Viadukt bei Kössern in nur 6 Wochen saniert

HKL Chemnitz – Mietkompressoren für schnellen Baufortschritt

Viadukt bei Kössern in nur 6 Wochen saniert

Ein Zeitfenster von nur 6 Wochen war für die Sanierung der Einbahnbrücke bei Kössern voergesehen.

Die Sächsische Bau GmbH hatte den Auftrag zur Sanierung der Strecke 6386 Borsdorf – Coswig mit Gleissperrung von km 28,0 bis km 39,985. Als Regionalbahnverbindung war der eingleisige Umbau der zweigleisigen Strecke vorgesehen. Während der gut halbjährigen Bauzeit gab es eine Vollsperrung auf der Strecke, um eine Trasse des Gleisoberbaus ungestört zurück zu bauen. Neben dem Rückbau eines Gleisstranges wurden 8 neue Durchlässe hergestellt und ein Viadukt saniert. Im Rahmen der Bauablaufplanung musste bei Kössern in nur 6 Wochen eine Eisenbahnbrücke saniert werden. Die Brücke ist eine Kombination aus Natursteinpfeilern und einer Stahlkonstruktion als eigentliche Brücke.
Mit HKL Chemnitz fand man einen leistungsfähigen Partner, der neben 5 CompAir Miet-Kompressoren mit je 12 bar Betriebsüberdruck für die Sandstrahlarbeiten auch Container für das Strahlgut bereitstellte. HKL hat schon seit vielen Jahren CompAir Kompressoren im Mietpark. Das Baumaschinen-Handelsunternehmen schätzt die zuverlässige, robuste und praxisgerechte Ausstattung der Maschinen.
Die routinierten Mitarbeiter der Sächsischen Bau GmbH konnten die Sanierung so problemlos innerhalb des Zeitfensters abwickeln. Das in Dresden ansässige Unternehmen gehört zur Wiebe Unternehmensgruppe. Es bietet neben Korrosionsschutz, Bauwerkssanierung und Abdichtung sowie Gleis- und Spezialtiefbau eine komplette Leistungspalette an. Die Wiebe Gruppe ist ein Familienunternehmen und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 10 Unternehmen und ist in 8 Ländern präsent.

Text und Foto download: www.pr-download.com/compair51.zip
Alle Rechte: CompAir Drucklufttechnik Zweigniederlassung der Gardner Denver Deutschland GmbH

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Firmenkontakt
CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Frau Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen