Wenn der Arzt zum Patienten wird

Warum Ärzte häufiger als andere Berufsgruppen einer Sucht verfallen und was sie dagegen machen können

(NL/4196966218) Wer sich entscheidet, in seinem Leben für die Menschen zu arbeiten und Arzt wird,
der geht zeitgleich eine Bindung mit alltäglichem Stress und großem Druck ein. Die
riesige Verantwortung Menschenleben gegenüber lässt manche Ärzte verzweifeln
und zieht sie immer weiter in die Sucht, immer öfter erfolgt der Griff zum Alkohol.
Hier hilft einzig und allein die Entwöhnung, der Weg raus aus dem Dilemma, hin in
eine andere Zukunft. Das Entwöhnungsprogramm CLEAN AND FREE® des
Suchtcoaches Hans Hofmann, welche auf http://www.cleanandfree.de genauer
erläutert werden, hilft dabei, diesen Weg zu gehen und sich neue Perspektiven zu
schaffen.

Alltäglicher Stress gehört zum Leben des Arztes genauso dazu wie das Setzen einer
Spritze. Viele Ärzte wissen mit diesem Stress nicht umzugehen und flüchten sich in
die Sucht. Aus einem Gläschen am Abend werden mehrere, die Übergänge in die
Alkoholabhängigkeit sind fließend. Der Weg aus dieser Sucht, sich eingestehen zu
müssen, dass man selbst als Arzt diesem Teufelskreis unterliegt, fällt oft schwer. In
Begleitung von Hans Hofmann kann die Entwöhnung leichter gelingen. Hierbei
werden neueste neurologische Erkenntnisse zur Hilfe genommen, neue Wege
werden im Programm CLEAN AND FREE® eingeschlagen. Der kalte Entzug kann zwar
eine Entwöhnung bewirken, dennoch stützt sich das Programm von Hofmann nicht
auf dieser Art der Suchtbekämpfung. Eine intensive Betreuung und intensive
Gespräche, eine liebevoll gestaltete Umgebung und die Chance sich bei
Entwöhnungserscheinungen anderweitig zu beschäftigen, helfen bei der
Bekämpfung der Sucht. Das Eingestehen der Sucht ist der erste Schritt hin zum Sieg
über sie selbst.

Wer sich an Hofmann wendet und das Programm CLEAN AND FREE® in Anspruch
nehmen möchte, kann einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren. Hier
wird man nicht gedrängt, hier findet ein Gespräch auf Augenhöhe statt, dass das
Ziel hat, den Arzt wieder zu dem zu machen wer er ist. Helfer und Heiler anstatt
Patient und Kranker. Diskretion ist hierbei oberstes Gebot und wird zu jeder Zeit
garantiert gewahrt. Alle Infos zur Suchttherapie auf http://www.cleanandfree.de

Kontakt:
Coaching by Hoffmann
Hans Richard Hoffmann
Oberhachinger Str. 38
82031 Grünwald
49/ 089 / 120 153 10
hans.hoffmann@cleanandfree.eu
http://www.cleanandfree.de

Teilen Sie diesen Beitrag