Antonia aus Tirol-Feuer auf Mallorca-Villa !

Das große Interview zum Brandhergang
Antonia aus Tirol-Feuer auf Mallorca-Villa !
Antonia aus Tirol und Peter Schutti vor der abgebrannten Villa

Das VIPNAB Interview mit Antonia aus Tirol und Peter Schutti:

VIPNAB: Herr Schutti, was genau ist in der Nacht zum 17.07.2012 genau passiert.
Schutti:
Ich war von Montag auf Dienstag in der Nacht zum 17.07.2012 mit Antonia um 02.00 Uhr zu ihrer Live-Show im Bierkönig auf Mallorca.
Um ca. 01:00 Uhr sind wir von unserem Haus auf Mallorca das in der Nähe von Manacor ist weggefahren. Das sind so ca. 30 km von El Arenal wo der Bierkönig ist entfernt.
Nach ihrer Show und der Autogrammstunde haben wir uns um ca. 03.30 Uhr auf dem Heimweg gemacht.
Um ca. 04:00 Uhr sind wir auf unser Gelände zugefahren und wir waren geschockt als wir schon von der Ferne am Gebäude die Flammen emporschlagen sehen haben.
Ich bin dann die letzten 200 Meter so richtig ins Gas gestiegen den Antonia und mir blieb vor Schock fast das Herz stehen, zum einen schon von dem grauenvollen Anblick aus der Ferne aber viel schlimmer war die Tatsache dass meine beiden Söhne Patrick(21) und Sascha(12) im Gebäude waren und da wir wussten das sie ja ein Handy haben und uns nicht angerufen hatten befürchteten wir im allerersten Moment das Schlimmste. Unser elektrisches Tor bei der Zufahrt öffnete sich wie im Zeitlupentempo, diese minuten der Ungewissheit waren die schlimmsten für mich und Antonia. Bei dem Gedanken läuft uns heute noch der Schauer über den Rücken. Ich raste in das Gelände rein und wir stürmten zu allererst in den Teil unserer Villa wo die beiden seelenruhig schliefen und ca. 7-8 meter neben ihnen loderten an der Hauswand die Flammen empor. Wir waren so erleichtert als sie auf uns reagierten, wir holten sie ins Freie und in Sicherheit.
Danach beruhigte ich erst einmal Antonia den sie war so unter Schock und total panisch, ich habe ihr dann die Aufgabe den Notruf und die Feuerwehr zu rufen gegeben. In der Zwischenzeit habe ich erste Löschmaßnahmen mit den Feuerlöschern ergriffen, ein Hotelgast aus einem benachbarten Hotel hatte das Ganze auch bemerkt und unterstützte mich um mit Wasser den Brand zu bekämpfen bis die Feuerwehr kam. Er hat mit Sicherheit dazu beigetragen das eine noch größere Katastrophe abgewandt werden konnte und das Feuer nicht auf das gesamte Gebäude übergegriffen hat.

VIPNAB: Was genau wurde jetzt Zerstört und was für ein Schaden ist entstanden?
Schutti:
Das ganze Anwesen ist relativ Groß, am Haupthaus haben wir eine sehr große Massiv überdachte Terrasse von ca. 140 qm. Hier hat auch nach den Angaben der Feuerwehr der Brand vor dem Wohnzimmer und meinem Arbeitszimmer begonnen. Die ganze Veranda ist ausgebrannt und einsturzgefährdet. Die Zugänge zum Wohnzimmer sind total ausgebrannt und im Innenbereich konnte die größte Katastrophe nach abgewendet werden, hier richteten die Flammen und die Hitze relativ geringen Schaden an. Die komplette Hausfront des Hauptgebäudes inkl. der Terrassenkonstruktion muss jetzt komplett erneuert und restauriert werden.
Im gesamten Gebäude war eine extreme Rauchentwicklung die natürlich ihre Spuren hinterlassen hat, hier lässt sich das Ganze aber mit gründlicher Reinigung relativ schnell beheben.
Antonia:
Wir sind mehr als glücklich darüber dass es nur Sachschaden ist und das wir Sascha und Patrick noch rechtzeitig aus dem Haus holen konnten. Wenn das anders ausgegangen wäre, nicht auszudenken denn diesen Schmerz könnte ich nicht ertragen und Peter noch viel weniger denn es sind ja seinen leiblichen Kinder. Bei allem was da wieder passiert ist, danke ich Gott dafür dass es so ausgegangen ist.
Schutti:
Ja, der Meinung bin ich auch, alles andere ist materialistisch und lässt sich ersetzen, auch wenn es für uns wieder einigen Aufwand bedeutet das zu regeln, wir dadurch jetzt auch unsere wenigen Urlaubstage verloren haben so sind wir sehr froh über diesen Ausgang. Der Schock sitzt uns zwar noch in den Knochen aber so langsam erholen wir uns und das Leben geht weiter.

VIPNAB: Wie hoch ist der Schaden und was ist die Brandursache?
Schutti:
Der Schaden beläuft sich auf ca. 250.000 Euro da sehr hochwertige Materialien am Gebäude verbaut wurden. Die Brandursache ist weiterhin nicht geklärt,die Gutachten sind noch nicht ausgewertet. Die Feuerwehr geht nach wie vor von einer Explosison auf der Terrasse aus.

VIPNAB: Vielleicht ist die Frage jetzt auch etwas unangebracht, brauchen sie den zu zweit so ein großes Ferienhaus, immerhin hat die Villa ja gut 700 qm Wohnfläche und auch in Deutschland haben sie noch eine Villa mit 500 qm Wohnfläche?
Schutti:
Zum einen, ich weiss nicht wer darauf kommt dass dies ein Ferienhaus ist, zum anderen ist es eigentlich unsere Privatsache. Ich lebe und habe schon seit Jahren meinen Wohnsitz auf Mallorca und hier habe ich auch mein Tonstudio wo wir die Songs für Antonia großteils produzieren. Da braucht man etwas mehr Platz und es ist ein schöner Rückzugsort wenn man mal etwas ruhe von unserem stressigen Alltagsleben braucht, dafür arbeiten wir hart.

VIPNAB: Antonia zählt zu den meist gebuchtesten Künstlerinnen im deutschsprachigen Raum, sie absolviert knapp 300 Live-Shows pro Jahr, da ist man ja sowieso kaum zu Hause?
Schutti:
Das ist richtig aber um so wichtiger wird dann das eigene zu Hause, man möchte doch seine persönlichen Dinge finden wenn man dann mal zu Hause ist, deshalb hat sich Antonia schon vor Jahren für einen Wohnsitz in Deutschland entschieden wo sie nach ihren Reisen nach Hause kommt und wo sie nicht Fliegen muss. Deshalb hat sie ihr Haus in Deutschland, den Platz braucht sie auch alleine wegen ihrer ganzen Bühnenklamotten, sonst müsste man die immer mit schleppen. Auch unser Bürostandort ist in Deutschland.
Wir führen eben ein nicht so alltägliches Leben aber wir sind bestens organisiert und haben dann die Wahl wo man sich mal zurück zieht um Kraft zu tanken.

VIPNAB: Bei all dem was ihnen beiden schon an Schicksalschlägen widerfahren sind, denke sie da manchmal daran etwas anderes zu machen?
Antonia:
Das alles hat doch nichts damit zu tun welchen Beruf wir gewählt haben, es ist doch alles am Ende gut ausgegangen. Wir denken positiv und das lassen wir uns auch nicht nehmen. Ich bin wie sie bemerkt haben komplett ausgebucht, alleine im Winter mache ich eine bereits vollständig ausgebuchte Tour von 120 Terminen in 4 Monaten, das bedeutet eine sieben Tage Woche über diesen Zeitraum mit mehreren Shows am Tag, mehr geht doch gar nicht.Es macht mir Spass auf der Bühne zu stehen und für meine Fans da zu sein. Mittlerweile mache ich auch Live-Konzerte mit meiner eigenen achtköpfigen Band. Nächstes Jahr gehe ich auf Tour mit meiner Band und mit einer Mega Bühnenshow namens “Feuerengel-Eine Show für alle Sinne”. Wenn das auch jetzt nach dem Vorfall etwas seltsam klingt. Es läuft sonst aber alles super, wir können uns nicht beklagen. Auch diesen Vorfall werden wir überwinden und macht uns nur noch stärker. Aufhören werden wir deshalb nicht.

Kurz vor Redaktionsschluss hat VIPNAB noch in Erfahrung gebracht dass bereits in der nächsten Woche die Renovierungsarbeiten an der Villa beginnen und nach ca. 3 Wochen sollte das kleine Paradies von Antonia aus Tirol und Peter Schutti wieder ohne Einschränkungen bewohnbar sein.

Fachbereich, Musik+Medien, Reisen und Tourismus, TV, Film, Stars und Sternchen.
VIPNAB arbeitet mit einem Netzwerk aus mehreren Journalisten und Presse-Fotografen. Schwerpunktthema ist aufgrund der guten Kontakte dabei die deutschsprachige Musik, TV, Filmbranche mit ihren Stars und Sternchen. Alle unsere Journalisten haben langjährige Erfahrungen in der Branche.

VIPNAB Media Ltd.
Adrian Zeiler
Bordesley House, 59/60 Coventry Road
B10 0R Birmingham
zeiler.vipnab@googlemail.com
+44 121 288 1104
http://www.vipnab.com