Übermorgenstadt Oldenburg: Erst Shoppen, dann Radfahren

Die Übermorgenstadt Oldenburg hält immer wieder neue Besonderheiten und tolle Aktionen für ihre Bewohner und Besucher bereit. Nicht nur die Eröffnung des neuen Einkaufszentrums “Schlosshöfe” am 16. März macht die Stadt immer sehenswerter.

Shopping für jedermann

“Schatzsucher” werden in Oldenburg auf jeden Fall fündig. Neben mehr als 1000 bestehenden Einzelhandelsgeschäften kommen mit der Eröffnung der “Schlosshöfe” noch 100 weitere hinzu. Neben dem Oldenburger Schloss und direkt an der Innenstadt gelegen, kann man nun auf die Suche gehen. Mode, Schuhe, Accessoires, Kunsthandwerk und Design. All dies findet man im neuen Einkaufszentrum und in Oldenburgs City.

Oldenburg erkunden: zu Fuß oder auf Rädern

Und auch Besucher der Stadt müssen sich nicht sorgen – mit 400 neu eröffneten Parkplätzen findet jedes Auto einen Platz. Wer aber lieber zu Fuß die Übermorgenstadt erkunden möchte, kann auch dies gerne tun. Zum Beispiel bei einer spannenden Stadtführung mit Graf Anton Günther persönlich, der einen durch das Oldenburg des 17. Jahrhunderts begleitet. Wer moderner und ein wenig flotter unterwegs sein möchte, hat zudem die Möglichkeit, eine Segway-Tour zu machen und mit elektrischen Selbstbalance-Rollern durch die Stadt zu düsen.

Radfahren mal anders

Genauso flott aber vielleicht nicht ganz so modern, wird es am 10. April in der Übermorgenstadt. Die Deutsch-Britische Gesellschaft lädt an diesem Tag zum ersten Oldenburger “Tweed Run” ein. Etwa 200 Starter, gekleidet in schicken Tweed-Kostümen und ausgerüstet mit Picknickkorb und Terrier werden auf nostalgischen Fahrrädern an den Start gehen. Vorbild für diese Aktion ist der Londoner Tweed Run, der am 24. Januar 2009 erstmals an der Themse stattfand und bereits mehrfach weltweit kopiert wurde. Das Rennen beginnt im Oldenburger Schlossinnenhof und ist etwa 10 Meilen ( ca. 16,1 Kilometer) lang. Am Ziel, dem Schlossgarten, findet dann die Siegerehrung statt. Die drei elegantesten Kostüme werden zudem prämiert. Also nichts wie raus aus dem Schrank mit Knickerbocker, Schirmmütze und Co.

Informieren Sie sich online
Oder man gönnt sich noch einen Shopping-Tag in der Oldenburger City und findet dort das perfekte Outfit. Weitere Infos zu Shopping-Angeboten der Übermorgenstadt gibt es auch online. Auf

Seit 2001 ist die OTM das touristische Dienstleistungsunternehmen für Oldenburg. Als städtische Tourismusorganisation vermarktet sie die Stadt mit Ihren Kernkompetenzen. Für die Oldenburger selbst und für jeden mit dem Reiseziel Oldenburg ist die OTM – ob im Internet, am Telefon oder persönlich in der Tourist-Information – ein kompetenter Ansprechpartner. Egal, ob Informationsmaterial, Oldenburg-Souvenirs, Unterkünfte, Veranstaltungen, Stadtführungen, Ausflugs- und Shopping-Tipps benötigt werden oder mehr Wissen über Kultur, Wissenschaft und Forschung und Tagungsorte in der Übermorgenstadt Oldenburg von Interesse sind. Die OTM ist der ideale Ansprechpartner für das gestern, heute und übermorgen in der Stadt.

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
Bettina Tammen
Markt 22
26122 Oldenburg
+49 (0) 441 361 613-31

http://www.oldenburg-tourist.de/

Pressekontakt:
brand-con gmbh // emotions & interactive
ulrike klemens
reimerstwiete 17 – 18 20459
hamburg
uk@brand-con.de
+49 (0)40 688 758 73-0
http://www.brand-con.de