Tag Archives: Grünlippmuschel

Allgemein

Neue australische Studie über verhaltensauffällige Kinder

Grünlippmuschelöl zeigt positive Wirkung bei Hyperaktivität, Lernproblemen und Aufmerksamkeitsdefiziten.

Neue australische Studie über verhaltensauffällige Kinder

Eine australische Studie konnte belegen, dass die besondere Fettsäurengruppierung der neuseeländischen Grünlippmuschel Hyperaktivität, Lernprobleme und Aufmerksamkeitsdefizite bei Kindern, die an diesen ADHS-Symptomen leiden, reduzieren kann.1

Die Pilotstudie der Swinburne Universität im australischen Melbourne ist die erste, die den Zusammenhang zwischen kognitiven Funktionen bei Kindern und der Einnahme von Fettsäuren aus der neuseeländischen Grünlippmuschel (PCSO-524®) herstellt.

Die Ergebnisse, publiziert im Februar 2017 in der international renommierten Fachzeitschrift Psychopharmacology, zeigen signifikante Verbesserungen im Verhalten von Kindern mit Hyperaktivität oder Aufmerksamkeitsdefiziten.

Die Analyse der Daten von Kindern, die im Vergleich mit einer Placebogruppe 3-4 Kapseln Lyprinol® (zu je 50 mg PCSO-524®) am Tag nahmen, zeigte nach 14 Wochen folgende Verbesserungen:

-Eltern berichteten von 34% ausgeglichenerem Verhalten ihrer Kinder zu Hause
-13% Steigerung der Aufmerksamkeit
-10% Abnahme von Hyperaktivität
-5% weniger Schwierigkeiten beim Lernen
-eine gegenüber der Placebogruppe um 20% reduzierte Wahrscheinlichkeit, den Kriterien für eine ADHS-Erkrankung zu entsprechen

Prof. Con Stough, Leiter der Studie, erhofft sich dadurch Hilfe für die Eltern von verhaltensauffälligen Kindern: „Was wir typischerweise in der Studie sehen ist, dass die Kinder ruhiger werden und sich besser konzentrieren können. Das hilft bei alltäglichen Aufgaben wie beim Aufräumen der Schulsachen, einem entspannten Essen am Familientisch oder der Konzentration auf ein Buch“, so Stough.

„Bei der Analyse der Daten fanden wir die größten Verbesserungen im Verhalten von Kindern, die im Alltag Auffälligkeiten zeigten, die das Leben erschweren, die aber noch nicht schwerwiegend genug sind, um mit ADHS diagnostiziert zu werden.“

„Diese Kinder und ihre Eltern bekommen oft nicht die Hilfe, die sie benötigen. Es ist ermutigend, herauszufinden, dass Lyprinol® als ein natürliches, gut verträgliches Präparat die Symptome verbessert und damit möglicherweise die Lebensqualität der Kinder in der Schule und für die gesamte Familie.“
Die Prävalenz von ADHS bei Kindern in Deutschland beträgt ca. 4,8%.2 Das liegt im europäischen Mittelfeld. In Australien werden sogar 7,1%3,4 der Kinder mit ADHS diagnostiziert, in den USA liegt die Rate mit knapp über 10% am höchsten.

Bei Kindern mit diagnostiziertem ADHS ergab die Studie in der Lyprinol®-Gruppe Verbesserungen bei der Auffassungsgabe und beim Lernen.
Prof. Stough dazu: „Obwohl weitere Studien nötig wären, um zu abschließenden Ergebnissen zu kommen, kann man vermuten, dass Lyprinol® eine gute Ergänzungstherapie zur konventionellen ADHS-Behandlung bietet.“

Prof. Stough führte aus, dass die Studie weitere wissenschaftliche Erkenntnisse über das Grünlippmuschelöl eröffnet habe. „Die Ergebnisse der Pilotstudie sind sehr ermutigend. Der nächste Schritt wäre, die Studie zu erweitern und herauszufinden, wie Lyprinol® die Gehirnfunktion von Kindern beeinflusst. Da wir bereits viel über die antientzündliche Wirksamkeit von Lyprinol® wissen, ist der Anknüpfungspunkt die Rolle von entzündlichen Prozessen bei Symptomen von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten.“

Über die Studie
Die placebokontrollierte und doppelt verblindete Studie involvierte 144 Kinder (123 männliche und 21 weibliche) im Alter von sechs bis vierzehn Jahren mit klinischen und sub-klinischen Symptomen von ADHS. Die Teilnehmer wurden in zwei randomisierte Gruppen eingeteilt, von denen die eine Gruppe über 14 Wochen Placebo einnahm und die andere Gruppe PCSO-524®/Lyprinol®.

Die Kinder durchliefen verschiedene Testverfahren zu Lernvorgängen und emotionalem Verhalten inklusive des TOVA-Tests (Test of Variables of Attention). Der TOVA-Test zählt zu den bewährtesten Tests bei der Einschätzung von ADHS und damit einhergehenden Symptomen.

Für die Studie wurde der besondere Fettsäurenkomplex der neuseeländischen Grünlippmuschel (Perna canaliculus, PCSO-524®) verwendet. Das Produkt mit diesem Inhaltsstoff wird weltweit unter der Marke Lyprinol® angeboten und ist Medizinern als ein starker natürlicher Entzündungshemmer bekannt. Das Öl enthält über 90 Fettsäuren und natürlich vorkommende Antioxidantien, die es von anderen Grünlippmuschelprodukten sowie von Fischölen unterscheiden. Um dieselbe Menge an Fettsäuren aus der Grünlippmuschel einzunehmen wie in der Studie, müssten Kinder täglich 24 frische rohe Grünlippmuscheln verzehren.

Die Studie wurde von Pharmalink International Limited finanziert, Hersteller des Fettsäurenkomplexes PCSO-524®.

Referenzen:
1.Kean, J.D., Sarris, J., Scholey, A., Silberstein, R., Downey, L.A. and Stough, C. (2016). Reduced inattention and hyperactivity and improved cognition after marine oil extract (PCSO-524®) supplementation in children and adolescents with clinical and sub-clinical symptoms of Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD): A randomised, double-blind, placebo controlled trial. Pyschopharmacology [epub ahead of print]
2.Schlack, R., Hölling, H., Kurth, BM. et al. Bundesgesundheitsbl. (2007) 50: 827. doi:10.1007/s00103-007-0246-2
3.Lawrence D, Johnson S, Hafekost J, Boterhoven De Haan K, Sawyer M, Ainley J, Zubrick SR (2015) The Mental Health of Children and Adolescents. Report on the second Australian Child and Adolescent Survey of Mental Health and Wellbeing. Dept of Health, Canberra. https://www.health.gov.au/internet/main/publishing.nsf/Content/9DA8CA21306FE6EDCA257E2700016945/$File/child2.pdf
4.Balázs J, Kereszteny Á (2014) Subthreshold attention deficit hyperactivity in children and adolescents: a systematic review. Eur Child Adolesc Psychiatry 1-16.

Lyprinol® Gelenköl ist als natürlicher Entzündungshemmer in Deutschland zur ernährungstherapeutischen Behandlung entzündlich-rheumatischer Gelenkschmerzen registriert (ergänzend bilanzierte Diät). Es gibt ebenfalls Studien zu Lyprinol® bei Asthma und ADHS.

Kontakt
Pharmalink Extracts Europe GmbH
Andrea Jacobs
Solinger Str. 7
42799 Leichlingen
02174307620
info@lyprinol.de
https://www.lyprinol.de

Allgemein

Innovative Grünlippmuschel-Essenz entwickelt

Joint Venture: Pharma & Food

Innovative Grünlippmuschel-Essenz entwickelt

Die Zusammenarbeit zwischen einem deutschen Pharma-Lieferanten und einem taiwanesischen Gewürzhersteller trägt Früchte: eine neue Meeresfrucht-Essenz aus der neuseeländischen Grünlippmuschel (Perna canaliculus) inspiriert ab sofort Seafood-Gourmets in der Küche.

Clean Labeling und gleichzeitig hohe Geschmackserwartungen waren die Motivation für die Neuentwicklung. Pharmalink Extracts Europe extrahiert seit 20 Jahren die anti-entzündlichen Wirkstoffe der Grünlippmuschel. Simpson Biotech Taiwan ist einer der ältesten und führenden Hersteller von Meeres-Gewürzprodukten in Asien.

Durch den Zusammenschluss beider Firmen wurde eine inspirierende, kulinarische Produkt-Neuheit entwickelt, um die rasant wachsende Nachfrage nach natürlichen Würzmitteln zu bedienen.

Anthony Jacobs, Geschäftsführer von Pharmalink Europe, sagt dazu: „Nach zwei Jahren intensiver Entwicklungsarbeit mit einem der weltweit innovativsten R&D Unternehmen für Gewürze, können wir ein konzentriertes Meeresaroma aus der Grünlippmuschel anbieten. Eine wirkliche Innovation für die Küche. Chefköche können damit nicht nur ihre Seafood-Gerichte weiterentwickeln, sondern neue geschmackliche Dimensionen für Marinaden, Salate oder Snacks kreieren.“

Die charakteristischen Meeresaromen der Grünlippmuschel werden stabilisiert und zu einem feinen Pulver verarbeitet. Ausschließlich Grünlippmuscheln aus den Marlborough Sounds, einer geschützten, unberührten Region der Südinsel Neuseelands, werden hierfür verwendet.

Um die Frische zu erhalten, werden die Muscheln innerhalb von 6 Stunden nach der Ernte weiterverarbeitet und ohne Hitze und Chemikalien schonend gefriergetrocknet. Durch die anschließende Enzym-Hydrolysation wird der Geschmack intensiviert, um die frische „Süße“ dieser traditionellen Meeresfrucht zu verstärken. 4kg Muscheln werden benötigt um 1kg wasserlösliche Grünlippmuschel-Essenz herzustellen.

Chiachin Sheu, Präsident von Simpson Biotech, erklärt: „Der Herstellungs-Prozess wurde konzipiert, um an erster Stelle den Geschmack zu intensivieren und Schadstoffe zu eliminieren. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Gewürz zu entwickeln, das frei von Zusatzstoffen ist und damit Clean Label-Erwartungen erfüllt.“

Für die Lebensmittelindustrie steht nun eine Muschel-Essenz zur Verfügung, die immer frisch, einfach zu dosieren und ideal anzuwenden ist. Durch die hohe Konzentration des Muschelextraktes ist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis gewährleistet.

Das feine, lösliche Pulver kann ebenfalls in Gewürze, Gewürzpasten, Trockenmischungen, Brühwürfel, Marinaden, Fonds und Saucen eingearbeitet werden.

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite: www.seafood-essence.com

Vom Rohstoff bis zum maßgeschneiderten Extrakt – Supply Chain Management ist unsere Stärke.

Pharmalink ist B2B Lieferant von natürlichen Rohmaterialien und Extrakten aus Pflanzen, Beeren und Meeresprodukten. Innovative Produktkonzepte z.B. für standardisierte Nahrungsergänzungen und Phytotherapeutika entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden.

Kontakt
Pharmalink Extracts Europe GmbH
Alina Struss
Solinger Str. 7
42799 Leichlingen
02174307620
info@seafood-essence.com
http://seafood-essence.com

Allgemein

Doping-freier Trainingsvorsprung für Sportler

Doping-freier Trainingsvorsprung für Sportler

Weniger Muskelkater bekommen Sportler durch die Einnahme eines Muschelöls aus Neuseeland, laut einer gerade veröffentlichten Studie.

Die Studie analysierte die Wirkung des Muschelöls auf Muskelerschöpfung und Muskelkater nach intensivem Training. Es wurde beobachtet, dass Sportler, die das Muschelöl anwendeten, weniger Muskelschäden und dementsprechend Muskelkater hatten.

Die Studie wurde vom Team um Professor Timothy Mickleborough, Indiana University, School of Public Health durchgeführt und am 19. Februar 2015 vom „Journal of the International Society of Sports Nutrition“ veröffentlicht.
Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die Einnahme von täglich 400mg des Öls der „Perna canaliculus“ eine signifikant positive Wirkung nach dem Training zeigte.

Das Muschelöl (unter dem Namen Lyprinol® auf dem Markt) verminderte Muskelschäden und den daraus resultierenden Muskelkater. Es enthält einzigartige Fettsäuren, die in Fischölen nicht zu finden sind.

An der Studie nahmen 32 Männer teil, die weniger als 30 Minuten, je drei Mal pro Woche trainierten. Die Hälfte der Gruppe erhielt 26 Tage lang Muschelöl, die andere Hälfte einen Placebo. Die Studienteilnehmer joggten 20 Minuten lang auf einem Laufband bergab, eine Übung, die bei Untrainierten Muskelkater verursacht. Das Muschelöl wurde noch 96 Stunden nach dem Training eingenommen. Nach jeweils 24, 48, 72 und 96 Stunden wurden Muskelschädigung und Muskelkater untersucht und bewertet.

Die Sportler, die Muschelöl nahmen, hatten weniger Muskelkater, weniger Stärkeverlust, waren nicht so müde und ihr Blut enthielt weniger medizinische Protein-Marker, die Muskelschädigung anzeigen, im Vergleich zur Placebo-Gruppe.

Nach Ansicht von Professor Micklebourough zeigt die Studie, dass vom Hobbysportler bis zum professionellen Athleten jeder von der Muschelöl-Einnahme profitieren kann. Besonders Triathleten könnten, aufgrund der Natur ihres Trainings, enorm davon profitieren: „Gerade bei Sportarten bei denen sich verschiedene Arten der Bewegung abwechseln, kommt es besonders leicht zu Muskelkater. Das Gleiche gilt für ungewohnte sportliche Aktivität. Im Prinzip verhindert man mit Muschelöl Muskelkater bei ungewohntem Training am effektivsten“.

Eine vorausgegangene Studie aus 2013, die im „Journal of Sports Medicine“ veröffentlicht wurde, hatte bereits gezeigt, dass Muschelöl Muskelkater bei Langstreckenläufern verringert. 32 Läufer erhielten 11 Wochen lang täglich 400mg des Muschelöls bevor ein intensives Training auf dem Laufband und eine Woche später ein 30km Lauf stattfand. Schmerzen wurden vor und nach dem Lauf bewertet. Auch die entsprechenden Marker im Blut wurden auf Muskelschädigung und Entzündung analysiert. In der Muschelölgruppe wurden wesentlich weniger Schmerzen und weniger Muskelschäden berichtet. Der Effekt war bei weniger trainierten Läufern besser zu beobachten als bei Profis.

Diese Studie kann Sportler motivieren, ihr Training ohne unangenehme Nachwirkungen zu intensivieren. Das Mittel ist auf der „Kölner Liste“ als dopingfrei aufgeführt.

Der vollständige Artikel kann hier eingesehen werden: http://www.jissn.com/content/12/1/10

Wir von Lyprinol haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine Alternative zu den herkömmlichen entzündungshemmenden Medikamenten gegen Gelenkschmerzen zu entwickeln. Basierend auf natürlichen Rohstoffen ist es uns gelungen, einen Wirkstoff zu finden, der keinerlei Nebenwirkungen aufweist und auch für Diabetiker geeignet ist. In über 10 Jahren Forschungsarbeit und zahlreichen Studien zu Lyprinol, konnten wir dessen Wirksamkeit in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung belegen. Auch in Zukunft haben wir uns zum Ziel gesetzt, zu forschen und unsere Produkte ständig weiterzuentwickeln. Auf diese Weise leisten wir einen wichtigen Beitrag für mehr Lebensqualität, der von rheumatischen Entzündungen betroffenen Menschen.

Kontakt
Pharmalink Extracts Europe GmbH
Andrea Jacobs
Solinger Str. 7
42799 Leichlingen
02174307620
info@lyprinol.de
http://lyprinol.de