Zukünftige Immobilienprodukte: Wohnformen – Ferienapartments – Feriendomizil

Corona fordert ein Umdenken in der Lebens-, Arbeits- und Freizeitwelt – Globalisierung, Digitalisierung, Reisefreiheit – was hat Deutschland zu bieten? Herausforderungen für zukünftige Wohnformen – im Gespräch mit Eric Mozanowski

Planungen für den Sommerurlaub – inländisch Reisen boomt – ja ins Ausland reisen ist auf Grund von Corona fast nicht mehr vorstellbar. Lockdown, Ausgangssperren, aber vor allem die Angst vor der Corona-Erkrankung haben weltweit Spuren hinterlassen. Die Themen Globalisierung, Fernreisen, Wirtschaftskreislauf u.v.m. werden kritisch diskutiert und befinden sich in einem Strukturwandel. Die Wertschöpfung der letzten Jahrzehnte sind eng mit der Globalisierung, der weltweiten Arbeitsteiligkeit verbunden. Der Strukturwandel fast aller Branchen geht mit der Digitalisierung in großen Schritten voran. “Das Ausmaß der Corona-Krise auf die Wirtschaft und den unterschiedlichen Sektoren ist noch nicht klar zu bewerten, das gilt auch für die Immobilienbranche. Wirtschaftsimmobilien wie Büro, Logistik oder Hotel trifft die Corona-Krise besonders hart. In der Hotelbranche führt der lange Lockdown zu massiven Umsatzeinbrüchen, die Auswirkungen betreffen nicht nur Eigentümer, sondern auch Investoren. Zudem verändern die neuen Formen von Arbeit und Wohnen die Immobilienprodukte gravierend, sowohl die Anforderungen an die Gebäude für Wohnen, Arbeiten und Freizeit, verbunden mit neuen Lebensgewohnheiten. Großes Seufzen beim Thema Auszeit, Ferien und Urlaub, bald steht der Sommer vor der Tür und glücklich darf sich schätzen wer Balkonien genießen kann?”, meint Eric Mozanowski, Geschäftsführer der Stuttgarter ZuHause-Immobilien-Gruppe.

Neue Immobilienprodukte: Veränderungen Mobilität – Globalisierung – Digitalisierung

Corona macht deutlich, wie schnell die Flexibilität des Bewegungsfreiraumes eingeengt werden, das Ausland in weite Ferne rückt und die Gestaltung zukünftiger Arbeits- und Lebenswelten sind Herausforderungen. Welche Strukturen sind zukünftig für die Immobilienbranche als Konzepte umzusetzen? Eric Mozanowski hierzu: “Wohnkonzepte auf Zeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Konzept Serviced Apartments, Micro Living, kontaktlose Selbstversorgung im Hotel und Gästebereich sind nur einige Punkte, mit denen die Immobilienbranche konfrontiert ist.” Die ZuHause-Gruppe stellt sich der herausfordernde Aufgabe im deutschen Immobilienmarkt. Sie entwickeln bedarfsorientierte Projekte unter der Prämisse der optimalen Nutzungsfähigkeit. Im Fokus steht die Umsetzung neuer Wohnformen, wie die Planung von Serviced-Apartments, Studentenwohnungen und insbesondere die Umsetzung von Pflegeheimen und altengerechtem Wohnen. Als Entwickler und zugleich Investor garantiert die ZuHause-Gruppe höchste Kontinuität bei der Suche perfekten Standorten. “Als Antwort auf veränderte Arbeitsbedingungen und neuen Lebensgewohnheiten spielen die Digitalisierung und Urbanisierung eine zentrale Rolle, dahingehend muss die Entwicklung von zukünftigen Immobilienprodukten gestaltet werden. Der Trend zum Remote Work ist durch die Pandemie beschleunigt worden, wie auch der Bedarf an Serviced Apartments und der Wunsch nach Feriendomizilen. Da in absehbarer Zeit eine Beherbergung in Hotels und die Anmietung von Ferienwohnungen schwierig und ungewiss bleibt, erfährt der Kauf einer eigenen Ferienimmobilie beziehungsweise dem Zweitdomizil großer Nachfrage”, so Eric Mozanowski.

Kurze Entfernungen und der Tapetenwechsel in Reichweite

Strukturwandel und Megatrends beeinflussen die Anlagestrategien von Immobilieninvestoren, vor Corona erlebte der Urlaub in Deutschland bereits einen Aufschwung, aber seit Corona wächst der Wunsch nach einem Feriendomizil an einem der zahlreichen facettenreichen Orten Deutschlands. Vom Meer bis in die Alpen, nach dem Motto: “Warum in die Ferne schweifen, vor der Tür wartet das Abenteuer” – löst einen aktuellen Boom auf Feriendomizilen aus. “Nicht vergessen werden dürfen, dass der demografische Wandel, die Urbanisierung und neue Mobilitätskonzepte zukünftig zusätzlich den Markt nachhaltig verändern. Das berücksichtigt die ZuHause-Gruppe bei der Projektentwicklung, wie beispielsweise die Quartierslösung an der nördlichsten Spitze Niedersachsens in Duhnen/Cuxhaven. In direkter Strandlage entsteht ein Quartier mit 82 modernen Neubauwohnungen in drei Baukörpern für Dauer- und Ferienwohnungen. Die Standortfrage und bedarfsorientierte Umsetzung für die optimale Nutzungsfähigkeit spielen eine maßgebliche Rolle. Zukunftsorientiert bedeutet, dass Lage, Infrastruktur und Nutzung zu einem nachhaltigen Projekt im Einklang mit der Natur vereint werden müssen”, erklärt Eric Mozanowski.

Zufluchtsort Feriendomizil – Die Nordsee zählt zur Nummer Zwei der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland – Ferienimmobilien für die Eigennutzung oder als Kapitalanlage

Die Pandemie hat uns gelehrt, dass inländische Ferienimmobilien vor allem den Vorteil der schnellen und einfachen Erreichbarkeit haben. Verkehrsanbindungen und Strukturen vor Ort sind ausschlaggebend egal ob zur Eigennutzung oder Vermietung. Eric Mozanowski hierzu: “Für die Berechnung ist ausschlaggebend, ob das Wohneigentum regelmäßig vermietet werden soll oder zu Eigennutzung zur Verfügung steht. Mit vermieteten Urlaubsdomizilen im Inland wurden in der Pandemie Zeit im Schnitt Nettorenditen von 4,5 Prozent erzielt, laut der FeWo-direkt Studie.” Im Falle der Vermietung müssen auch neben dem Kaufpreis, den Kaufnebenkosten auch die Kosten für Einrichtung, Instandhaltung, Vermarktung, Reinigung, Steuern, Gästebetreuung etc. berücksichtigt werden. Der Mietpreis richtet sich nach Marktangebot, Wettbewerb, Saison und Leerstand beziehungsweise der Nichtvermietungszeit inklusiver Notfallreserve. Aus der Krise lernen, ein finanzielles Sicherheitspolster kann von entscheidender Bedeutung sein kann.

V.i.S.d.P.:

Agnes von Weißenburg
Autorin & Bloggerin

Die ZuHause-Gruppe mit Sitz in Stuttgart verwirklicht mit ihren verschiedenen Gesellschaften und ihrer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaft zahlreiche Projekte. Seit Gründung liegt der Schwerpunkt der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH in der Sanierung von bestehenden Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Bauträgermaßnahmen und Projektentwicklungen. Das vorrangige Ziel ist die Schaffung von neuem Wohnraum in A- und B-Städten. Die Kernkompetenz im Bereich der Bestandsobjekte liegt in der Identifizierung nachhaltiger Entwicklungschancen durch Nachverdichtung und Modernisierung bestehender Flächen und Neuvermietungen als zukünftige Wertschöpfung. Weitere Informationen unter: https://www.zuhause-immobilien.eu

Firmenkontakt
Duhner Domizil GmbH & Co.KG
Duhner Domizil
Angerweg 5
26129 Oldenburg
0711 / 220 214 0
0711 / 220 214 11
info@zuhause-in-duhnen.de
https://www.zuhause-immobilien.eu

Pressekontakt
ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Duhner Domizil
Neckarstrasse 144
70190 Stuttgart
0711 / 220 214 0
0711 / 220 214 11
info@zuhause-immobilien.eu
https://www.zuhause-immobilien.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.