verwaltungsinterfaces, tägliche Berichte zu kritischen Vorgängen sowie dedizierte Funktionen zur Verwaltung von Benutzer- und Administrator-Accounts.

Geprüft wurde die Zertifizierung von Provadys, einem qualifizierten Auditor (QSA), der OVH seit dem Start des Compliance-Prozesses zur PCI DSS Zertifizierung unterstützt.

Wie funktioniert die PCI DSS Prüfung von OVH?
Die Verlängerung der Zertifizierung ist das Ergebnis eines dreimonatigen Audits. Die zuständigen OVH Teams wurden von den Auditoren geprüft, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmaßnahmen der 12 Kapitel des PCI DSS Standards vorhanden und voll wirksam sind. Insgesamt wurden den Prüfern hierzu über 2000 Nachweise vorgelegt.
Bei OVH wird der Audit wie ein eigenständiges Projekt behandelt. Er wird von einem dedizierten Team geleitet und involviert zahlreiche Mitarbeiter, die für das Private Cloud Angebot zuständig sind. Sie waren sowohl bei der Vorbereitung des Audits als auch bei beiden Prüfungsphasen vor Ort involviert und arbeiteten an der Berichterstattung zu den erbrachten Beweisen. Die Zahlen zeigen, wie tiefgehend und vollständig der gesamte Prozess war:

– 275 Compliance Punkte im Standard enthalten
– 209 Kontrollpunkte für OVH
– Prüfung über 3 Monate
– mehr als 50 beteiligte Personen
– 28 Befragungen der technischen Teams
– 2 Besichtigungen der Rechenzentren
– über 2000 vorgelegte Beweise
– ein Compliance-Bericht (ROC) über 370 Seiten

Für OVH waren zwei Ziele maßgeblich: den Audit-Prozess zu industrialisieren (Beweissammlung, Tools zur Kommunikation mit den Prüfern, schnelle Umsetzung der Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Sicherheitsstandards) und den Start der Private Cloud Lösungen in den neuen Rechenzentren vorzubereiten, sodass die Sicherheitsstandards weltweit gleich sind – egal ob die Infrastrukturen nun in Roubaix, Straßburg, Beauharnois (Kanada), Singapur, Sydney, England oder Deutschland gehostet sind.

Was ist der PCI DSS Standard?
PCI DSS beinhaltet eine Reihe von Sicherheitsstandards zum Schutz von Bankkartendaten in elektronischen Zahlungssystemen. Der Standard wird vom PCI Security Standard Council, einer professionellen Organisation zuständig für die Kreditkartenmarken VISA, Mastercard, American Express, JCB und Discovery, verwaltet und aktualisiert.

Jede Bank, die Karten an ihre Kunden herausgibt oder Transaktionen für Händler annimmt, darf die von ihren Kunden einzuhaltenden Sicherheitsanforderungen vertraglich festlegen. Der PCI DSS Standard stellt eine gemeinsame Basis dar, die den Großteil dieser Anforderungen abdeckt. PCI DSS ist inzwischen die Referenz für die Sicherheit elektronischer Zahlungssysteme. Jeder Dienstleister, der einen Teil des Zahlungssystems hostet, trägt auch einen Teil der Verantwortung für die allgemeine Sicherheit der Plattform. Diese Pflichten werden vertraglich von den Kartenmarken auf alle Beteiligten einer elektronischen Zahlungsplattform übertragen.

Der PCI DSS Standard enthält etwa 275 Kontroll- und Sicherheitsmerkmale, die eingehalten werden müssen, um Kartendaten sicher zu verarbeiten. Diese Sicherheitsmerkmale sind in 6 Gruppen eingeteilt:

– Erstellung und Verwaltung eines gesicherten Netzwerks und Systems
– Schutz der Karteninhaberdaten
– Verwendung eines Programms zur Verwaltung von Sicherheitslücken
– Implementierung strikter Maßnahmen zur Zugriffskontrolle
– Regelmäßiges Monitoring und Testen von Netzwerken
– Einhaltung einer Datensicherheitsrichtlinie

So werden die Zahlungssysteme OVH Kunden PCI DSS konform
PCI DSS Konformität betrifft die gesamte Zahlungsplattform. Die Zertifizierung der OVH Payment Infrastructure gilt dabei ausschließlich für die von OVH eingerichteten Infrastrukturen. Das bedeutet, dass jede betroffene Partei, die an der Zahlungsplattform beteiligt ist, die Anforderungen des Standards für ihren Verantwortungsbereich einhält und durch ihren Compliance-Prozess den der anderen Beteiligten ergänzt.

Im Rahmen der OVH PCI DSS Payment Infrastructure ist OVH für die Sicherheit der Infrastruktur verantwortlich, während OVH Kunden für die Sicherheit der gehosteten virtuellen Maschinen, der Nutzung der virtuellen Netzwerkfunktionen sowie der Anwendungsschichten auf ihren virtuellen Maschinen zuständig sind. PCI DSS Compliance ist daher eine gemeinsame Aufgabe, bei der die Sicherheitsmaßnahmen der Anwendungsplattform mit denen der Private Cloud Infrastruktur kombiniert werden.

Der PCI DSS Compliance-Prozess eines Zahlungssystems folgt einem strukturierten und komplexen Ablauf, dessen genaue Eigenschaften und Anforderungen von mehreren Faktoren abhängen (Anzahl der jährlich durchgeführten Transaktionen, Typen der akzeptierten Bankkarten, Komplexität der Zahlungsinfrastruktur etc.). Es ist die Aufgabe der Acquirer-Bank, die die Kartenzahlungen für das Konto des Händlers annimmt, die jeweils zutreffenden Anforderungen für den Händler festzulegen und ihm diese mitzuteilen.

Damit OVH Kunden jederzeit ihre Zahlungsinfrastruktur unabhängig von deren Größe und Komplexität einrichten können, haben wir bei OVH uns dazu entschieden, den höchsten PCI DSS Compliance-Level für Zahlungsdienstleister (PSP Level 1) zu gewährleisten. Die Infrastruktur wird außerdem bei jedem Audit nach dem aktuellsten Sicherheitsstandard zertifiziert.

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

Die Intent GmbH wird zum Google-Partner

Die Intent GmbH konnte sich als Google-Partner auszeichnen und überzeugt in der Zertifizierung durch die jahrelange Zusammenarbeit.

Die Intent GmbH wird zum Google-Partner

Google Partner Zertifizierung (Bildquelle: @Google)

Das Google-Partner-Logo ist für Unternehmen und Interessierte gleichermaßen ein Siegel für Verlässlichkeit und Vertrauen. Auch die Intent GmbH gehört nun zu den offiziellen Partner-Unternehmen. Nachdem die Zertifizierungsprüfungen bestanden wurden, wird die Intent GmbH nun als Google-Partner geführt.
Das Profil ist zu finden unter:
Google Partner Profil

Ihr Dienstleister im SEO-Bereich

Online erfolgreich werden und dazu noch gut gefunden werden, ist das Ziel zahlreicher kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Welt im Netz ist jedoch vielseitig. Wer hier auffallen möchte, der benötigt einen verlässlichen Partner an seiner Seite. Die Intent GmbH ist eine Full-Service-GmbH für diesen Bereich. Ein junges und dynamisches Team steht Unternehmen dabei zur Seite, die Ziele schnell und effektiv zu erreichen. Dabei wird ein hohes Niveau angesetzt.

Das Konzept ist bei der Intent GmbH die Basis für jede Umsetzung. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeitet wird dieses bis ins letzte Detail aus. Dabei prüfen wird die Realisierungsmöglichkeiten und machen und dann im nächsten Schritt an die Umsetzung. Jedes Unternehmen hat dabei ein anderes Ziel. Mehr Sichtbarkeit im Netz, einen besseren Kontakt zu den Kunden über Social Media oder einen professionellen Auftritt mit der eigenen Webseite.

Google-Partner: Eine Auszeichnungen für Unternehmen

Wer kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen möchte, langfristig im Internet erfolgreich zu sein, der braucht Erfahrung. Google möchte mit dem Gütesiegel des Unternehmens dafür sorgen, dass Interessierte schneller feststellen können, wie verlässlich ein Anbieter wirklich ist. Dafür wurden spezielle Zertifizierungsprüfungen zusammengestellt. Diese basieren auf den Google-AdWords-Produkten. Gerade der Auftritt bei der Suchmaschine ist für Unternehmen ein wichtiger Punkt.

Unternehmen, die sich mit den aktuellen Produkten von Google auskennen und in den Produktbereichen besondere Kenntnisse vorweisen können, haben die Chance, Google-Partner zu werden. AdWords setzt sich dabei aus mehreren Produktbereichen zusammen:

– Suchmaschinenwerbung
– Mobile Werbung
– Videowerbung
– Displaywerbung
– Werbung bei Google Shopping

Dabei hat sich die Intent GmbH die Partner-Auszeichnung gleich in mehreren Bereichen sichern können:

– Search Advertising
– Mobile Advertising
– Video Ads
– Display Advertising
– Shopping
– Google Analystics IQ

Mit dem Angebot, Google-Partner zu werden, wird nicht nur eine hervorragende Qualität vorausgesetzt. Zertifizierte Partner profitieren zudem von professionellen Weiterbildungen, die das Team in Anspruch nehmen kann. Dadurch erlangen sie zusätzliche und interne Kenntnisse, von denen die Kunden profitieren können. Die stetige Weiterbildung der Mitarbeiter der Intent GmbH ist daher ein wichtiger Faktor für die Zertifizierung.

So profitieren die Kunden der Intent GmbH

Bereits seit mehreren Jahren ist die Intent GmbH erfolgreich am Markt unterwegs. Zahlreiche Kunden haben mit Hilfe des erfahrenen Teams Webseiten und Shops aufgebaut, eine bessere Sichtbarkeit erlangt und die Zugriffe auf ihre Internetauftritte steigern können.

Mit der Zertifizierung als Google Partner bringt die Intent GmbH für Kunden jedoch noch mehr Vorteile mit sich. Ein wichtiger Faktor ist das Vertrauen.

Das Angebot an E-Commerce Unternehmen im Online-Bereich ist groß. Kunden, die auf der Suche nach einem Partner für ihr Unternehmen oder ihren Internetauftritt sind. Zertifizierungen wie die Google-Partner-Auszeichnung sind dabei ein wichtiger Wegweiser, um sich orientieren zu können.

Google ist die führende Suchmaschine weltweit. Unternehmen, die hier unter den Top 10 bei der Suche gelistet werden, haben eine nachweislich erhöhte Sicherheit. Um diesen Rang zu erreichen ist es jedoch wichtig, sich in allen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung auszukennen. Anbieter, die den Zertifizierungsprozess von Google durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen haben, konnten beweisen, dass die notwendigen Erfahrungen und Skills vorliegen.

Einer der größten Vorteile, den die Intent GmbH für ihre Kunden mitbringt, ist die persönliche Beratung. Die enge Zusammenarbeit mit den Kunden ist die Grundlage für den Erfolg. Hier wird nicht einfach übernommen. Durch die direkte Abstimmung miteinander und die transparenten Informationen sind Kunden immer auf dem aktuellen Stand. Vom Design bis hin zu den Maßnahmen bietet die Intent GmbH eine breite Produktpalette an.

Nun konnte das Unternehmen beweisen, dass notwendiges Wissen für den Erfolg bei Google vorliegt. Durch die sich nun eröffnenden Weiterbildungsmaßnahmen über das Angebot von Google profitieren vor allem die Kunden der Intent GmbH. Das Know-how der Mitarbeiter der Intent GmbH wird weiter vertieft. Dieses Wissen kommt den Kunden direkt zugute.

Wir beraten und unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen und Startups aller Art im Bereich Internet- und E-Commerce, um einen modernen und repräsentativen Internet-Auftritt zu realisieren und zu pflegen.

Kontakt
Intent GmbH
Yannik Süss
Orionweg 5
85609 Aschheim
08921554438
pr@intent.de
https://intent.de

Allgemein

Führungstraining und Teamtraining mit Pferden

Wenn Sie bereits als Coach arbeiten und Erfahrungen im Umgang mit Pferden haben, ist das dreitägige HorseDream Trainerseminar für Sie eine gute Grundlage für den Start in ein interessantes Feld der Führungskräfteentwicklung und des Teamtrainings.

Das HorseDream Konzept wird in rund 40 Ländern auf vier Kontinenten eingesetzt, in großen Unternehmen, mittelständischen Betrieben und im Business-Coaching.

Sie lernen in drei Tagen alle Seminarübungen kennen, die für die Durchführung von Leadership-Seminaren, die Teamentwicklung und für die Begleitung von Change Management Prozessen notwendig sind und dürfen sich „Horse Assisted Educator auf Basis des HorseDream Konzepts“ nennen.

Beginn am Freitag morgen um 9:30 Uhr, Ende am Sonntag gegen 17:00 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter www.horsedream.de
Standort: Zeidlerhof Oberbeisheim
Strasse: Lichtenhagener Straße 8
Ort: 34593 – Knüllwald (Deutschland)
Beginn: 23.02.2018 09:30 Uhr
Ende: 25.02.2018 17:00 Uhr
Eintritt: 1995.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.horsedream.de

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de