SKVTechnik – Die Verwendung von Seitenkanalverdichtern in Rohrpostanlagen

Rohrpostanlagen sind wichtige innerbetrieblichen Transportmedien vor allem von großen Unternehmen. SKVTechnik vertreibt hierbei die Seitenkanalverdichter, die zur Druckerzeugung notwendig sind.

SKVTechnik - Die Verwendung von Seitenkanalverdichtern in Rohrpostanlagen

(NL/2497480670) Rohrpostanlagen sind wichtige innerbetrieblichen Transportmedien vor allem von großen Unternehmen. SKVTechnik vertreibt hierbei die Seitenkanalverdichter, die zur Druckerzeugung notwendig sind.

Rohrpostanlagen sind wichtige innerbetrieblichen Transportmedien vor allem von großen Unternehmen. SKVTechnik vertreibt hierbei die Seitenkanalverdichter, die zur Druckerzeugung notwendig sind. Diese Art des Transports hat sich in Krankenhäusern, Verwaltungsunternehmen oder in der Automobilindustrie durchgesetzt. Überall dort, wo schnell kleine Dinge unterschiedlichster Art an Ort und Stelle benötigt werden aber nicht gelagert werden können, werden Rohrpostanlagen eingesetzt.

Die Verwendung:
Die Rohrpostanlage transportiert zylindrische Behälter innerhalb eines Rohrsystems. Die Behälter selbst können mit Post befüllt werden. Die Rohrpost kann verschiedenster Art sein. Es lassen sich Dokumente versenden (innerhalb oder zwischen verbundenen Verwaltungsgebäuden) oder auch kleinere Gegenstände (Kleinteile innerhalb eines Werksgeländes). Der Transport wird durch Druck ermöglicht, der innerhalb des Rohrsystems unter Zuhilfenahme eines oder mehrerer Seitenkanalverdichter aufgebaut wurde. Der Druck hinter den Transportbehältern befördert die Post ans Ziel. Ein Regelsystem stellt die Weichen zum zielgerichteten Transport und besorgt so die ordnungsgemäße Zustellung der Informationen.

Wie funktioniert so eine Anlage:
Innerhalb einer Rohrpostanlage wird durch Seitenkanalverdichter (vertrieben durch den Onlinehandel der SKVTechnik- http://www.skv24.net
im Rohrsystem Druck bzw. Vakuum erzeugt. Für die Geschwindigkeit ist dabei jedoch nicht der Druck sondern die Luftmenge ausschlaggebend. Es werden Geschwindigkeiten von 8 bis 10 Meter pro Sekunde erreicht. An sogenannten Stationen werden die Weichen gestellt.

Die Geschichte:
Die erste erwähnte Rohrpostanlage entstand 1853 in London. Damals transportierte dieses System Informationen zwischen der Londoner Stock Exchange und dem Central Telegraph Office. Das Central Telegraph Office (CTO) diente damals als Vermittlungsstelle innländischer und ausländischer Telegramme. Das CTO war mit den wichtigsten internationalen Fernschreibern verbunden. Zylindrische Behälter wurden hier das erste Mal innerhalb eines Rohrsystems mittels Druckluft transportiert.

Die Verbreitung:
Nach der Einführung verschiedener Rohrpostanlagen zum Informationstransport als Vorläufer heutiger Emailinformationssysteme, fanden, die durch Seitenkanalverdichter unterstützten Transportmittel, schnell weltweite Verbreitung. Es gibt Einliniensysteme in Form von Zwei-Punkt-Verbindungen. Hier wurde das Transportgut von einer Station an eine andere und zurück transportiert. Als Weiterentwicklung das Einlieniensystem mit Abfahrtautomatik. Hier konnten maximal 99 Stationen mit jeder anderen Station verbunden werden. Als Mehrliniensystem konnten bereits 512 Stationen miteinander verbunden werden. Diese Systeme werden vornehmlich in Krankenhäusern eingesetzt.

Vorteile:
Die Rohrpostanalgen sind effektiv bei allen innerbetrieblichen Transportproblemen. Sie sind wirtschaftlich im Betrieb und fehlerunanfällig. Transportgut können sowohl flüssige oder gasförmige aber auch feste Stoffe sein. Ob kalt oder heiß, fast jedes Gut ist über die durch Seitenkanalverdichter unterstützte Transportart zu befördern. Rohrpostanalgen transportieren horizontal, vertikal, oberirdisch oder unterirdisch. Es werden sowohl kurze als auch kilometerlange Transportwege überwunden werden.
In größeren Betrieben, mit weiten Wegenetzen, ist die Versendung von Dokumenten aller Art per Rohrpost ökonomisch besonders sinnvoll. Zum Beispiel in Krankenhäusern, Laboren und großen Arztpraxen findet die Rohrpost ebenso ihre sinnvolle Anwendung, wie in Werken der Stahl- oder Chemieindustrie. Aber auch in Logistikunternehmen verschiedener Branchen, wie der Lebensmittelbranche und in Super- oder Baumärkten, ist die Rohrpostanlage verbreitet.

Impressum
SKVTechnik
Nach den drei Bergen 60
08527 Plauen

Tel.: 49 3741 2510951
Fax.: 49 3741 2510952
Funk: 49 1781 652601

skvtechnik@gmail.com
Webseite: http://www.skv24.net
Onlineshop: http://www.skvtechnik.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
SKVTechnik
André Mocker
Nach den Drei Bergen 60
08527 Plauen
491781652601
seitenkanalverdichter@googlemail.com
http://www.skv24.net