Wie kommt man eigentlich auf so ein Gericht?

Mit dem neuen Konzept der Live-Previews lässt 2-Sternekoch Thomas Kellermann seine Gäste ganz tief in die Kochtöpfe schauen

Nächster Termin 8. September

Wie kommt man eigentlich auf so ein Gericht?

Thomas Kellermann und sein Team bei der Live-Preview in der Schänke von Burg Wernberg

Am 14. Juli war Premiere für die erste „Live-Preview“ von Thomas Kellermann, dem Chef des 2-Sterne-Restaurants „Kastell“ im Relais & Chteaux Hotel Burg Wernberg in der Oberpfalz. Ein ganz neues Konzept, das den Gästen Sterneküche unkompliziert näher bringt. Denn „Live-Preview“ bedeutet: Das neue Kellermann Menü des „Kastell“ kennen lernen, bevor es offiziell auf die Karte kommt. Und das nicht in der noblen Kulisse des Gourmetrestaurants, sondern gleich neben der Küche von Thomas Kellermann in der Burg-Schänke. Und es bedeutet auch: Der Sternekoch und seine Mannschaft kochen wirklich live vor den Gästen. Dabei kann man nicht nur direkt in die Töpfe schauen, sondern erhält auch Antwort auf alle Fragen, die man immer schon mal loswerden wollte, so auch die meist gestellte: „Wie sind Sie eigentlich gerade auf dieses Gericht gekommen?“ Und in der lockeren und intimen Atmosphäre der Schänke erfährt man dann schon einmal, dass die Bouillabaise deswegen mit einem Krautwickerl kombiniert ist – weil „irgendwie passt ein Krautwickerl immer“.

Das ist natürlich nur die saloppe Erklärung für einen langwierigen Prozess, wenn es um die Planung einer neuen Menükarte im 2-Sterne-Restaurant „Kastell“ geht. Und Thomas Kellermann erzählt selbstverständlich die ganze Geschichte. Dass das Endgericht im Fall des Krautwickerls dann eben nicht einfach eine Bouillabaise mit Krautwickerl (und Rotbarbentartar und Meerrettich Aioli – laut Speisekarte) ist, sondern eine ganz ausgeklügelte kulinarische Geschmackskombination, versteht sich von selbst. Die Gäste erfahren aber auch, was zum perfekten Menü alles dazu gehört. So bekam z.B. eine Künstlerin aus dem Nachbarort Naabburg von Thomas Kellermann den Auftrag, extra für ein Amuse Geule eine neue Keramikschale zu kreieren.

Ohne selbst mitkochen zu „müssen“, erfahren die Gäste hier die Geschichten hinter den Gerichten, Tricks und Tips vom Meister. An den Tischen wird dann lebhaft untereinander diskutiert. Von der manchmal etwas förmlichen Atmosphäre eines Gourmetrestaurants ist nichts zu spüren. Und dennoch ist der Abend ein kulinarischer Genuss der Extra-Klasse. Dazu gehören auch die kompetenten Weinempfehlungen durch Sommelier Frank Hildebrand – der sich natürlich an diesem Abend ebenfalls gerne hinter die Kulissen blicken lässt.

Die Live-Preview ist kein Kochkurs und keine Küchenparty, sie ist ein völlig neues Konzept mit dem Thomas Kellermann seinen Gästen etwas ganz Besonderes bietet.

Nächster Termin für die Live-Preview ist der 8. September, 18.00 Uhr
Weitere Termine unter www.burg-wernberg.com

Maximal Teilnehmer Zahl: 20
Preis: 118,00 Euro (exkl. Getränke)

Mit Charme und Eleganz präsentiert sich das Relais & Châteaux-Hotel Burg Wernberg, hoch über dem Ort Wernberg-Köblitz im Osten Bayerns. Stilvoll restauriert und ausgestattet mit modernem Luxus begegnen sich im Hotel Burg Wernberg Vergangenheit und Zukunft. Tagungsgäste oder Hochzeitspaare, Gourmets oder Golfer – wer hier logiert, erlebt Exklusivität. Im Gourmetrestaurant Kastell kocht der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Thomas Kellermann modern und innovativ. Er setzt dabei auf elegante und exzellent ausbalancierte Gerichte.

Kontakt
Relais & Châteaux Hotel Burg Wernberg
Sven von Jagemann
Schlosssberg 10
92533 Wernberg-Köblitz
096049390
hotel@burg-wernberg.de
http://www.burg-wernberg.de

Pressekontakt:
campagner PR
Stephanie Bräuer
Am Kapuzinerhölzl 37
80992 München
0049 (0) 152 33 777 301
stephanie-braeuer@campagner-pr.de
http://www.burg-wernberg.de

Teilen Sie diesen Beitrag