Trotz schwieriger Zeiten: RSM knüpft bei der Transaktionsberatung 2020 an die Erfolge aus dem Vorjahr an

Düsseldorf, 21. Januar 2021 – Trotz eines schwierigen Jahres 2020 konnte RSM an die Erfolge aus dem Vorjahr anschließen. So hat die international agierende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft zahlreiche Transaktionen im deutschen Mittelstand begleitet. Das Wachstum soll auch 2021 weitergehen.

Das Jahr 2020 stand im Zeichen der COVID-19-Pandemie, deren Ausbruch im Frühjahr 2020 mit hohen Unsicherheiten verbunden war. Der M&A Transaktionsmarkt brach zunächst ein und erholte sich dann im weiteren Verlauf des Jahres wieder. Generell wurden Transaktionen in 2020 schwieriger. Dennoch hat RSM viele Prozesse im Small und Mid Cap Segment begleitet. Auch für 2021 ist ein Wachstum zu erwarten.

Große Unternehmenstransaktionen in diversen Sektoren
“Wir haben einige Transaktionen verzeichnet, die entweder abgesagt oder vorerst ausgesetzt wurden”, so Volkmar Berner, Leiter des Bereichs Transaction Advisory Services (TAS). Trotzdem hat das RSM-Transaktionsteam wieder viele Unternehmenstransaktionen erfolgreich begleitet. So beriet das Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen beispielsweise einen koreanischen Investor bei dessen Einstieg in den europäischen Wirkstoffmarkt vollumfänglich in den Disziplinen Due Diligence, steuerliche Strukturierung der Transaktion, Unternehmensbewertung sowie in dem Verhandlungsprozess. Die Gesamtverantwortung für dieses Projekt lag bei Volkmar Berner (Finance), die steuerliche Begleitung erfolgte durch Eric Istel und Christopher Knipp.

Und auch in den Sektoren Software & IT, Pharma & Life Science, Maschinenbau, produzierendes Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, Food & Beverages hatte das RSM-Transaktionsteam im zurückliegenden Jahr viel zu tun. Unter anderem hat RSM einen Investor beim Erwerb eines mittelständischen Nahrungsmittelherstellers und beim Einstieg in den deutschen Markt unterstützt. Das Projekt wurde von Volkmar Berner (Gesamtverantwortung, Finance), Christopher Knipp (Tax) sowie von Jens Lenski (Legal) betreut.

Auch 2020 gefragt: Käufe inländischer Private Equity Fonds und Mittelständler
RSM begleitete auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Käufe inländischer Private Equity Fonds und Mittelständler. Exemplarisch hierfür ist die Unterstützung des Traditionsunternehmens Klimmer in Burgau beim Erwerb der BSB Metallverformung GmbH & Co. Stanzwerk und der BWB Behälter-Werk Burgau GmbH & Co. KG. “Gerade in Situationen, in denen typische Mittelständler am Verhandlungstisch sitzen, fühlen wir uns besonders wohl, da wir hier durch unseren unternehmerisch orientierten Ansatz die gleiche Sprache sprechen”, sagt Marcus Jüngling, der den Transaktionsbereich am Standort Frankfurt am Main verantwortet.

Ausblick 2021: Es bleibt spannend
So schrieb das RSM Transaktionsteam – trotz des sehr schwierigen Umfeldes – erneut ein erfolgreiches Jahr und hat damit seinen pragmatischen Beratungsansatz im Mittelstand erfolgreich unter Beweis gestellt. Für 2021 ist abzuwarten, wie sich die nun wieder deutlich verschärfte auf den Transaktionsmarkt auswirken wird. Die Liquidität im Markt ist unverändert hoch. Dieser stehen einerseits überhitzte Preise, etwa im Technologiesektor, gegenüber. Anderseits ist die Profitabilität in Unternehmen anderer Branchen deutlich negativ beeinflusst, was wiederum die Kaufpreise sinken lässt. RSM Transaction Advisory Services sieht sich für die anstehenden Herausforderungen bestens gewappnet.

Die RSM GmbH gehört zu den zehn größten mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland, unabhängig und partnergeführt. Die mehr als 600 Mitarbeiter, darunter als Berufsträger mehr als 200 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, betreuen von 17 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktions-, Unternehmens- und Rechtsberatung. Die RSM GmbH berät ihre Kunden auch weltweit im RSM-Netzwerk mit mehr als 48.000 Mitarbeitern in 820 Niederlassungen in über 120 Ländern.
Weitere Informationen finden Interessenten unter: www.rsm.de

Kontakt
RSM GmbH
Nicole Weller
Georg-Glock-Straße 4
40474 Düsseldorf
0211 60055 400
presse@rsm.de
https://www.rsm.de/

Bildquelle: @RSM