Schlüsselfertiges Reporting nach EMIR und REMIT

cronos und eOpt Solutions bieten Versorgern mit “eComply” eine Out-of-the-box-Lösung zur sicheren Erfüllung von EU-Meldepflichten

Schlüsselfertiges Reporting nach EMIR und REMIT

Funktionalität von e Comply

Mit den EU-Verordnungen EMIR (European Market Infrastructure Regulation) und REMIT (Regulation on wholesale Energy Market Integrity and Transparency) kommen auf viele Versorgungsunternehmen, die mit Energie handeln, spätestens 2014 umfangreiche Reporting-Aufgaben zu. Bereits heute bietet die cronos Unternehmensberatung in Zusammenarbeit mit dem Software-Spezialisten für den Energiehandel eOpt Solutions ein Werkzeug, mit dem die betroffenen Marktakteure alle künftig geltenden Berichtspflichten nahtlos erfüllen können. Neben der Abwicklung des Meldeprozesses auf Basis der Schnittstelle zum neuen nationalen Transaktionsregister (REGIS-TR) nach EMIR erfüllt die Lösung eComply auch die mit REMIT einhergehenden Reporting-Pflichten hinsichtlich Transaktionen und Handelsaufträgen. Die Software lässt sich mit jedem der bekannten Handels- und Portfoliomanagementsysteme im Markt einsetzen und bietet darüber hinaus eine übersichtliche Oberfläche zum Monitoring aller Aktivitäten: Von der Übermittlung und Bestätigung bis hin zu Eskalation oder Aktualisierung haben Anwender die unterschiedlichen Vorgänge im Rahmen der Meldepflicht jederzeit im Blick. Ebenso ist eComply in der Lage, den geforderten Portfolioabgleich regelmäßig abzubilden und unterstützt bei der Portfoliokomprimierung.

“Viele Versorger haben aktuell noch gar nicht erkannt, dass auch sie von EMIR und REMIT in nicht allzu langer Zeit in die Pflicht genommen werden – dabei können entsprechende Verstöße nach der Ergänzung des Wertpapierhandelsgesetzes mit bis zu 500.000 Euro zu Buche schlagen”, so Andreas Nünning, Mitglied der Geschäftsleitung der cronos Unternehmensberatung. Künftig müssen die außerhalb der Börse gehandelten Derivate über zentrale Gegenparteien abgewickelt bzw. an ein Transaktionsregister gemeldet werden. “Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA die Registrierung eines Transaktionsregisters freigibt. Bereits 90 Tage danach beginnt die Meldepflicht, es ist also Eile geboten”, weiß Nünning. Der Aufwand potenziert sich, wenn im Zuge von REMIT neben den finanziellen auch alle physischen Geschäfte und Handelsaufträge im Energiegroßhandelsmarkt für Gas und Strom ab einem festgelegten Marktvolumen dem Reporting unterliegen.

Revisionssichere und skalierbare Berichtslösung für Energiewirtschaft

Es geht nicht allein darum, die technischen Voraussetzungen zur umgehenden Meldung von Abschlüssen, Änderungen oder Beendigungen beim Handel mit Optionen, Terminkontrakten oder Swaps zu schaffen. Zudem muss sich eine entsprechende Lösung in kürzester Zeit implementieren lassen. “Von besonderer Bedeutung sind dabei Flexibilität und Erweiterbarkeit, um künftige Reporting-Ansprüche ebenso effektiv abdecken zu können”, wie Rajeev Bhatt, Geschäftsführer der eOpt utions OHG, betont. Der kooperative Ansatz von cronos und eOpt ermöglicht seiner Aussage nach die schnelle und termingerechte Einführung zu kalkulierbaren Kosten. Innerhalb weniger Wochen können Anwender von vereinfachten Meldeprozessen durch ein automatisiertes Reporting, das allen gesetzlichen Anforderungen gerecht wird, profitieren. Zu den weiteren Vorteilen von eComply zählen Kostenersparnisse durch Systemkonsolidierung oder die Harmonisierung von Schnittstellen. Eine separate Datenbank gewährleistet die revisionssichere Speicherung der Handelsgeschäfte und das zentrale Repository lässt sich jederzeit zur internen Analyse der Geschäfte heranziehen. “eComply ist sowohl für einzelne Versorger als auch für Dienstleister in diesem Umfeld interessant. Stadtwerke können sicherstellen, allen EU-Vorgaben gerecht zu werden, ohne die Datenhoheit aufzugeben. Gleichzeitig garantiert eComply dank Mandantenfähigkeit die sichere und effiziente Abwicklung auf Seiten eines Service-Unternehmens, das diese Leistungen als Drittanbieter übernimmt”, so Nünning abschließend.

Bildrechte: cronos Unternehmensberatung GmbH

Über die cronos Unternehmensberatung GmbH

Der Fokus der cronos Unternehmensberatung liegt seit 1991 auf der Beratung für Unternehmen der Versorgungsbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Münster verfügt über Geschäftsstellen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Walldorf sowie Wien und gehört mit 300 Beratern zu den größten konzernunabhängigen Beratungshäusern für die Energiewirtschaft. Die Kompetenzschwerpunkte erstrecken sich über die Themen Strategie- und Managementberatung, Smart Metering, IT-Management, SAP IS-U, Data Warehouse, SAP CRM, Energiehandel, Marktkommunikation und Services.

Kontakt
cronos Unternehmensberatung GmbH
Anja Ziegler
Weseler Straße 539
48163 Münster
+49 251 39966-122
cronos@cronosnet.de
http://www.cronosnet.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH Ulm
Rebecca Hasert
Magirusstr. 33
89077 Ulm
073196287-15
rh@press-n-relations.de
http://www-press-n-relations.de