Sonntag, 30. September 2012 in Frankfurt: Race for the Cure® 2012 – Wohltätigkeitslauf zu Gunsten der Heilung von Brustkrebs

Deutschlands einziger Hersteller von Brustimplantaten Polytech Health & Aesthetics aus Hessen und Mamma Mia!, das Brustkrebsmagazin, unterstützen Frankfurter Lauf

Sonntag, 30. September 2012 in Frankfurt:  Race for the Cure® 2012 - Wohltätigkeitslauf zu Gunsten der Heilung von Brustkrebs

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet der Susan G. KOMEN Deutschland e.V. jährlich den KOMEN Race for the Cure® in Frankfurt. Der Benefiz-Lauf mit dem Projekte zur Heilung von Brustkrebs unterstützt werden, findet in diesem Jahr am Sonntag, den 30. September 2012 statt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann. Mit dem Erlös aus Spendengeldern und Startgeldern werden modellhafte Projekte finanziert, die über Brustkrebs aufklären und die Heilung fördern. Neben Hamburg und Köln ist Frankfurt am Main der dritte Austragungsort in Deutschland.
“Gemeinsam mit Mamma Mia!, dem größten Brustkrebsmagazin in Deutschland, unterstützen wir sehr gerne den Frankfurter Lauf. Denn eine gezielte Aufklärung sorgt für Früherkennung und ist somit eines der wichtigsten Kriterien im Kampf gegen Brustkrebs. In diesem Jahr sind wir sogar mit einem eigenen Lauf-Team dabei. Ich selbst werde auch am Start sein und freue mich auf eine schöne Veranstaltung mit zahlreichen Teilnehmern”, so Wilfried Hüser, Inhaber von Polytech Health & Aesthetics aus Dieburg. Das Unternehmen ist der einzige deutsche Hersteller von Silikonbrustimplantaten, die unter anderem zur Rekonstruktion der Brust nach einer Brustkrebserkrankung eingesetzt werden. “Nach einer überstandenen Brustkrebstherapie kann der Einsatz eines qualitativ hochwertigen Implantats für ein großes Stück mehr Lebensqualität sorgen. Unser Ziel ist es seit über 25 Jahren, den ehemaligen Patientinnen die bestmöglichste Qualität und Sicherheit zu bieten”, so Hüser abschließend.

Race for the Cure® – weltweit größtes “Charity-Event”
Im vergangenen Jahr haben mehr als 1,6 Millionen Teilnehmer in 146 Städten rund um den Globus teilgenommen. Unter dem Motto “Für´s Leben gerne laufen” können die TeilnehmerInnen in diesem Jahr in Frankfurt wahlweise 5 km laufen oder 2 km walken. Die Teilnehmergebühr beträgt je nach Kategorie 10 bis 20 Euro. Ein Team besteht aus mindestens zehn Teilnehmern. Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und Kollegen können gemeinsam zum reduzierten Startgeld von je 12 Euro etwas für die betroffenen Menschen tun. Im vergangenen Jahr hat der Race for the Cure® in Frankfurt mit über 6.600 Läuferinnen und Läufer einen Teilnehmerrekord erreicht.

Mehr zu Susan G. Komen Deutschland e.V. und Race for the Cure®
Susan G. KOMEN Deutschland e.V. finanziert im Zeichen des Pink Ribbon, der rosa Schleife, modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs und betreibt Aufklärungskampagnen. Der Verein wurde 1999 als deutsche Vertretung von Susan G. Komen for the Cure (USA) gegründet. Er ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Weitere Informationen unter: www.komen.de

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH ist in Europa eines der marktführenden Unternehmen im Bereich Implantate für die Plastische Chirurgie. Das in Dieburg ansässige Unternehmen ist seit 25 Jahren am Markt und heute der einzige in Deutschland produzierende Hersteller. Im Juli 2008 verlagerte das Unternehmen seine Produktion komplett an den Unternehmensstandort Dieburg in Hessen und ist seitdem weltweit aktiv.

Kontakt:
Polytech Health & Aesthetics GmbH
K. Glück
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
06071-9863-0
k.glueck@polytechhealth.com
http://www.polytech-health-aesthetics.com

Pressekontakt:
MainConsulting Public Relations GmbH
Karina Fritz
Kennedyallee 119a
60596 Frankfurt
069-63198250
k.fritz@mainconsulting.de
http://www.mainconsulting.de