Nicht nur in Corona-Zeiten: Flexibel und mobil BWL lernen

Intensiv-Fernlehrgänge “Betriebswirtschaft” und “Immobilienökonomie” sowie der
Kompaktlehrgang “Finanzmanagement” starten am 15. Oktober 2020

BASEL – Flexibel und mobil BWL lernen: Wer sich intensiv mit den Kernthemen der Betriebswirtschaftslehre auseinandersetzen will, kann sich für die nächsten Fernlehrgänge am Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel einschreiben, die am 15. Oktober 2020 in eine neue Auflage gehen. “Nicht nur in Corona-Zeiten bietet Distance Learning die effiziente, effektive und nachhaltigste Form der Weiterbildung: In der digitalisierten Welt dienen EBook, Laptop, Tablet und Smartphone als ideale Helfer, neues Fachwissen zu lernen”, betont Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel ( www.bwl-institut.ch). Das Institut verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Distance-Learning-Anbieter ( www.bwl-institut.ch).

Die modular aufgebauten Fernlehrgänge sind laut Dr. Ralf Andreas Thoma das ideale Instrument, um unabhängig von Ort und Zeit selbstbestimmt, seine beruflichen Aufstiegschancen zu verbessern. Das Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel hat sich mit dem Fokus Betriebswirtschaftslehre auf unterschiedliche Weiterbildungsangebote spezialisiert, die in einer Auszeit, im Homeoffice oder neben dem Hauptberuf am Abend oder an Wochenenden absolviert werden können. Die modular aufgebauten Fernlehrgänge “Betriebswirtschaft”, “Finanzmanagement” und “Immobilienökonomie” starten am 15. Oktober 2020. “Nur wer eine Bilanz lesen kann und Einblick ins Controlling hat, macht in der digitalisierten Welt als Nicht-Ökonom die wichtigen Schritte auf der Karriereleiter”, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma.

Der Fernlehrgang “Betriebswirtschaft” ist auf die Bedürfnisse von Führungs- und Führungsnachwuchskräften zugeschnitten, die sich zur Ergänzung ihres Fachwissens umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten. Der in zehn Module unterteilte Studiengang, der bereits zum 44. Mal aufgelegt wird, schließt als Dipl.-Betriebsökonom (BI) ab. Praxisrelevante Kenntnisse in “Betriebswirtschaft” stehen im Fokus des Fernlehrgangs: Neben einer Einführung geht es um das Rechnungswesen (Bilanz und GuV, Kosten- und Leistungsrechnung), um Controlling, Marketing, Finanzierung, Investitionsrechnung sowie zwei Kapitel der Unternehmensführung und einen Abstecher in die Volkswirtschaftslehre. Der Lehrgang ist auch in einer englischsprachigen Version als “Intensive Course in Business Administration” möglich. Wer sich einen Eindruck von den Lehrgängen verschaffen will, kann Auszüge aus den Lehrgangsunterlagen kostenlos und unverbindlich unter www.bwl-institut.ch einsehen.

Der Kompaktlehrgang “Finanzmanagement” richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich (Abschluss als Dipl.-Finanzökonom (BI)). Die sechs- bis neunmonatige Weiterbildung, ebenfalls in 44. Auflage, umfasst alle im Finanzbereich relevanten Themen der Betriebswirtschaftslehre. Das Studium gliedert sich in sechs Module: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen I: Bilanz und GuV, Rechnungswesen II: Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Finanzierung und Investitionsrechnung. Das Kompaktstudium ist auch in einer englischsprachigen Version als “Compact Course in Business Administration” möglich.

Der Intensivlehrgang “Immobilienökonomie” richtet sich speziell an Fach- und Führungskräfte aus Immobilien-, Versicherungs- und Finanzwirtschaft, die sich auf einen nächsten Karriereschritt vorbereiten wollen. Der neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Fernlehrgang wird inzwischen zum 35. Mal angeboten. Die Kursteilnehmer lernen die klassischen BWL-Bausteine von Rechnungswesen, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung, Immobilienmarketing, Facility Management, Immobilienfinanzierung bis hin zur Immobilienbewertung. Ein erster Einblick in die auf mobiles Lernen zugeschnittenen Lehrgangsunterlagen ist kostenlos und unverbindlich unter www.bwl-institut.ch möglich.

Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG/ Atlas Business Language ABL GmbH
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2020 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch
Die Atlas Business Language ABL GmbH als Schwesterunternehmen der Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG hat sich seit 2001 auf Sprachkurse, insbesondere für Firmenkunden, in allen Geschäftssprachen spezialisiert. Zu den Kunden zählen internationale Konzerne wie Canon, Sunrise, Würth, MAN oder Credit Suisse. Alle ABL-Trainer sind diplomierte Sprachlehrer mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung. Dies garantiert einen lebendig gestalteten, auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnittenen Unterricht. Weitere Infos unter www.atlas-business-language.ch

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Stadtplatz 26
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Bildquelle: @BWL-Institut