Wachsende Bedeutung des Internets für die Tourismusbranche

Im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse (ITB) vom 6. – 10. März 2013 in Berlin hat die Social Media Akademie die wachsende Bedeutung des Internets für die Tourismusbranche in Deutschland und den USA in einer Infografik visualisiert.

Wachsende Bedeutung des Internets für die Tourismusbranche

Mannheim, 25.02.2013 – Die zahlreichen Möglichkeiten des Web 2.0 Urlaubsreisen recherchieren und planen zu können, führten in den vergangenen Jahren zu einem Bedeutungsanstieg des Online Reisemarktes für Reiseanbieter. Social Media Kanäle, wie beispielsweise Facebook oder Twitter, werden von Reisenden genutzt, um Erfahrungen auszutauschen oder mit den Anbietern direkt in Kontakt zu treten. Besonders Fluglinien sind von dem steigenden Verlangen nach mehr Informationen betroffen. Auf Facebook hatte beispielsweise die niederländische Airline KLM von Oktober bis Ende Dezember 2012 über 7.000 gestellte Fragen zu beantworten.

Der Informationsaustausch der Reisenden beschränkt sich aber nicht nur auf die Social Media Präsenzen. Online-Reiseportale wie HolidayCheck.de oder tripadvisor.de dienen als oft genutzte Quelle der Informationsbeschaffung. Hier können Urlaubsreisende nicht nur Reisen buchen, sondern Fotos und Videos direkt auf die Webseite hochladen, Hotelbewertungen abgeben und sich in länderspezifischen Foren austauschen oder über die Social Media Kanäle informieren.

Neben den steigenden Informationsmöglichkeiten, entwickelten sich in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Reisemöglichkeiten. Auf den Webseiten des amerikanischen online Startup “Airbnb” und dem deutschen Pendant “9flats” können Privatleute eine Unterkunft für Reisende zur Verfügung stellen. Touren und Aktivitäten von Privatleuten in nahezu jeder Stadt bietet das 2011 gegründete Online-Portal Gidsy an. Edial Dekker, CEO und Mitgründer von Gidsy, sieht in den Weiterempfehlungsmöglichkeiten des Social Web einen wesentlichen Faktor des Unternehmenserfolges. “For Gidsy, the number one driver for bookings is people who tell other people about the experiences they are about go, or have been to”.

Als Gründer und Geschäftsführer der Social Media Akademie (SMA), einer online Weiterbildungsakademie für den Bereich der digitalen Wirtschaft, ist sich Andreas Leonhard sicher, dass der Wandel der Reisebranche gerade erst begonnen hat. “Das Web 2.0 hat zwar bereits heute großen Einfluss auf die Reisebranche, aber wir stehen erst am Anfang einer revolutionären Entwicklung. Der Trend geht weg von der allumfassenden Pauschalreise, hin zur selbstgestalteten Erlebnisreise. Dies merken wir auch an der hohen Teilnehmerzahl von Personen aus der Tourismusbranche in unseren Lehrgängen. Viele Urlaubsanbieter haben erkannt, dass das Social Web auch die Reisebranche nachhaltig verändert hat und sie sich auf die neuen Gegebenheiten einstellen müssen.”

Die Entwicklung der Online Reisebranche in Deutschland und den USA hat die SMA in der Infografik “Der Online Reisemarkt 2012 bis 2013” zusammengefasst. Im Pressebereich kann die Infografik heruntergeladen werden.
http://www.socialmediaakademie.de/presse

Die SMA, betrieben durch die webculture GmbH, ist die führende Akademie zur beruflichen Weiterbildung im Digitalen Marketing. Durch die Ausbildung von Online Marketing Managern, Social Media Managern und Fachkräften im Bereich E-Recruiting sorgt die SMA für eine Professionalisierung der Digitalen Kommunikation und eine Stärkung der Berufsbilder. In Zusammenarbeit mit den erfahrensten und renommiertesten Experten der digitalen Wirtschaft Deutschlands vermitteln die Lehrgänge der SMA fundiertes Know-How zu allen Facetten der digitalen Kommunikation. Mehr Informationen zum Bildungsangebot der SMA erhalten Interessenten auf der Unternehmenswebseite unter www.socialmediaakademie.de

Kontakt:
Social Media Akademie
Johannes Storch
Hafenstraße 49
68159 Mannheim
0621 – 180 69 127
johannes.storch@socialmediaakademie.de
http://www.socialmediaakademie.de