Ayurveda im Herbst und Winter

Mit Ayurveda gesund und fit durch Herbst und Winter – Ayurveda bei Wind und Wetter.

Im Kalender ist noch Sommer – das Wetter sieht es anders, es ist wechselhaft – auf der Zugspitze gab es schon Schnee.

Das Wetter zeigt, dass sich herbstlich bis winterlich – nass, kalt windig bis stürmisch, sehr veränderlich. Wir können uns nicht mehr verlassen auf die kalendarischen Jahreszeiten.
Nach Ayurveda haben die Jahreszeiten jedoch Eigenschaften und die können uns sehr hilfreich sein, damit wir uns auf die aktuelle Situation einzustellen können.
Der Sommer ist trocken und warm bis heiß – davon kann man in Deutschland im Moment jedoch nicht reden.

Es ist Vata-Zeit – Herbst ist stürmisch, veränderlich und kalt. Kapha gibt mit der Feuchtigkeit auch noch seinen Anteil mit dazu.

Vata und Kapha wollen gerade jetzt im Herbst umsorgt werden, damit keine Krankheitszeichen aufkommen können! – Gleichzeitig braucht unser Körper aber auch Hilfe, damit er “winterfest” wird. Jeder von uns kann da vieles tun und der Körper wird es mit mehr Gesundheit danken.

Wer seine persönliche Konstitution kennt, kann sehr genau sehen, wann er im Gleichgewicht ist und wann er Disharmonien ausgleichen muss. Hier liegt die hohe Kunst des Ayurveda. Wer dieses Wissen nicht hat, der kann die hier beschriebenen Empfehlungen ins Leben integrieren und er wird damit schon viel für seine Gesundheit tun.
Im Ayurveda ist es wichtig, sich auf die Jahreszeiten einzustellen.
Herbst und beginnender Winter haben die Eigenschaften kalt, trocken, windig. Dies bringt Vata sehr schnell ins Ungleichgewicht. Zusätzlich kommt die Feuchtigkeit von Kapha noch dazu, es gilt also, richtig gegenzusteuern, damit Krankheit keine Chance hat.

Typische Vata-Disharmonien sind z.B.
Frieren – z.B. kalte Hände und Füße
Trockenheit – Hände, Füße, Haut
Unkonzentriertheit, schlechtes Schlafen, hier ist oft das Durchschlafen gestört.
Veränderliches Stuhlgang-Verhalten – ganz typisch sind bei Vata-Störungen Blähungen, Krampfneigung, aufgetriebener Bauch.
Innere Unruhe
Gelenkbeschwerden.
Verspannungen der Muskulatur.
Sicher, viele Menschen haben dies berufsbedingt das ganze Jahr. Aber jetzt im Herbst und Winter ist der Körper dafür noch anfälliger.

Wichtige Prinzipien, die Vata ausgleichen können:
Wärme, Öl, nährende Behandlungen und entsprechende Nahrungsmittel.
Aber auch ein angepasster Lebensstil kann die Gesundheit sehr fördern.
Hier einige Tipps, welche direkt zu einer Besserung des Vata-Doshas führen und damit die oben beschriebenen Beschwerden ausgleichen bzw. zu mindestens verbessern können:

Warme Getränke –
heißes, abgekochtes Wasser, Ingwertee, indischer Gewürztee und Tees, die den Stoffwechsel aktivieren. Ein paar Spritzer Zitrone und 1 Löffel Honig können die Wirkung noch verstärken.

Warme Mahlzeiten –
Für die meisten Inder ist es ganz natürlich, dass die Mahlzeiten überwiegend warm sind, obgleich es dort meist deutlich wärmer ist als bei uns. Für uns im Westen dagegen sind vor allem das Frühstück und das Abendessen meist kalt. Aber warmes Frühstück und warmes Abendessen können Vata-Störungen deutlich verbessern.

Mut zu wärmenden Gewürzen und reinigenden Kräuter –
Wärmende und scharfe Gewürze sind z.B. Zimt, Ingwer, Chili, brauner Senfsamen, indischer Langpfeffer. In unserer westlichen Küche sind diese Gewürze heute zwar im Kommen, sie werden aber bei weitem noch nicht in jedem Haushalt genutzt.
Chai, der indische Gewürztee ist eine gute Möglichkeit, die Eigenschaften der kalten Jahreszeit auszugleichen.

Ein wichtiges “Ayurveda-Gewürz” bzw. Umstimmungsmittel ist Trikatu. Es besteht aus 3 scharfen Gewürzen. Ingwer, schwarzer Pfeffer und indischer Langpfeffer, diese 3 scharfen Gewürze werden zu gleichen Anteilen gemischt.
Diese Gewürzmischung regt die Verdauungskraft enorm an und stärkt das Immun- und das Entgiftungs-System.
Ein gutes Immun- und Entgiftungs-System ist ein wichtiger Garant für Gesundheit im Herbst und Winter. Wem diese Gewürzmischung zu scharf ist, der kann auch auf Kapseln ausweichen – Hauptsache, Körper und Immunkraft werden auf Vordermann gebracht.

Auch Ayurveda-Kuren können für das Einstellen auf den Herbst und den Winter sehr hilfreich sein. Diese können hier im deutschsprachigen Raum oder auch in den Ursprungsländern Indien oder Sri Lanka durchgeführt werden. Empfehlenswert sind hier die Panchakarma-Kuren oder auch die Rasayana-Kuren. Beide haben die Reinigung des Körpers und die Regeneration der Gewebe und des Immunsystems im Fokus.
Ayurveda hat aber seine Stärken auch in der Gesundheitsvorsorge. Wer sich hier ein gutes Grundwissen aneignen möchte, dem empfehle ich das Online-Seminar Gesundheitsvorsorge mit Ayurveda. Hier kann man das Ayurveda-Gesundheitsvorsorge-Online-Seminar buchen:
Gesundheitsvorsorge mit Ayurveda

Für Interessierte, die mehr über die Kräuter erfahren möchte, gibt es auf Spirit Online einen weiterführenden Artikel. Hier geht es zum Artikel Kraut-zum-Wohlfühlen-Ayurveda-und-mehr:
Kräuter zur Gesundheitsvorsorge

Die Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler ist eine unabhängige Privatschule.

Der Schulleiter der Schule für Ayurveda, Wolfgang Neutzler, praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Als Coach betreut er Menschen in Krisen-Situation.

Der Schwerpunkte seiner Arbeit sind Online-Seminare und -Ausbildungen. Gerade in der heutigen Zeit eine schnelle und effektive Möglichkeit des Lernens, ohne Reisekosten und Stress.
Folgende Online-Angebote gibt es: Ausbildung zur/m Ayurveda-Ernährungsberater/In, Ayurveda-Kochkurse, Abnehm-Training, Ayurveda-Fastenwoche, Kursleiter Ayurveda-Babymassage, Schwangeren-Massage, Ayurveda-Konstitutionsbestimmung, Ayurveda-Entspannungs-Trainer.
Wolfgang Neutzler ist Autor, Co-Autor von 8 Büchern, unter anderem auch von 5 Ayurveda-Büchern.

Das Ziel ist es, ganz vielen Menschen einen Zugang zum Ayurveda zu ermöglichen.
Ayurveda – das Wissen von einem gesunden, langen und glücklichen Leben

Firmenkontakt
Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler
Wolfgang Neutzler
Wittelsbacherstr. 19
89423 Gundelfingen/Donau
0157 51271025
info@schule-fuer-ayurveda.de
https://www.schule-fuer-ayurveda.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur
Wolfgang Neutzler
Wittelsbacherstr. 19
89423 Gundelfingen/Donau
09073 44 80 761
info@schule-fuer-ayurveda.de
https://www.schule-fuer-ayurveda.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.