Marco Huck: Nächste Station Titelvereinigung gegen Wlodarczyk?

Promoter Kalle Sauerland spricht exklusiv in “BOXEN HEUTE” über die Zukunft des Cruisergewichts-Weltmeisters

Marco Huck: Nächste Station Titelvereinigung gegen Wlodarczyk?

“BOXEN HEUTE” – das Fachmagazin, ab Mittwoch (7.11.) am Kioski

Nach der umstrittenen Titelverteidigung von Marco Huck am vergangenen Samstag im Gerry Weber Stadion in Halle / Westfalen mehren sich die Stimmen, die einen Rückkampf zwischen dem alten und neuen WBO-Weltmeister im Cruisergewicht und seinem starken Herausforderer Firat Arslan fordern. Der 42-jährige Ex-Weltmeister aus Süßen hatte gegen den 15 Jahre jüngeren Huck eine beeindruckende Leistung gezeigt und Fans wie Experten gleichermaßen überrascht. Leider könnten sich der ansonsten faire Sportsmann Arslan und sein Team mit Betrugs-Vorwürfen in Richtung Sauerland Event und dessen TV-Partner ARD direkt nach dem Schlussgong ins Abseits manövriert haben.
Hucks Promoter Kalle Sauerland hat für seinen Schützling ohnehin einen anderen Plan. Dem Fachmagazin “BOXEN HEUTE” (ab Mittwoch, 7. November im Handel erhältlich) verriet Sauerland schon vor dem Arslan-Kampf in einem Exklusiv-Interview, wie der weitere Fahrplan für Marco Huck aussehen könnte: “In den nächsten zehn bis achtzehn Monaten werden wir Marco wieder im Schwergewicht sehen. Aber Schritt für Schritt. Bevor er aufsteigt, würde ich gern die Titel im Cruisergewicht vereinigen.”
In dem Interview fällt auch der Name des WBC-Weltmeisters Krysztof Wlodarczyk, der am Samstag als Ehrengast in Halle live am Ring dabei war und auf der Pressekonferenz nach dem Kampf betonte, dass er gerne gegen Huck antreten würde. Insofern scheint der Pole wohl die wahrscheinlichste Option als nächster Huck-Gegner zu sein. Das komplette Interview finden Sie in “BOXEN HEUTE”, dem Fachmagazin für Profi- und Amateur-Boxsport, das ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.
Wie allgemein bekannt sein dürfte, strebt Huck langfristig einen Kampf gegen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko an. Bevor es dazu kommen kann, muss der WBA / IBF / WBO und IBO-Champion aus der Ukraine aber am Samstag (10. November) in Hamburg erst mal den Polen Mariusz Wach besiegen. In “BOXEN HEUTE” berichtet Klitschkos langjähriger Camp-Manager David Williams exklusiv, wie die Vorbereitung auf den Titelkampf gelaufen ist. Dabei kommt natürlich auch die emotional schwierige Situation zur Sprache, dass Wladimir Klitschkos Cheftrainer Emanuel Steward in den USA verstarb, während sein Schützling in Österreich im Trainingslager war.
Neben Hintergrundberichten und Interviews aus dem Profi-Lager enthält “BOXEN HEUTE” auch ausführliche Informationen zur Box-Bundeliga, zur World Series of Boxing, Berichte zu Ernährung und Trainingsmethodik sowie den großen Statistik-Teil “Box-Kompass” mit allen Ergebnissen und Ranglisten und vieles mehr. Das Fachmagazin erscheint monatlich (jeweils am ersten Mittwoch im Monat) und ist zum Preis von 3,90 Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

Die WS Medien GmbH ist Herausgeber des Fachmagazins “BOXEN HEUTE”, das monatlich erscheint und aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Interviews und vieles mehr aus dem Amateur- und Profi-Boxsport umfasst.

Kontakt:
WS Medien GmbH
Malte Müller-Michaelis
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
0160-4569352
malte.mueller-michaelis@boxen-heute.com
http://www.boxen-heute.de