Via sicura – für mehr Sicherheit im Strassenverkehr

Für die Auto Theorie Prüfungsvorbereitung

Das Handlungsprogramm “Via Sicura”, das für mehr Sicherheit im Strassenverkehr sorgen soll, vom Parlament angenommen vor Jahren. Durch Information, Prävention, bessere Kontrolle und teilweise strengere Strafen soll die Zahl der Opfer von Verkehrsunfällen weiter reduziert werden.

Das Massnahmenpaket “Via Sicura” richtet sich an alle Verkehrsteilnehmer, beinhaltet aber auch Regelungen, die nur für einige Personengruppen zutreffen.
Besonders im Blick hat man unter anderem Neulenker zu deren Auto Theorie Prüfungsvorbereitung, wollen wir uns daher zwei dieser Massnahmen näher ansehen:

ALKOHOLVERBOT FÜR BESTIMMTE PERSONENGRUPPEN
Für Neulenkende, also Inhaber eines Führerausweises auf Probe und Begleitpersonen von Lernfahrten gilt ebenso wie für Fahrlehrer und Berufschauffeure ein Alkoholgrenzwert von 0,1 Promille, was de facto ein absolutes Alkoholverbot bedeutet.
Junglenker müssen zudem mit härteren Konsequenzen rechnen, wenn sie gegen diese Regelungen verstossen. Sollte der Führerausweis auf Probe entzogen werden, verlängert sich die Probezeit auf ein Jahr.

BEGLEITUNG AUF LERNFAHRTEN
Lernfahrten dürfen nur mehr von Personen begleitet werden, die das 23. Lebensjahr vollendet haben, seit drei Jahren im Besitz des Fahrausweises der entsprechenden Kategorie sind und keinen Führerausweis auf Probe haben.
Laut Schweizerischem Fahrlehrerverband verursachen 18 bis 24 jährige Fahrer fast doppelt so oft Unfälle mit Alkohol wie 25 bis 44 Jährige. Alkohol vermindert bekanntlich das Reaktionsvermögen und erhöht gleichzeitig die Risikobereitschaft, was bei Neulenkern mit wenig Fahrpraxis umso gefährlicher ist (siehe dazu auch unseren Blog Müdigkeit am Steuer – “Auto-Prüfungen” ganz praktisch).
Ähnlich wird bei der Massnahme zur Begleitung von Lernfahrten argumentiert: Gleichaltrige Beifahrer animieren Neulenker oft zu risikoreichem Verhalten. Auch Begleitpersonen bei Lernfahrten müssen das Alkoholverbot beachten.
Für alle anderen Lenker gilt weiterhin der 0,5 Promille Grenzwert.

DAS GELERNTE AUS DER AUTO THEORIE PRÜFUNGSVORBEREITUNG ANWENDEN
Auto Theorie-Wissen nützt dann am meisten, wenn es zur richtigen Zeit richtig angewendet wird (Siehe Beispiel Verhalten im Kreisel – Theorie und Praxis). Jeder Unfall im Strassenverkehr, ob mit Motorrad, Auto oder LKW ist einer zuviel! Die Auto-, LKW- und Motorrad-Prüfungsvorbereitung von E-University, will präventiv unterstützen, damit Schlimmes verhindert werden kann. Es geht also nicht nur um das Bestehen der Theorie-Prüfung, sondern um das Verinnerlichen, um das Umsetzen in den Verkehrsalltag. Das dies sinnvoll ist, zeigen uns immer wieder Situationen, wo wir “Glück” gehabt haben. Theorie ist also nicht als ein temporäres Muss zu verstehen, sondern als eine Art Schutz und Lebensversicherung – für uns selbst und unsere Mitmenschen im Strassenverkehr.

Das Schweizer Unternehmen e-university ist seit Jahren mit verschiedenen Lernprogrammen erfolgreich auf dem Markt. Im Portfolio der Firma befinden sich interaktive Prüfungsvorbereitungen zu Fahrprüfungen für Auto, LKW Bus, Taxi und Motorrad.

Kontakt
Walter Systems AG
Beat Walter
Morgenstrasse 129
3018 bern
+41319984171
info2@e-university.ch
http://www.e-university.ch

Bildquelle: Bildquelle: Pixabay