HiveMQ Cloud veröffentlicht Integration mit Confluent Cloud für nahtloses IoT-Gerätedaten-Streaming

Neue Integration mit Confluent Cloud ermöglicht Streaming von IoT-Daten und MQTT-Nachrichten zu Apache Kafka

Landshut, 25. Juni 2020 – HiveMQ, Entwickler der beliebten, gleichnamigen Enterprise MQTT-Plattform, kündigte heute die Integration von HiveMQ Cloud für MQTT-Messaging mit Confluent Cloud an, der derzeit einzigen vollständig verwalteten, cloud-nativen Event Streaming Plattform basierend auf Apache Kafka, um eine IoT-Ende-zu-Ende-Daten-Pipeline anzubieten.
HiveMQ Cloud ist ein cloud-nativer IoT-Messaging-Service, der eine bidirektionale Kommunikation zwischen IoT-Cloud-Anwendungen und IoT-Geräten ermöglicht. Basierend auf dem Industrie-Standardprotokoll MQTT ermöglicht es HiveMQ IoT-Geräten, Telemetriedaten an die Cloud zu streamen und IoT-Cloud-Anwendungen, Benachrichtigungen an IoT-Geräte zu senden. Dank der HiveMQ-Cloud-Integration mit Confluent Cloud lassen sich ab sofort Daten von Millionen von IoT-Geräten an Kafka Cluster streamen.

“Wir wissen von vielen Unternehmen, dass sie beim Management von Clustern, die Millionen von Geräten – zum Beispiel vernetzte Autos – mit hohem Datendurchsatz unterstützen, von den Vorteilen beider Protokolle profitieren wollen: MQTT und Kafka”, erklärt Dominik Obermaier, CTO und Mitbegründer von HiveMQ. “Mit der HiveMQ Cloud Integration mit Confluent Cloud bekommen DevOps und IT-Teams jetzt eine Lösung an die Hand, mit der sie die Kafka-Plattform für IoT-Anwendungen ganz einfach nutzen können – dank der nahtlosen Integration von MQTT-Nachrichten in den Kafka-Nachrichtenfluss “.

Weitere Vorteile der HiveMQ Cloud für Confluent Cloud sind:

Einfache Einrichtung und Konfiguration
Volle Transparenz dank integriertem Monitoring von Datenströmen
Ende-zu-Ende-Zustellungsgarantie für die Nachrichtenübermittlung
Aggregieren von Millionen von MQTT-Topics auf Kafka-Topics unter Verwendung von MQTT-Wildcards
“Event-Streaming hat einen neuen Standard dafür gesetzt, wie leistungsfähig Ereignisdaten sein können, wenn Unternehmen in Echtzeit auf sie zugreifen können”, so Simon Hayes, Vice President Business Development bei Confluent. “Für viele Firmen ist es jedoch zu zeitaufwändig und kostenintensiv, Verbindungen zu all den unterschiedlichen Teilen ihrer Datenarchitektur herzustellen. Mit der neuen Integration von HiveMQ Cloud und Confluent Cloud machen wir es Kunden mit IoT-Gerätedaten einfach, diese Daten in großem Umfang über Confluent Cloud zu streamen, zu verarbeiten und zu verwalten”, so Hayes weiter.

Die HiveMQ-Cloud-Integration mit Confluent Cloud unterstützt alle MQTT 3- und MQTT 5-Funktionen, einschließlich aller QoS Level. Darüber hinaus puffert sie Nachrichten beim Broker, um sowohl Hochverfügbarkeit als auch Fehlertoleranz zu gewährleisten, wenn ein Kafka-Cluster nicht verfügbar ist. HiveMQ Cloud läuft auf AWS, Support für Microsoft Azure und Google Cloud folgen in Kürze.

Über HiveMQ Cloud

HiveMQ Cloud erspart Unternehmen die komplexe Installation und Verwaltung eines MQTT-Brokers. Als vollständig verwalteter Cloud-Service bietet die Plattform eine automatische Skalierung, mit der sich Spitzen in der Geräteaktivität ausgleichen lassen. Darüber hinaus gewährleistet die innovative Clustering-Architektur ein Höchstmaß an Verfügbarkeit und stellt damit sicher, dass weder Nachrichtenaufbewahrung noch Benutzererlebnis durch unterbrochene Netzwerkkonnektivität gestört werden. HiveMQ Cloud wird sofort über drei verschiedene Cluster-Knoten in drei verschiedenen Rechenzentren bereitgestellt. Das extrem hohe Sicherheitsniveau ist standardmäßig so eingestellt, dass jegliche Kommunikation nur über TLS-Verschlüsselung sowie zusätzliche Authentifizierung und Autorisierung der Geräte möglich ist. HiveMQ Cloud wurde speziell für die Ausführung von IoT-Produktionsanwendungen in der Cloud – ohne Installation, Einrichtung oder Konfiguration – entwickelt.

HiveMQ hilft Unternehmen, Devices mit dem Internet zu verbinden. Die MQTT-Plattform von HiveMQ ermöglicht es, Daten sicher, zuverlässig und skalierbar vom Device in die Cloud zu übertragen. Über 100 Kunden, darunter viele Fortune-500-Unternehmen, vertrauen auf HiveMQ in der Produktion bei unternehmenskritischen Anwendungen wie vernetzten Autos, Transport, Logistik, Industrie 4.0 sowie vernetzten IoT-Produkten. Besuchen Sie hivemq.com für weitere Informationen.

Firmenkontakt
dc-square GmbH
Christian Götz
Ergoldinger Str. 2a
D-84030 Landshut
+49 871 – 97 50 63 00
contact@hivemq.com
https://www.hivemq.com

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089189087335
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.