Tag Archives: antibakteriell

Allgemein

StartUp bringt geruchsneutrale Unterwaesche auf den Markt

Stoppt unangenehmen Koerpergeruch

StartUp bringt geruchsneutrale Unterwaesche auf den Markt

Innovation: Antibakterielle Kollektion

Ab sofort leistet Unterwäsche deutlich mehr als Menschen zu kleiden und zu schützen. Das Hamburger StartUp Unternehmen Schaufenberger, das bereits durch sein unsichtbares Unterhemd bekannt geworden ist und schnell Kunden in ganz Europa gewonnen hat, hat es geschafft Stylisches und Praktisches miteinander zu verbinden. Die neueste Innovation von Schaufenberger: Die antibakterielle und geruchsfreie Unterwäsche fuer stilbewusste Herren.

Das neueste Schaufenberger Unterhemd ist nicht nur unsichtbar unter jedem Hemd sondern jetzt auch absolut geruchsneutral. Das moderne Unterhemd verhindert Schweißgeruch indem es die Vermehrung von Bakterien unterbindet. So riecht das Unterhemd auch nach anstrengenden Tagen immer noch frisch und angenehm. Passend zum Unterhemd gibt es auch geruchsneutrale Boxershorts und Socken. Alles für ein sauberes und frisches Körpergefühl!

In der neuen antibakteriellen Kollektion von Schaufenberger stecken viel Entwicklungsarbeit und Forschung. Bei der neuartigen Behandlung des Stoffes werden Silberionen auf die qualitativ hochwertige Baumwolle aufgetragen. Diese Silberionen beseitigen 99,9% der Bakterien die durch Schwitzen entstehen und fuer unangenehme Gerueche sorgen. Dieser Prozess ist 100% hautverträglich und es wird umweltschonend aus recycelten Material gewonnen.

Wer Unterwäsche von Schaufenberger traegt, zeigt sich auch umweltbewusst. Geruchsfreie Produkte von Schaufenberger muessen deutlich seltener gewaschen und getrocknet werden. Dies spart Wasser und Energie, und führt dazu, dass unsere Produkte deutlich länger genutzt werden koennen. Längerer Tragekomfort, bei weniger Resourcenverbrauch – Schaufenberger hilft Ihnen sich umweltfreundlicher zu kleiden.

Schaufenberger praesentiert diese Unterwäsche-Innovation erstmals auf der bekannten CrowdFunding Plattform Kickstarter. Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich Ihre eigene antibakterielle, geruchsfreie Unterwäsche von Schaufenberger noch vor dem oeffentlichen Verkauf zum Vorzugspreis.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem link: https://www.kickstarter.com/projects/schaufenberger/antibacterial-odorfree-invisible-undershirt-boxer

Das Schaufenberger Label zeichnet sich durch den Premiumanspruch an absolut hoher Qualität bei Herren Unterwäsche aus. Die Produkte von Schaufenberger stehen seit Jahren für feinste Materialien und eine präzise Verarbeitung. Die Herren Unterwäsche der Marke Schaufenberger ist besonders im beruflichen Alltag und auch in der Freizeit sehr beliebt. Praktisch, elegant und bequem, für jede Gelegenheit. Der Sitz des Unternehmens ist in Hamburg. Die Herstellung der Unterwäsche von Schaufenberger findet dabei ausschließlich in Produktionsbetrieben innerhalb Europas statt und wird durch aufwendige und regelmäßige Qualitätskontrolle ständig von hochqualifiziertem Personal überwacht.

Kontakt
Schaufenberger
Andreas Jan Jaszczuk
Doormansweg 29
20259 Hamburg
01743077238
info@schaufenberger.com
https://www.schaufenberger.de

Allgemein

Hygienisch unbedenkliche Arbeitskleidung mit Silberionen-Technologie

Bewährte NICASI Invisible Protection jetzt für Fachbetriebe und Industrie

Hygienisch unbedenkliche Arbeitskleidung mit Silberionen-Technologie

Dmitry Kalinovsky/Shutterstock.com

Weyarn, 20. Mai 2016 – Ob Lebensmittelindustrie, ob im medizinischen und pflegenden Bereich, Gastronomie, Rettungskräfte oder Pharmaindustrie, die Anforderungen an hygienische Textilien und Arbeitskleidung werden immer höher. Deshalb bietet Nicasi den beim Endverbraucher bewährten antibakteriellen Schutz „Invisible Protection“ nun auch für Industrie und Großabnehmer an.

Bei dem Imprägniermittel gegen Bakterien „Nicasi Invisible Protection“ handelt es sich um eine hocheffiziente Silberionen-Technologie, gebunden in einem künstlichen Salzkristall, gewonnen aus natürlichen Silberchloriden für die antibakterielle Behandlung von Textilien, Arbeits- und Schutzkleidung. Nicasi Invisible Protection besitzt die ökologische Unbedenklichkeitsbescheinigung, Oeko-Tex-Listung, der Wirkstoff ist EPA-registriert und erfüllt OEKO-TEX Standard 100, LAUS-Test sowie Zytotoxizitäts-Test. Im Gegensatz zur Nano-Technologie entstehen bei der Auflösung des Silberchlorids keine Rückstände, das Verfahren ist daher umweltschonender; Nicasi Invisible Protection ab sofort für Fachbetriebe, Industriewäschereien und Betriebswäschereien erhältlich.

Das innovative NICASI – „Invisible Protection“ transferiert das Element Silber in eine unbedenkliche Silberverbindung, die auf einem mikrostrukturierten Trägermaterial in einem hochinnovativen Coating-Verfahren aufgetragen wurde. Ein Gramm mikrostrukturierter NICASI – „Invisible Protection“ – Wirkstoff hat eine Oberfläche von etwa 600 000 cm². Diese Oberflächenvergrößerung hat gegenüber dem Einsatz von metallischem Silber den Vorteil, dass der Ressourcen-Verbrauch um über das Hundertfache minimiert wird.

Die antimikrobielle Wirkung des natürlich vorkommenden Elements Silber basiert ausschließlich auf freien Silberionen. Positiv geladene Silberionen wirken durch einen Dreifach-Wirkungsmechanismus bakteriostatisch. Ferner werden Die Silberionen aufgrund der relativ geringen Löslichkeit sehr ökonomisch aus einem chemischen Gleichgewicht freigesetzt. Durch dieses hochinnovative Verfahren wird ein fast unendliches Wirkstoffdepot geschaffen, aus dem bei Bedarf, das heißt bei Feuchtigkeit, die hochwirksamen, gesundheitlich unbedenklichen, positiven Silberionen in kleinen (einige ppm) exakt dosierten Mengen freigesetzt werden können.

Um Bakterien, Gerüche zu stoppen, wird das Invisible Protection einfach beim Waschgang hinzugefügt. Für den Bedarf zwischendurch können Schuhe, Helme sowie Handschuhen aus Textilien und Leder besprüht werden. Das Nicasi Invisible Protection kann direkt über Nicasi oder unten genannte Vertriebsorganisation bezogen werden.

NICASI Textil Gbr. ist Abfüller und Vertreiber einer silberionisierten Lösung, hergestellt auf natürlicher Salzbasis. http://www.nicasi.eu

Firmenkontakt
NICASI Textil GbR®
Nicolas Koreuber
Hauptstr. 11
83629 Großseeham / Weyarn
+49(0)8020 8024505
nkoreuber@nicasi.eu
http://www.nicasi.eu

Pressekontakt
GFW-Handel
Jens Wenderlein
Bibergerstr. 30
82008 Unterhaching
0049-(0)89-615 00 296
gfw@g-fw.de
http://www.nicasi.eu

Allgemein

Heilpflanze des Jahres 2015: Die Küchenzwiebel

Heilpflanze des Jahres 2015:   Die Küchenzwiebel

Jährlich wählt der Verein NHV Theophrastus* (München) die Heilpflanze des Jahres und möchte damit die Zusammenarbeit von Naturheilkunde und Schulmedizin fördern. Ausgezeichnet werden Pflanzen, die vielfältig heilende Effekte aufweisen. In diesem Jahr wurde die Zwiebel (Allium cepa) zur Heilpflanze des Jahres 2015 gewählt.

Medizinische Eigenschaften
Zwiebeln, die zu den ältesten Kulturpflanzen zählen, werden nicht nur kulinarisch, sondern auch zu Heilzwecken eingesetzt, da ihre verschiedenen Extrakte und Bestandteile die Gesundheit auf vielfältige Weise fördern können. Die Küchenzwiebel gehört zur Familie der Liliengewächse. Die enthaltenen Substanzen haben entzündungshemmende, antibakterielle, schleimlösende, antiasthmatische, appetitanregende und verdauungsfördernde Eigenschaften. Diese herausragenden medizinischen Eigenschaften begründen die Auszeichnung als Heilpflanze des Jahres.

Wirksame Hilfe bei Narben
In der Schulmedizin nutzt man zur Vorbeugung und Behandlung von Narben die positiven Eigenschaften, die zwiebelextrakthaltige Gele im Narbengewebe entfalten. So kann ein Narbengel (Contractubex®, Apotheke) mit den Wirkstoffen Extractum cepae, Heparin und Allantoin bei regelmäßiger Anwendung die Elastizität des Narbengewebes fördern, die Narbenstruktur sichtbar verbessern und Juckreiz, Schmerz und Spannungsgefühl spürbar lindern. Daher eignet sich das zwiebelextrakthaltige Gel insbesondere zur Prophylaxe und Behandlung wuchernder Narben nach operativen Eingriffen und anderen Verletzungen der Haut, die zur Narbenbildung führen können, wie Schürf- oder Schnittwunden, Verbrennungen, Verbrühungen und Verätzungen. Das Narbengel sollte für eine optimale Wirkung direkt nach Abschluss der Wundheilung angewendet werden, ist aber auch zur Behandlung älterer Narben geeignet.

Empfehlung in ärztlichen Behandlungsleitlinien
Die Aktualität der Anwendung von zwiebelextrakthaltigen Gelen zeigt sich unter anderem darin, dass diese in den aktuellen deutschen und internationalen Leitlinien zur Vorbeugung und Therapie von Narben aufgenommen wurde. 1,2

*Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e.V.
1 Nast A, Eming S, Fluhr J, et al. German S2k guidelines for the therapy of pathological scars (hypertrophic scars and keloids). J Dtsch Dermatol Ges 2012;10:747-62.
2 Gold MH, McGuire M, Mustoe TA, et al. Updated international clinical recommendations on scar management: part 2-algorithms for scar prevention and treatment. Dermatol Surg 2014;40:825-31.

Medizin-PR

Kontakt
Brickenkamp-PR
Stefanie Amonat
Bismarckstraße 2 a
47799 Krefeld
02151/6214601
amonat@brickenkamp.de
http://www.brickenkamp.de

Allgemein

Coole Produkt-Innovation von Comfort4Men: Der Silberzwickel

Prima Klima in knackigen Pants

Coole Produkt-Innovation von Comfort4Men: Der Silberzwickel

Er erinnert ein wenig an einen Plattenharnisch historischer Ritterrüstungen, der silberne Komfortzwickel in den knackigen Pants mit den feinen Nadelstreifen. Die Filamente seines Stoffes sind mit reinem Silber beschichtet. In der Tat hat das Schmuckstück auch eine Schutzfunktion, ohne jedoch den Tragekomfort zu beeinflussen. Silber ist von allen Metallen das mit der höchsten thermischen Leitfähigkeit: Es kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Dabei wirkt es nachgewiesenermaßen antibakteriell, antistatisch und schützt vor elektromagnetischer Strahlung. Eingewebte Eigenschaften, die ein prima Klima für die Spermienqualität versprechen.

Comfort4Men-Firmengründerin Angelika Weiß geht noch einen Schritt weiter. Sie will nicht ausschließen, dass das Tragen ihrer mit dem edlen Metall ausgerüsteten Pants sogar Potenz erhaltend oder gar steigernd sein kann. Weiß: „Der Begriff Potenz wird landläufig oft falsch interpretiert. Medizinisch wird darunter die Spermienmobilität verstanden.“ Und dass die klimaabhängig sein kann, ist wissenschaftlich nicht nur untersucht, sondern schon mehrfach belegt worden.

Spermien fühlen sich am wohlsten bei einer Temperatur, die etwa zwei bis drei Grad, besser noch vier bis sieben Grad unter der des Körpers liegt.
In unserer modernen Industriegesellschaft wird es dagegen oft und lange (zu) eng und von daher zu warm für das höchste Gut des Mannes. Zu langes Sitzen im Büro, Auto (Vorsicht: Sitzheizung!) oder Flugzeug, womöglich noch in engen Jeans, heiße Vollbäder, ausgedehnte Saunagänge können auf die Spermienqualität drücken. Selbst der Laptop auf dem Schoss und das Smartphone in der Hosentasche wurden schon verdächtigt, die Zeugungsfähigkeit zu beeinflussen.

Um Potenz schwächende Wärmestaus zu vermeiden tragen in warmen Ländern die Männer unter locker gebundenen Hosen oder Wickelröcken wie auf Samoa oder in Myanmar oft gar keine Unterwäsche. Comfort4Men setzt in der westlichen Welt jetzt seinen Silberzwickel ein – als kleinen Beitrag zum Erhalt bzw. Verbesserung der natürlichen körperlichen Klimaanlage des Mannes.

Die coole Unterhose kostet EUR 49,95 und ist zu haben unter www.comfort4men.de

Comfort4Men – innovative Wäsche für den Mann

Kontakt
Comfort4Men e.K.
Frau Angelika Weiß
Rieterstr. 147
90530 Wendelstein
09129/2906990
kontakt@comfort4men.de
http://www.comfort4men.de

Allgemein

Hausputz: Hygienevorteil für die Mikrofaser

Auf Tuchfühlung mit Bakterien & Co.

Hausputz: Hygienevorteil für die Mikrofaser

Die Lamellen der Mikrofaser „raspeln“ Partikel von der Oberfläche und schließen sie ein.

Im Vergleich zu Leder- oder Baumwolltüchern nehmen solche aus Mikrofaser bei der Oberflächenreinigung deutlich mehr Kleinstpartikel und Bakterien auf. Das verschafft dem Mikrofasertuch einen deutlichen Hygienevorteil beim gründlichen Hausputz. Verantwortlich dafür sind nach Auskunft des deutschen Spezialisten für Oberflächentechnik, der Alclear International GmbH aus Neuss am Rhein, gleich mehrere Besonderheiten. Allen voran die spezielle Lamellen-Technologie der Mikrofaser.

Unter dem Mikroskop betrachtet, erscheint die Mikrofaser wie ein unendlich verlängerter Tannenzapfen mit abstehenden Schuppen. Diese Schuppen sind in der Lage, allerkleinste Partikel – selbst Bakterien – von der gewischten Fläche regelrecht abzuraspeln und anschließend fest in der Faser einzuschließen. Die Baumwollfaser mit ihrer im Vergleich dazu glatten und geschlossenen Oberfläche kann das dagegen nicht, ebenso wenig wie etwa Ledertücher. Anders als beim aufnehmenden Mikrofasertuch werden deshalb bei ihnen beträchtliche Bakterien- und Mikroschmutzpartikel lediglich überstrichen und sogar noch fester auf die Oberfläche gedrückt (Grafik).

Besonders ausgeprägt zeigt sich der Mikrofaser-Vorteil im Zusammenspiel mit antibakteriellen Reinigungsmitteln, wie man bei Alclear erklärt. Diese lassen sich mit einem Mikrofasertuch deutlich gleichmäßiger als mit Baumwolltüchern und ohne Vernetzungslücken aufbringen.

Das wiederum liegt an der extremen Feinheit der Mikrofaser, von der weniger als 0,2 Gramm für zehn Kilometer Fadenlänge reichen. Zum Vergleich: Die Oberfläche eines Mikrofasertuchs von 45 x 45 Zentimeter Kantenlänge entspricht der eines Baumwolltuchs in nahezu Fußballfeldgröße.

Nochmals feiner ist die sogenannte Ultra-Mikrofaser, wie sie Alclear produziert. Mit ihrem unvorstellbar kleinen Durchmesser von 0,1 dtex hat sie einen noch tiefer gehenden Reinigungseffekt – sogar bei vollständigem Verzicht auf zusätzliche Putzmittel.

Achten sollte man bei der Auswahl eines Mikrofasertuchs unbedingt auf die qualitativ beste Materialzusammensetzung. Sie liegt bei einem Polyesteranteil von 70 und einem Polyamidanteil von 30 Prozent. Dieses optimale Verhältnis ist entscheidend, da ein Zuviel an Polyamid das Tuch beim Wischen „bremst“. Ist dagegen der Polyesteranteil zu hoch, nimmt das Tuch zu viel Feuchtigkeit auf und hinterlässt dadurch schnell Wasserränder auf der Oberfläche.
Bildquelle:kein externes Copyright

Oberflächentechnik

ALCLEAR International GmbH
Kai Hübers
Falkenweg 15
41468 Neuss
0 21 31 – 316 1111
presse@alclear.de
http://www.alclear.de

Allgemein

Winterzeit – Erkältungs- und Grippezeit

Ein gesunder Lebensstil und die natürliche Kraft der Heilpilze haben sich als starker Schutzschild gegen Erkältungs- und Grippeviren bewährt

Winterzeit - Erkältungs- und Grippezeit

Limeshain, . Oktober 2013 * * * Durchschnittlich zwei- bis fünfmal im Jahr ist jeder Erwachsene von einem grippalen Infekt betroffen; Kinder sogar häufiger. Meist erwischt es uns in der kalten Jahreszeit, denn der Herbst und der Winter sind die Hochsaison für Erkältungen (grippaler Infekt) und Grippe. Leider kann man den Atemwegserkrankungen auslösenden Erregern kaum entgehen, denn sie lauern praktisch überall in unserer Umwelt. Übertragen werden können sie über Husten, Niesen (Tröpfcheninfektion), aber auch zum Beispiel einen simplen Händedruck (Schmierinfektion). Bei kaltem und nassem Wetter haben Viren und Bakterien leichtes Spiel, sich bei einem ohnehin angeschlagenen Abwehrsystem rasch im Organismus auszubreiten. Jetzt ist ein starkes, intaktes Immunsystem daher besonders wichtig. Heilpilze leisten hier schon seit Jahrtausenden stärkende, antivirale und antibakterielle Dienste in Prävention und Therapie.

Schnupfen, Husten, Heiserkeit & Co. haben Hochsaison
Häufige Erkältungen gehen praktisch immer auf ein geschwächtes Immunsystem zurück. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spricht in diesem Zusammenhang auch von einer Attacke „äußerer Kälte“, was sich übrigens auch im deutschen Wort „Erkältung“ wiederfindet. Die Gefahr, sich in der kalten Jahreszeit einen grippalen Infekt zuzuziehen, ist also besonders groß. Insgesamt gibt es mehr als 200 verschiedene Erreger, in der Regel Corona-, Adeno- oder Rhino-Viren, die eine Erkältung auslösen können.

Gesunder Lebensstil und Heilpilze: Ein kraftvolles Duo für unsere Abwehrkräfte
Für ein schlagkräftiges Immunsystem kann man schon mit einfachen Mitteln eine ganze Menge tun. Eine gesunde Lebensweise ist die Grundvoraussetzung. Dazu gehören eine ausgewogene, vitalstoffreiche Kost mit viel Obst, Gemüse und Pilzen, reichlich Bewegung an der frischen Luft und wenn möglich Ausdauersport. Ebenso wichtig sind natürlich ausreichender Schlaf und nicht zu viel Stress. Aber auch simple Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen sind jetzt von besonderer Bedeutung.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist unser Immunsystem aber dankbar für zusätzliche Unterstützung. So zum Beispiel für die Kraft der Heilpilze, denn sie gehören zu den wirksamsten Mitteln aus der Natur, um unsere Abwehr zu stärken, zu regulieren und zu stabilisieren. Allein schon ihr Reichtum an wertvollen Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen, essenziellen Aminosäuren, Enzymen und Ballaststoffen macht sie zu kraftvollen Helfern unseres Immunsystems. Darüber hinaus enthalten sie noch weitere spezifische Wirkstoffe, die sich besonders stabilisierend auf unsere Abwehr auswirken. Beachten sollte man aber, dass diese hochaktiven Inhaltsstoffe nur im Pilzpulver vom ganzen Pilz optimal vorliegen.

Der Heilpilz Coriolus – Ein wunderbarer Tipp, wenn man sich wirksam vor Erkältungen und Grippeinfektionen schützen will
Der Heilpilz, der unser Immunsystem am effektivsten im Kampf gegen die Erreger von Erkältungen und Grippe unterstützen kann, ist der Coriolus versicolor. So macht man sich in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) seine günstige Wirkung auf Infektionen der oberen Atemwege bereits seit tausenden von Jahren und bis heute zunutze.

Die antiviralen, aber auch antibakteriellen Kräfte des Coriolus beruhen vor allem auf den in ihm enthaltenen Glykoproteinen PSK (Krestin) und PSP. Diese pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffe sind in der Lage unsere zelluläre Abwehr zu aktivieren, wodurch im Organismus verstärkt Killerzellen zur Virenbekämpfung und zur Bakterienvernichtung gebildet werden. Dieser Heilpilz hat sich daher sowohl als Unterstützung zur Vorbeugung wie zur schnelleren Genesung bei Erkältungen und Grippe sehr gut bewährt. Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung hilft er zudem bei etwaigen bakteriellen Sekundärinfektionen, die sich gerne auf den Virusinfekt „draufsetzen“. Kraftvolle Verbündete in der kalten Jahreszeit sind zudem die Heilpilze Cordyceps und Reishi, denen neben ihrer positiven Wirkung auf das Immunsystem auch eine lungenstärkende, bzw. eine antientzündliche Wirkung zugesprochen wird.

Bild: Der Heilpilz Coriolus versicolor wird in der Naturheilkunde für seine antivirale und antibakteriell Wirkung sehr geschätzt. Foto: © MykoTroph Institut, für Ernährungs- und Pilzheilkunde

Über MykoTroph:
Die MykoTroph AG, Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde mit Sitz in Limeshain, wurde 2003 von Franz Schmaus gegründet. Der Dipl. Agraringenieur beschäftigt sich bereits seit mehr als 30 Jahren mit der Wirkung und Anwendung von Heilpilzen und gehört zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu sind auf der Website des MykoTroph Instituts unter www.HeilenmitPilzen.de umfassende Informationen und Studien eingestellt. Zusätzlich stehen Franz Schmaus und sein Team für ausführliche Beratungen von Montags bis Freitags in der Zeit von 8-18 Uhr unter der Hotline 06047 / 98 85 30 zur Verfügung. Über diese Rufnummer können Interessierte auch ein persönliches Beratungsgespräch im Institut vereinbaren. Alle Beratungen sind selbstverständlich kostenlos. Umfassendes Informationsmaterial und DVDs können ebenfalls beim MykoTroph Institut kostenlos angefordert werden.

Kontakt
Pressestelle MykoTroph AG c/o Santerris GmbH
Ulrike Zölzer
Saalburgstrasse 3
61138 Niederdorfelden
06187 – 90 70 900
uz@santerris.de
http://www.HeilenmitPilzen.de

Pressekontakt:
Pressestelle MykoTroph AG c/o SanTerris GmbH
Ulrike Zölzer
Saalburgstraße 3
61138 Niederdorfelden
06187 – 90 70 900
uz@santerris.de
http://www.HeilenmitPilzen.de

Allgemein

Antiallergische XXL-Hundematten-Hundematratzen für In- Outdoor

Antiallergische XXL-Hundematten-Hundematratzen direkt vom Hersteller aus Lünen, NRW.

Antiallergische XXL-Hundematten-Hundematratzen für In- Outdoor

Elegante Hundematten für Jedermann

In den letzten Monaten werden antiallergische Hundematten-Hundematratzen zunehmend über das Internet von verschiedenen Onlineshops angeboten. Allerdings handelt es sich bei zahlreichen Produkten um „alte Produkte“, die lediglich umgenannt wurden.

Anforderungen
Antiallergische Hundematten oder Hundematratzen sollten zumindest eine geschlossene Oberfläche besitzen, auf der sich kein Schmutz, kein Ungeziefer (z.B. Milben) und Bakterien festsetzen können. Diese Produkte sollten zusätzlich leicht zu säubern sein, da diese regelmäßig gereinigt werden müssen. Normale Hundedecken dürfen für Hunde mit Allergien nicht verwendet werden, da sich hier die Erreger einnisten.

Antibakterielle Hundedecken
Sofern zusätzlich Hundedecken verwendet werden, sollte man auf antibakterielle Hundedecken zurückgreifen.

Firma DoggyBed & CatBed
DoggyBed® bietet Ihnen hochwertige, antiallergische XXL-Hundematten-Hundematratzen, die unter Berücksichtigung der aktuellen Kenntnisse aus der Tiermedizin in Deutschland hergestellt werden und einen hohen Liege- und Schlafkomfort bieten. Für unsere antibakteriellen Hundedecken verwenden wir antibakteriell beschichtete Stoffe, die speziell für uns hergestellt werden.

Sondergrößen
Abweichen von unseren Standardgrößen fertigen wir auf Kundenwunsch kleinere und größere Hundematten-Hundematratzen sowie Hundedecken.

Die Firma DoggyBed & CatBed hat sich zur Aufgabe gemacht spezielle,medizinische Katzen-und Hundebetten,Hundekissen zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben.

Seit Mai 2007 werden diese Hundebetten, speziell für große Hunde, von unserem Team entwickelt.

Unsere Hundeschlafplätze werden in Lünen, NRW entwickelt und produziert.
Die verschiedenen hierzu benötigten Materialien werden speziell für uns in Deutschland angefertigt.
Seit April 2008 wurden von uns neu entwickelte Hundewasserbetten mit in das Programm aufgenommen. Seit Ende 2011 werden noch Katzenschlafplätze produziert.

Der Vertrieb erfolgt über das Internet und über regionale Partner.

NEU–Jeden Samstag ab 13:00 Uhr Werksverkauf

Kontakt:
DoggyBed & CatBed
Uwe J. Holler
Schützenstr. 32-34
44534 Lünen
02306-206743
info@doggybed.de
http://www.doggybed.de

Allgemein

waipara.de startet mit neuem Shopsystem

sicherer, schneller und komfortabler einkaufen

waipara.de startet mit neuem Shopsystem

waipara.de, neues Shopsystem in gewohntem Gewand.

waipara.de, der Spezialversand für Manuka Honig, Propolis, Gelee Royal und viele weitere Köstlichkeiten aus Neuseeland präsentiert sich in einem einfacheren, sichereren und bequemeren Shopsystem.

„Dieser Schritt war für uns notwendig, um unseren Kunden weiterhin ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort bieten zu können“, sagt Carsten Hackamp, Geschäftsführer von waipara.de. Denn Sicherheit und Datenschutz wird bei waipara.de ganz groß geschrieben. Optisch wurde waipara.de an das Erscheinungsbild des vorherigen Shops weitgehend angepasst, sodass sich Kunden in gewohnter „Umgebung“ bewegen. In diesem Zuge wurde das Sortiment, sowie die Möglichkeiten der Zahlung erweitert und Benutzerfreundlicher gestaltet. Außerdem wurde der Versand der Ware in fast alle europäischen Länder ausgeweitet.

Vorallem die stark angestiegene Nachfrage nach Aktivem Manuka Honig, über den gerade kürzlich „Bild der Frau“ berichtete, verlangten nach einen komfortableren Shopsystem.

Zusätzlich hat waipara.de das Siegel für Transparenz, Verbraucherschutz und anwaltlich geprüften Inhalt der Firma it-recht-plus.de erhalten.

Manuka Honig ist ein von Honigbienen aus dem Blütennektar der Südseemyrte (Manuka) erzeugter Honig, der traditionell als Naturheilmittel verwendet wird und eine ausgeprägte antibakterielle Aktivität aufweist. Die Südseemyrte, eine Verwandte des australischen Teebaums, hat ihre Heimat in den entlegenen, bergigen Regionen Neuseelands.

Online Fachversand für Manuka Honig und weitere Bienenprodukte aus Neuseeland.

Kontakt:
waipara.de
Susanne Hayes
Wiesenkamp 22a
22359 Hamburg
040 41 11 99 22
c.hackamp@ptw-pflegeteam.de
http://www.waipara.de