Opa’s Weißer – Die originale Hausmacher Wurst

Die Wurstfibel der Mehllig & Heller GmbH

Opa

Hausmacher Wurst in verschiedenen Sorten

Die Mehlig & Heller GmbH aus Veitshöchheim vertreibt selbstgemachte Wurstprodukte aus kontrollierter Produktion. Auf der Internetseite des Unternehmens, www.frankenwurst.de, gibt es eine Seite, die sich “Wurstfibel” nennt. Auf dieser findet man Tipps, Tricks und Rezepte, wie man die leckere Frankenwurst mit vollem Geschmack genießen kann. Zuerst gibt es dort Tipps zur Wurst im Glas, da die Produkte, original wie früher, noch alle in Gläsern verpackt sind.

Hier gibt es beispielsweise Ratschläge zur Lagerung der Mehlig & Heller Wurst. Die Wurst, wie beispielsweise die Pressack, hält sich ab dem Produktionsdatum ca. 36 Monate. Diese Angabe gilt auch bei Zimmertemperatur, wobei die Wurstgläser am besten kühl und troken gelagert werden sollten. Am Deckelrand von jedem Glas kann man dann genau nachsehen, wie lange das Produkt ungeöffnet haltbar ist. Nach Anbruch muss die Wurst dann allerdings im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 3 Tagen aufgebraucht werden. Ein Vorteil der langen Lagerzeit ist der, dass man auch bei eventuellen Überraschungsbesuchen etwas zu essen im Haus hat und die Gäste nicht mit leerem Magen nach Hause müssen.

Die optimale Genusstemperatur bleibt jedem selbst überlassen. Wer seine Wurst lieber kalt genießen möchte, stellt sie ca. 2 Stunden vor dem Verzehr in den Kühlschrank. Dies bewirkt beispielsweise auch, dass die Sülze, die bei einigen Wurstsorten vorhanden ist, fest und nicht flüssig ist. Mag man seine Wurst aber doch lieber bei Zimmertemperatur, kann man sie natürlich auch so genießen. Die dann leicht flüssige Sülze ist jedoch normal.

Durch die Verpackung der Wurst in Gläser leistet die Mehlig & Heller GmbH einen wichtigen Beitrag zur Umwelt. Die Gläser können nach dem Gebrauch einfach gesäubert und wiederverwendet werden, anstatt sie entsorgen zu müssen. Man kann sie beispielsweise zum Einkochen von anderen Speisen verwenden. Jedoch sind die Deckel nach dem Öffnen nicht mehr dicht, weshalb man sich in einem Haushaltswarengeschäft neue kaufen sollte. Diese bieten wieder eine sichere Verschließbarkeit, sind recht günstig zu erwerben und hygienischer, als die “alten” Deckel nochmals zu verwenden.

Außerdem findet man, wie oben schon genannt, in der Wurstfibel auch leckere Rezepte mit den Produkten von Mehlig & Heller. Eines dieser ist beispielsweise ein Blätterteigsprudel von Sauerkraut mit Oma’s Roter und Opa’s Weißer oder auch ein fränkisches Bauernfrühstück mit Oma’s Roter.

Mitten im romantischen Mainfranken, in Veitshöchheim bei Würzburg, wurde 1978 das Unternehmen Mehlig & Heller gegründet. Bereits im Jahr 1983 wurde im Gewerbegebiet Veitshöchheims ein Firmengebäude errichtet. Damit wurde der Grundstein für eine stetige Entwicklung gelegt.

1998 wurde das Fleischwerk umgebaut und erweitert, um die Firma auf anstehende EG-Normen auszurichten und die Kapazität zu erweitern. Im gleichen Jahr erhielt das Unternehmen die begehrte Zertifizierung mit einer EG-Zulassungsnummer.

Wir beschäftigen 15 hochqualifizierte Vollzeitkräfte, 7 Teilzeitkräfte und 2 Lehrlinge garantieren für die gleich bleibend hohe Qualität der Erzeugnisse.

Kontakt:
Mehlig & Heller GmbH
Erhard Mehlig
Raiffeisenstraße 24M
97209 Veitshöchheim
09 31 / 304 893-0
info@frankenwurst.de
http://www.frankenwurst.de

Pressekontakt:
KIM Krick Interactive Media GmbH
Gernot Gawlik
Mainparkring 4
97246 Eibelstadt
09303982350
sams@krick-interactive.com
http://krick-interactive.com