Cisco tätigt größte Investition im IT-Sektor in der Geschichte Ontarios

Telekommunikationsunternehmen investiert 2,7 Milliarden Euro in den kanadischen Standort Ontario

Ontario, 13. Dezember 2013 – Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Cisco investiert in den nächsten zehn Jahren bis zu 2,7 Milliarden Euro (vier Milliarden kan. Dollar) in der kanadischen Provinz Ontario, darunter rund 1,5 Milliarden Euro (2,2 Milliarden kan. Dollar) an Gehältern. Das ist die größte jemals getätigte Investition im IT-Sektor in Ontario. Cisco plant den Standort Ontario als einen globalen R&D-Hub zu nutzen. Die Provinzregierung unterstützt die Investition von Cisco mit einem Zuschuss von bis zu 150 Millionen Euro (220 Millionen kan. Dollar).

Ciscos neue Standorte werden sich vor allem in der Hauptstadt Ottawa und in der Millionenmetropole Toronto befinden. Cisco plant, in Ontario bis zu 1.700 Arbeitsplätze zu schaffen. Dadurch soll sich die Mitarbeiterzahl vor Ort in den kommenden sechs Jahren auf insgesamt 3.000 Angestellte erhöhen. In den nächsten zehn Jahren soll die Belegschaft in Ontario auf bis zu 5.000 Mitarbeiter anwachsen.

„Das ist ein gutes Beispiel, wie sich mit Partnerschaften zwischen Regierung und Privatwirtschaft Arbeitsplätze schaffen lassen“, sagt Kathleen Wynne, Premierministerin von Ontario. Dr. Eric Hoskins, Ontarios Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Arbeit, ergänzt: „Ciscos Investition positioniert Ontario als führende Kraft in der weltweiten Technologiebranche.“

Die Informations- und Kommunikationstechnik-Branche der Provinz Ontario beschäftigt rund 250.000 Menschen – fast die Hälfte aller Angestellten, die in Kanada in diesem Sektor arbeiten. Gemessen an der Zahl der IKT-Unternehmen rangiert Ontario in Nordamerika auf dem dritten Platz hinter Kalifornien und Texas. Die kanadische Provinz bietet Unternehmen zahlreiche Standortvorteile, beispielsweise hochqualifizierte Mitarbeiter, Forschungsinfrastruktur und ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsklima. Die Mehrheit der neuen Cisco-Angestellten wird im Bereich Forschung und Entwicklung arbeiten.

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Kontakt
Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario