Tag Archives: Zollstock

Allgemein

Mietnebenkosten: Wohnfläche nachmessen lohnt sich

R+V-Infocenter: Zehn-Prozent-Regel gilt nicht mehr

Mietnebenkosten: Wohnfläche nachmessen lohnt sich

Wiesbaden, 6. Dezember 2018. 80 Quadratmeter stehen im Mietvertrag, doch die Wohnung hat nur gut 70: Damit steigt auch die Nebenkostenlast – zumindest wenn der Vermieter diese teilweise auf Basis der Fläche abrechnet. Das R+V-Infocenter rät Mietern deshalb, im Zweifelsfall zum Zollstock zu greifen und nachzumessen.

Zu hohe Kosten möglich
Mehr als zwei Euro Betriebskosten zahlen Mieter im Durchschnitt pro Quadratmeter und Monat. Auf den ersten Blick ist das ein kleiner Betrag. Doch die Kosten summieren sich, da viele Vermieter Betriebskosten wie Wasser und Heizung zumindest teilweise nach der Wohnungsgröße abrechnen – und die stimmt nicht immer. „Wenn der Abrechnung eine zu große Wohnfläche zugrunde liegt, zahlen Mieter möglicherweise für Flächen, die sie gar nicht haben“, sagt Michael Rempel, Jurist bei der R+V Versicherung.

Zehn-Prozent-Regel gilt nicht mehr
Beispiel Heizkosten: Vermieter dürfen diese maximal bis zur Hälfte nach Quadratmetern abrechnen. Auch die Abrechnung der Wasser- und Abwasserkosten nach Fläche ist erlaubt, wenn nicht in allen Wohnungen Wasserzähler installiert sind. Für die Mieter bedeutet das: Es kommt nicht nur auf ihren eigenen Verbrauch an. Stattdessen wird der Verbrauch des gesamten Hauses auf die jeweilige Wohnfläche umgelegt – und je größer die eigene Mietfläche, umso höher ist die Rechnung. „Generell lohnt es sich für Mieter auch deshalb immer, ihre Wohnung nachzumessen und zu überprüfen, ob die Flächenangaben übereinstimmen. Dies gilt vor allem, seit der Bundesgerichtshof entschieden hat, dass die tatsächliche Wohnfläche für Betriebskosten und Mieterhöhungen entscheidend ist“, rät R+V-Experte Rempel. „Früher mussten Mieter nach der Rechtsprechung hier eine zehnprozentige Abweichung tolerieren.“

Weitere Tipps des R+V-Infocenters
– Die Wohnfläche entspricht nicht immer der Grundfläche. Vor allem bei Dachgeschosswohnungen kann die Wohnfläche deutlich geringer sein, wenn der Raum unterhalb von Schrägen nicht oder nur teilweise zählt. Das hängt aber auch davon ab, welche Art der Berechnung im Mietvertrag festgehalten ist.
– Ist keine Berechnungsmethode vereinbart, wenden Gerichte die Wohnflächenverordnung an. Das bedeutet, dass beispielsweise typische Kellerräume, Waschküchen oder Garagen nicht mitzählen.
– Ist im Mietvertrag eine Wohnfläche fest vereinbart, kann eine größere Abweichung auch zur Minderung der Miete berechtigen. Die bloße Angabe der Mietfläche – etwa in der Betriebskostenabrechnung – reicht hierfür allerdings in der Regel nicht.
– Auch für die Hausratversicherung ist es wichtig, die richtige Wohnfläche anzugeben. Sonst drohen im Schadensfall finanzielle Verluste.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Allgemein

Leuchtender Zollstock

LED-Meterstab

Leuchtender Zollstock

(NL/2507879603) LED-Zollstock

Die Idee ist so simpel wie genial, der LED-Zollstock kombiniert zwei der in Deutschland meistgenutzten Werkzeuge, Taschenlampe und Gliedermaßstab, und ist damit eine echte Weltneuheit – „die längste Taschenlampe der Welt“.

LED-Zollstock

Die Idee ist so simpel wie genial, der LED-Zollstock kombiniert zwei der in Deutschland meistgenutzten Werkzeuge, Taschenlampe und Gliedermaßstab, und ist damit eine echte Weltneuheit – „die längste Taschenlampe der Welt“.

Dank diesem innovativen LED-Meterstab ist das Arbeiten in schlecht beleuchteten Räumen oder an schwer zugänglichen Stellen jetzt kinderleicht. Der LED-Zollstock, ein langlebiges Hightech-Produkt, wurde von einem deutschen Expertenteam entwickelt, von Anwendern in der Praxis getestet und ist ein Muss in jedem Werkzeugkasten! Dieser hell leuchtende LED-Gliedermaßstab zieht alle Blicke auf sich und so auf Ihre Werbung: Präsentieren Sie Ihr Firmenlogo auf den großzügigen Werbeflächen dieses Werbeartikels.

In verzwickten Bastlersituationen fällt der Blick des Handwerkers schließlich dankbar auf Ihr Logo und das noch nach Jahren, praktisch, innovativ, unverzichtbar. Das perfekte Werbegeschenk für Ihr Unternehmen in einer Qualität, die überzeugt. Damit sich Ihr Unternehmen im besten Licht präsentiert, stellen wir die allerhöchsten Qualitätsansprüche an Materialien und Produktion dieses Premiumwerkzeugs. Deutscher Erfindergeist und Know-how brachten so wieder einmal eine echte Innovation hervor.

Der leuchtende Meterstab vereint auf einfache und geniale Weise die beiden meistgenutzten Werkzeuge Deutschlands: Taschenlampe und Meterstab. Durch diese praktische Kombination ergeben sich beliebig viele Einsatzmöglichkeiten. Egal ob im Haushalt, für den Außendienst, für Fertigungsstätten aller Art, in der Garage oder im Hobbyraum, die hohe Flexibilität des Zollstocks, die sehr flache Bauweise und extrem hell leuchtende LEDs der neuesten Generation ermöglichen auch bei schwer zugänglichen Arbeitsbereichen eine punktgenaue Beleuchtung.

Von der Idee über die Entwicklung bis hin zur Realisierung „made in Germany“.
Der Leuchtmeter stellt das Ergebnis aus der Zusammenarbeit qualifizierter Elektroniker, Fertigungsspezialisten und natürlich den Anwendern dar. Um die hohen Ansprüche der täglichen Arbeit an ein gutes Werkzeug zu erfüllen, unterliegt auch der LED-Zollstock bei der Auswahl der Materialien sowie der Produktion den höchsten Qualitätsanforderungen. Somit wird dieser Zollstock zu einem professionellen Werkzeug aus hochwertigem, glasfaserverstärkten ABS-Kunststoff mit tiefgeprägter, abriebfester Skala der EU-Klasse III. Beidseitig rote Dezimalzahlen sowie die Einrastung der einzelnen Maßglieder bei 90° und 180° ermöglichen stets präzise Messergebnisse.

Um mit der Energie hauszuhalten, wurde eine LED-Abschaltautomatik integriert, die nach 5 Minuten Ruhezustand greift. Ein Batteriewechsel (Typ CR1220) kann im Bedarfsfall schnell und problemlos erfolgen. Durch die vollständige Integration der LEDs und des Schalters in den Meterstab, bleiben dem Anwender sämtliche Funktionen eines normalen Zollstocks erhalten, zuzüglich der Funktion des hellen Leuchtens.

Aufgeklappt misst der Artikel 200 cm, zusammengeklappt 23,5 cm. Die Werbefläche beträgt 235 x 35 mm. Mindestmenge als Werbeartikel 100 Stück, Preis inkl. Druck ab EUR 4,40 je nach Auflage, zzgl. MwSt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
GET IT Marketing Service oHG
Thomas Schuster
Mergenthalerallee 79-81
65760 Eschborn
061967773921
schuster@getitmarketingservice.de
http://www.werbeartikel-mit-bedruckung.de