Berlin-Friedrichshain: Startschuss für neues Townhouse-Projekt auf der Halbinsel Stralau

Baubeginn für 17 Eigenheime an der Bahrfeldtstraße / Mehr als die Hälfte der Wohneinheiten bereits verkauft oder verbindlich reserviert
Berlin-Friedrichshain: Startschuss für neues Townhouse-Projekt auf der Halbinsel Stralau

Fürstenwalde/Berlin, 23.05.2011

Das Bau- und Immobilienunternehmen NCC Deutschland GmbH hat auf der Halbinsel Stralau mit den Erdarbeiten für ein neues Eigenheimprojekt begonnen. Die “City Island 2.0” getaufte Häuserzeile an der Bahrfeldtstraße 32 wird insgesamt 17 drei- und viergeschossige Townhouses umfassen. Die ersten Häuser sollen im kommenden Frühjahr schlüsselfertig übergeben werden. Ende 2012 wird das Bauvorhaben auf dem 3.200 Quadratmeter großen Areal neben der Engelwiese komplett abgeschlossen sein, so NCC-Projektleiter Michael Krüger.

Wie Krüger berichtet, kann sich die deutsche Tochter des skandinavischen Bauriesen NCC AB seit der Projektankündigung vor ein paar Monaten über eine mangelnde Nachfrage nach den Immobilien nicht beklagen. Mittlerweile sind neun der 17 Townhouses verkauft oder verbindlich reserviert. “Die Häuser sind fast schon ein Selbstläufer”, sagt Krüger.

Das große Interesse an dem Projekt “City Island 2.0” war dabei absehbar. Schließlich hat sich das einst vernachlässigte Randquartier Stralau zu einem gefragten Wohnstandort in Friedrichshain entwickelt. Insbesondere bei jungen, besser situierten Familien erfreuen sich die hier in den letzten Jahren errichteten Stadthäuser und Wohnungen wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, zeichnet sich die Landzunge zwischen Rummelsburger Bucht und Spree doch nicht nur durch ihre idyllische Wasserlage aus, sondern auch durch die guten Verkehrsanbindungen und die Nähe zu den Kneipen und Restaurants im Wrangelkiez und rund um die Simon-Dach-Straße.

Krüger zufolge lässt sich der Vertriebserfolg des Bauvorhabens zugleich auf die Größe der geplanten Wohneinheiten zurückführen: “Es sind vor allem Familien aus Berlin, die sich für die Immobilien interessieren. Und Familien brauchen Platz, mitunter viel Platz. Ein Aspekt, auf den wir uns von vornherein eingestellt haben.” So werden die Townhouses dann auch über alles andere als beengte Wohn- und Nutzflächen von 210 bis 265 Quadratmeter verfügen – eine eigene Tiefgarage für zwei PKW, ein ausgebautes Dachstudio und eine 20 Quadratmeter große Dachterrasse inklusive.

Die Preise für die in massiver Bauweise errichteten Eigenheime starten bei 425.000 Euro. Die dazugehörigen Gartengrundstücke sind hier ebenso enthalten wie die elektrischen Rollläden an allen Fenstern, das Parkett in allen Wohnräumen, die Fußbodenheizungen sowie die kompletten Malerarbeiten. Wobei die Kunden bei allen Ausstattungsdetails ein individuelles Mitsprache- und Mitgestaltungsrecht haben: “Das 2.0 im Projektnamen ist Programm”, so NCC-Projektleiter Krüger.

Mehr Informationen zu dem Bauvorhaben “City Island 2.0” an der Bahrfeldtstraße 32 auf der Halbinsel Stralau gibt es im Internet unter www.nccd.de > Bauen und Wohnen > Region Berlin und Umland > City Island 2.0 oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-670-00-00. Ein Beratungs- und Verkaufsbüro vor Ort ist samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Sie finden diese Pressemitteilung zum Download auch nochmals online unter:
http://www.nccd.de/de/ueber-ncc/Presse/Pressemitteilungen1/2011/PM-23-05-2011

Visualisierung: NCC
Als nationales Unternehmen mit internationalem Hintergrund verbindet die NCC Deutschland GmbH die Kompetenz vor Ort mit der wirtschaftlichen Stärke eines großen Konzerns. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt im Haus- und Wohnungsbau. Von der Ostseeküste bis in den Südwesten Deutschlands ist NCC als Bauträger, Projektentwickler und Generalunternehmer in einer Vielzahl von Projekten engagiert.

NCC ist in Deutschland vor allem im Heimatmarkt Berlin/Brandenburg, in den Wachstumsregionen Hamburg, Rhein-Main, Rhein-Ruhr, Köln/Bonn, Sachsen und entlang der Ostseeküste tätig. Im Jahr 2010 verkaufte die deutsche NCC-Gruppe 852 Eigenheime und Wohnungen an Eigennutzer und Investoren. Hinzu kamen zahlreiche Projekte im Generalunternehmer-Segment.

Die NCC Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen des skandinavischen Bau- und Immobilienkonzerns NCC AB in Solna bei Stockholm. Der Konzern erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit seinen europaweit 17.000 Mitarbeitern eine Bauleistung von rund 5,2 Milliarden Euro.

NCC Deutschland GmbH
Evelyn Dietrich
Am Bahnhof 1
15517 Fürstenwalde
03361670407
www.nccd.de
evelyn.dietrich@nccd.de

Pressekontakt:
rr.publicrelation.kommunikation
Rainer Rutz
Köpenicker Straße 4
10997 Berlin
rainer.rutz@googlemail.com
03029037998
http://www.nccd.de