ALLWEILER AEB-DE PUMPENSERIE IST KOMPAKT UND PRÄZISE IN DER DOSIERUNG

Der standardisierte modulare Aufbau bietet Anpassungsfähigkeit bei gleichbleibendem Einbauraum

RADOLFZELL, Deutschland (18. Februar, 2020) – Allweiler bringt die Exzenterschneckenpumpen-Baureihe AEB-DE der nächsten Generation in vier Pumpenbaugrößen auf den Markt, die eine identische Aufstellfläche haben und für bidirektionalen Durchfluss geeignet sind. Allweiler-Kunden profitieren durch die Kombination der bewährten Eigenschaften aus zwei Dosierpumpen-Baureihen mit neu optimierten Rotor- und Stator-Geometrien von einem Höchstmaß an präziser Dosierung hochviskoser und partikelhaltiger Flüssigkeiten in einer kompakten, vielseitigen Baureihe.

Der platzsparende modulare Aufbau der Allweiler Dosierpumpen-Baureihe AEB-DE vereinfacht nicht nur die Pumpenauswahl und das Angebotsverfahren, sondern auch die Standardisierung ohne Einschränkung der erforderlichen Fördermengen oder Flüssigkeitseigenschaften. Die Anlagenbauer rüsten den Installationsraum für die angegebene Pumpe einfach entsprechend den angegebenen Betriebsdaten aus. Diese Flexibilität erleichtert die Anpassung an zukünftig benötigte Fördermengenschwankungen durch einfaches Auswechseln der Förderelemente. Es sind keine kostenintensiven Umbauten oder Anpassungen der Rohrleitungen erforderlich.

“Pumpenhersteller und ihre Kunden benötigen und erwarten mehr als stabile Pumpenleistung und genaue Dosierfähigkeiten”, so Daniel Stirpe, Vice President von CIRCOR Industrial Pumps EMEA & APAC. “Darüber hinaus sind heute eine kostengünstige Preisgestaltung und angemessene Lieferzeiten wichtig, um ihre Kunden für den Markterfolg zu positionieren.”

Die Baureihe AEB-DE geht über die erwartete zuverlässige Pumpenleistung und die genauen Dosierfähigkeiten hinaus und setzt neue Maßstäbe mit zusätzlichen Vorteilen, die Kunden mit Flexibilität, Effizienz, Sicherheit und Betriebszeitfunktionen zum Erfolg führen. Das innovative Design des neuen Sauggehäuses verfügt über drei zusätzliche geschlossene Bohrungen, die für verschiedene Funktionen genutzt werden können. Kunden haben die Möglichkeit, die Pumpe zu befüllen, zu entleeren oder bei Bedarf zusätzliche Hilfsmittel zu installieren.

Darüber hinaus sorgt die neue Gehäuseausführung für eine permanente Spülung und Kühlung der im Flüssigkeitsstrom befindlichen Dichtung. Aus diesem Grund kann die Pumpe auch vertikal installiert werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass die Dichtung versagt. Um weiterhin einen sicheren Anlagenbetrieb und vermeidbare Ausfälle oder Schäden an der Pumpe zu gewährleisten, kann die Baureihe AEB-DE mit einem intelligenten Trockenlaufschutz oder Drucksensor nachgerüstet werden.

Die Baureihe AEB-DE bietet einen zuverlässig hohen volumetrischen Wirkungsgrad für alle folgenden Dosierungsanforderungen:
– PAPIER UND ZELLSTOFF: Zusätze, PVOH, Leimungsmittel, Stärke, Farbstoff, optischer Aufheller, Polymer
– SCHIFFFAHRT: ölhaltiges Wasser, Harnstoff, Bilgewasser, Seewasser
– ALLGEMEINE INDUSTRIE: Ätznatron, Glykol, Farben, Klebstoffe, Dichtungsmittel
– CHEMISCHE INDUSTRIE: Säure, Sickerwasser, Katalysatoren, Kondensat, Zusatzstoffe
– BERGBAU: Polymer, Tensid, Katalysator
-LEBENSMITTEL: Öl, Soße, Schokolade, Likör
– POWER: Harnstoff, Altöl

Über CIRCOR
CIRCOR International, Inc. (NYSE: CIR) entwickelt, produziert und vermarktet ein breites Sortiment an Produkten zur Flusskontrolle und Sub-Systemen für Kunden in den Branchen Energieerzeugung, Raumfahrt & Verteidigung sowie Industrie. CIRCOR besitzt ein breites Portfolio an namhaften, marktführenden Marken (Allweiler®, Houttuin™, Imo®, Leslie Controls, RTK, Schroedahl, Tushaco®, Warren® und Zenith®), welche die unternehmenskritischen Anforderungen ihrer Kunden erfüllen.

Firmenkontakt
Allweiler GmbH
Jannik Röben
Allweilerstr. 1
78315 Radolfzell
+49 (0)7732 86-598
+49 (0)7732 86-99598
jannik.roeben@circor.com
http://www.allweiler.de

Pressekontakt
Tenncom GmbH
Sina Freivogel
Robert-Gerwig-Str. 35
78315 Radolfzell
+49 (0)7732 – 95 39 452
+49 (0)7732 – 95 39 39
sfreivogel@tenncom.de
http://www.tenncom-gmbh.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.