Tag Archives: METTLER TOLEDO

Allgemein

Vorschau: Mettler-Toledo auf der FachPack 2018

Vorschau: Mettler-Toledo auf der FachPack 2018

Auf der FachPack 2018 zeigt Mettler-Toledo unter anderem das Kombisystem CM35 AdvancedLine

Mettler-Toledo, einer der marktführenden Anbieter von Produktinspektionstechnologie, präsentiert auf der FachPack 2018 (25. bis 27. September, Messe Nürnberg) in Halle 3A, Stand 342 seine neuesten Lösungen für die Produktinspektion verpackter Produkte. Besucher der FachPack erleben, wie die Lösungen von Mettler-Toledo die Sicherheit, Produktivität und Qualität der Prozesse – besonders in der Lebensmittel- und Pharmabranche – verbessern. Hersteller und CMO (Contract Manufacturing Organizations) erzielen dadurch eine Optimierung ihrer Gesamtanlageneffektivität und sichern sich einen Vorsprung im Wettbewerb.

Neben der Präsentation der Innovationen im Produktprogramm rückt Mettler-Toledo auf der diesjährigen FachPack auch sein umfangreiches und leistungsstarkes Serviceportfolio ins Rampenlicht. Dazu Miriam Krechlok, Head of Marketing Mettler-Toledo Produktinspektion: „Als Global Player und eines der marktführenden Unternehmen der Branche unterhält Mettler-Toledo ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit rund 5.000 Mitarbeitern, die in über 100 Ländern die lokale Nähe zum Kunden sicherstellen. Das macht uns zu einem idealen Partner für global agierende Unternehmen, die an allen Standorten eine konstant hohe Servicequalität benötigen.“

Täglich 15-minütige Hands-On-Trainings
Auf der FachPack 2018 veranstaltet Mettler-Toledo erstmals 15-minütige Hands-On-Trainings, bei denen Messebesucher sehr praxisnah das Leistungsvermögen von Mettler-Toledo Produktinspektionslösungen testen können. Das Hands-On-Training beinhaltet darüber hinaus eine Kurzeinführung in die Bedienung der Geräte sowie die einfache Handhabung von Wartungsarbeiten. Miriam Krechlok: „Wir bieten das Hands-On-Training täglich für das Röntgeninspektionssystem X34, eines der Produkthighlights auf unserem Messestand, sowie für das neue Kombisystem CM35 AdvancedLine, das eine dynamische Kontrollwaage und ein Metallsuchgerät in einem kompakten Gehäuse vereint, an. Interessenten können sich dazu ab sofort auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt „Events“ anmelden.“

Mettler-Toledo Highlights auf der FachPack 2018 im Kurzüberblick

Röntgeninspektionssystem X34
Mit dem Röntgeninspektionssystem X34 zeigt Mettler-Toledo eine leistungsstarke Lösung für einspurige Anwendungen zur Inspektion von Produkten in kleinen und mittelgroßen Verpackungen. Das System bietet maximale Produktsicherheit durch die Erkennung kleinster Fremdkörper bei gleichzeitiger Minimierung der Fehlausschleusrate. Der „Optimum Power“-Generator des X34 in Kombination mit einem 0,4 mm-Detektor erkennt verschiedenste schwer detektierbare Fremdkörper und bietet so hohe Produktsicherheit zu niedrigen Betriebskosten. Die automatische Produkteinrichtung optimiert sowohl die Erkennungsempfindlichkeit des Geräts als auch die Linienverfügbarkeit, indem die Gefahr potenzieller Bedienerfehler beim linienübergreifenden Setup zuverlässig minimiert wird. Die hochentwickelten Algorithmen der Mettler-Toledo ContamPlus-Inspektionssoftware sichern die erhöhte Erkennungsgenauigkeit und herausragende Detektionsempfindlichkeit des Röntgeninspektionssystems X34.

Datenmanagement-Software ProdX™
Mit ProdX™ vermarktet Mettler-Toledo eine leistungsstarke und zukunftssichere Software für das Qualitäts- und Produktionsdatenmanagement. Die PC-basierte Client-Server-Lösung zur Überwachung und Verwaltung der von Mettler-Toledo Produktinspektionssystemen erfassten Daten unterstützt die Einhaltung strenger Qualitätssicherungsprogramme, trägt zur Optimierung der Produktion bei und vereinfacht den Produktionslinienbetrieb. Miriam Krechlok: „Smart Factories und Industrie 4.0 sind die Top-Themen der Zukunft. Mit ProdX™ geben wir unseren Kunden für ihre Industrie 4.0- und Digitalisierungsinitiativen in der Produktinspektion ein Tool an die Hand, das Qualitäts-, Produktions- und IT-Managern heute bereits einen umfassenden Mehrwert bietet.“ So vereinfacht ProdX™ die proaktive Einhaltung geschäftskritischer Qualitätskriterien sowie den Nachweis globaler und lokaler Audit- und Konformitätsanforderungen. Die nahtlose Integration in MES/ERP-Systeme reduziert den Wartungs- und Pflegeaufwand für das IT-Management und eröffnet zukunftssichere Migrationsperspektiven für die Umsetzung von Smart-Factory-Initiativen. Produktionsmanager und Linienverantwortliche wiederum erhalten durch ProdX™ detaillierten Einblick in die Leistungsdaten der Produktionslinie und können gezielt Potenziale für Effizienzsteigerungen orten und diese umsetzen. ProdX™ ist mit über 30 Modellen der Metallsuch-, Kontrollwäge-, Röntgeninspektions- und visuellen Inspektionssysteme von Mettler-Toledo kompatibel – von älteren Systemen bis hin zu Technologien der neuesten Generation.

Dynamisches Kontrollwägen mit gleichzeitiger Metalldetektion
In der Ausstellungslinie Food zeigt Mettler-Toledo das Kombisystem CM35 AdvancedLine, das eine dynamische Kontrollwaage und einen Metalldetektor in einem Gerät vereint. Hersteller sparen mit der 2-in-1-Lösung wertvollen Platz in der Produktionslinie und steigern ihre Prozesseffizienz bei gleichzeitiger Minimierung von Schulungs- und Installations- sowie Inbetriebnahmeaufwand. Die CM35 AdvancedLine bewältigt eine Durchsatzrate von bis zu 600 Verpackungen in der Minute und ist damit die ideale Wahl für den Einsatz in Hochgeschwindigkeitsproduktionslinien. Das Kombisystem ist über zahlreiche Ausstattungsoptionen hochgradig individualisierbar und erzielt gegenüber Modellen der Vorgängergeneration dank höherer Durchsatzrate und geringerer Fehlertoleranz eine bis zu 33 Prozent höhere Performance.

In der Ausstellungslinie Pharma erwartet Messebesucher das 4-in-1-Komplettsystem XS2 MV TE. Das System vereint ein Beschriftungsmodul, eine Smart Kamera zur Kontrolle des Aufdrucks, ein Tamper-Evidence-Versiegelungsmodul und eine dynamische Kontrollwaage in einem einzigen Gerät. Mettler-Toledo XS2 MV TE macht Pharmaunternehmen und CMO damit fit für die ab Februar 2019 verbindliche Umsetzung der EU-Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU.

Metallsuchtechnik
Mettler-Toledo zeigt an der Ausstellungslinie Food das neueste Profile Advantage Metallsuchsystem Serie 80. Das Gerät überzeugt bei feuchten, heißen, gekühlten oder tiefgefrorenen Produkten dank MSF-Technologie zur Unterdrückung des Produktsignals mit einer bis zu 50 Prozent höheren Erkennungsempfindlichkeit bei der Detektion metallischer Fremdkörper. Das System eignet sich damit unter anderem ideal für Anwendungen im Bereich Backwaren, Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchte sowie für Fertiggerichte und Molkereierzeugnisse.

Visuelle Inspektion
Mit dem visuellen Inspektionssystem V2410 präsentiert Mettler-Toledo auf der FachPack eine platzsparende, leistungsstarke 360°-Inspektionslösung für Pharma- und Food-Unternehmen zur visuellen Verpackungs- und Druckkontrolle bei runden, nicht ausgerichteten Behältern. V2410 prüft u.a. Etiketten sowie 1D- und 2D-Barcodes auf ihr Vorhandensein, ihre Lesbarkeit und ihre Korrektheit. Das System verwendet hierzu sechs kreisförmig angeordnete Kameras, welche die komplette Behälteroberfläche aus verschiedenen Winkeln erfassen und eine Bildserie mit nur minimaler Verzerrung erzeugen. Die Panel-Technik minimiert dabei Produktverluste durch Fehlausschleusungen infolge fehlerhafter Kalibrierung und mangelhafter Bildqualität.

In der Ausstellungslinie Pharma zeigt Mettler-Toledo mit dem T2620 sein Kompaktsystem für richtlinienkonformes Kennzeichnen und Verifizieren serialisierungspflichtiger Pharmaprodukte. Pharmahersteller und CMO entscheiden sich mit dem T2620 für ein platzsparend-kompaktes Kombisystem zur Track & Trace-Kennzeichnung von Faltschachteln gemäß der FMD in der EU, des DSCSA in den USA sowie weiterer weltweiter Track & Trace-Anforderungen. T2620 unterstützt das Aufdrucken variabler Daten wie Seriennummern, Datamatrix-Codes, Batch-Nummern, Haltbarkeitsdaten sowie statischer Produktkennzeichnungen auf der Faltschachtel. Das Kombisystem überprüft anschließend mittels Kamera die Korrektheit und Druckqualität der Aufdrucke.

Veranstaltungshinweis für Hands-On-Training
Hands-On-Training X-Ray mit Röntgeninspektionssystem X34: täglich 11:00 Uhr
Hands-On-Training Kombisystem CM35 AdvancedLine: täglich 14:00 Uhr

Um Vorab-Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen unter:
http://www.mt.com/de/de/home/events/fairs/Fachpack_Nuernberg_2018.html

Weitere Informationen zu Mettler-Toledo finden Sie unter: www.mt.com

Informieren Sie sich über Produktkonformität, Fremdkörpererkennung und Gesamtanlageneffektivität in der Lebensmittelindustrie und diskutieren Sie mit. Folgen Sie uns auf Twitter unter #Mtinsidefood oder melden Sie sich in unserem Blog an: http://www.mt-product-inspection.com/

Für weitere Informationen über Mettler-Toledo Produkte und Services zur Produktinspektion in der Lebensmittelindustrie folgen Sie uns auf Twitter (@MettlerToledoPI) oder LinkedIn, oder besuchen Sie uns unter www.mt.com/pi und auf YouTube.

METTLER TOLEDO ist ein führender, weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten sowie Serviceanbieter. Das Unternehmen nimmt in zahlreichen Marktsegmenten eine führende Stellung ein und ist in vielen Bereichen weltweiter Marktführer. METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von Wägesystemen und Analyseinstrumenten für den Einsatz in Labors und der Inline-Messung in anspruchsvollen Produktionsprozessen der Industrie und des Lebensmittelhandels.

Die METTLER TOLEDO Division Produktinspektion zählt zu den führenden Anbietern im Bereich automatisierter Inspektionstechnologie. Die Division umfasst die Marken Safeline Metall- und Röntgeninspektion, Garvens und Hi Speed Kontrollwaagen sowie CI-Vision und PCE Track & Trace. Die Produktinspektionslösungen steigern die Prozesseffizienz der Produzenten und unterstützen sie bei der Einhaltung von Industriestandards und Regulierungen. METTLER TOLEDO Systeme sorgen für eine nachhaltig höhere Produktqualität und tragen so zum Schutz der Verbraucher sowie des Rufes des Herstellers und seiner Produkte und Marken bei.

Für weiterführende Informationen: http://www.mt.com/pi

Firmenkontakt
Mettler-Toledo Produktinspektion Deutschland
Miriam Krechlok
Kampstrasse 7
31180 Giesen
+49 (0) 5121 933 – 129
miriam.krechlok@mt.com
http://www.mt.com/pi

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131/812 81 -0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Neuer METTLER TOLEDO ROI-Rechner macht Einsparpotentiale sichtbar

Neuer METTLER TOLEDO ROI-Rechner macht Einsparpotentiale sichtbar

Der METTLER TOLEDO ROI-Rechner: Bewertungsgrundlage für fundierte Investitionsentscheidungen.

METTLER TOLEDO, einer der führenden Anbieter von Produktinspektionstechnologie, bietet ab sofort einen neuen, webbasierten ROI-Rechner für visuelle Inspektionssysteme auf seiner Homepage an. Hersteller ermitteln damit mögliche direkte Einsparungen – etwa durch die Reduzierung manueller Kontrollen – sowie die Amortisationszeit bei der Investition in ein neues System.

Wird sich das Investment rechnen und wenn ja, wann? Der neue ROI-Rechner von METTLER TOLEDO liefert Unternehmen, die in visuelle Inspektionssysteme zur Produkt- und Etikettenkontrolle investieren möchten, schnell und unkompliziert erste Antworten. Hersteller geben hierzu einfach ihre spezifischen Produktionsparameter wie Durchsatz, Anlageneffizienz oder die Fehlerhäufigkeit an und erhalten daraufhin konkrete Zahlen zu Einsparpotentialen. Der ROI-Rechner berücksichtigt Fehler, die bei Produktionsstart, während der Produktion, bei der Distribution oder erst im Handel entdeckt werden, sowie Sanktionen des Einzelhandels und Kosten für Produktrückrufe. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Einsparungen, die durch den hohen Automationsgrad visueller Inspektionssysteme und den damit verbundenen Wegfall manueller Sichtkontrollen und Stichprobenentnahmen entstehen. Hersteller erhalten damit einen umfassenden Überblick und können abschätzen, welche geldwerten Vorteile ihnen die Investition in ein Produktinspektionssystem liefert.

„Durch den zunehmenden globalen Konkurrenzkampf und den immer stärker werdenden Preisdruck steht bei jeder Investitionsentscheidung die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund“, so Miriam Krechlok, Head of Marketing bei METTLER TOLEDO Produktinspektion. „Heutzutage sind Anlagen und Systeme gefragt, die zur Effektivitätssteigerung beitragen, dauerhaft Sicherheit schaffen und langfristig Einsparpotentiale bieten. Mit unserem ROI-Rechner können sich Unternehmen Klarheit darüber verschaffen, ob und in welchen Bereichen sich die Anschaffung eines visuellen Inspektionssystems lohnt.“

Interessierte Unternehmen finden den kostenfreien ROI-Rechner von METTLER TOLEDO als Web-Applikation unter: www.mt.com/civision-roi

Über METTLER TOLEDO CI-Vision
METTLER TOLEDO CI-Vision produziert vielfältige Lösungen für die visuelle Qualitätskontrolle mit einem Schwerpunkt auf Etiketten- und Verpackungsinspektion. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Aurora/Illinois vertreibt seine Produkte und Services über die deutsche METTLER TOLEDO Organisation. Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/civision

METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von METTLER TOLEDO Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, PCE, sowie Safeline Röntgen-inspektionssysteme und Metallsuchgeräte. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO finden Sie unter www.mt.com

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO CI-Vision
Minthia von Wiarda
Harzstraße 1
64646 Heppenheim
+49 (0) 173 9840 346
minthia.vonwiarda@mt.com
http://www.mt.com/civision

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Maschinenbau

Neues Mettler-Toledo Röntgeninspektionssystem X34 optimiert Erkennung kleinerer Fremdkörper

Röntgeninspektionssystem X34 sorgt mit höherer Erkennungsempfindlichkeit für fehlerfreie Produktinspektion

Neues Mettler-Toledo Röntgeninspektionssystem X34 optimiert Erkennung kleinerer Fremdkörper

Röntgeninspektionssystem X34: höhere Erkennungsempfindlichkeit und einfache Bedienbarkeit

Mettler-Toledo Produktinspektion stellt das neue Röntgeninspektionssystem X34 vor. Hersteller und Verarbeiter von Lebensmitteln profitieren dank der höheren Erkennungsempfindlichkeit von der zuverlässigen und schnellen Detektion sehr kleiner Fremdkörper.

Das Röntgeninspektionssystem X34 erkennt Metall, Glas, Kunststoffe hoher Dichte, mineralische Steine sowie kalkhaltige Knochen und Knochensplitter in einer Vielzahl verpackter Lebensmittel. Das Gerät bietet damit Schutz vor der Gefahr kostenintensiver und markenschädigender Produktrückrufe. Seine leistungsstarke Software unterstützt eine automatisierte Produkteinrichtung und minimiert so das Risiko von Bedienfehlern und Fehlausschleusungen. Hersteller und Verarbeiter von Lebensmitteln erzielen damit einen wirtschaftlicheren Anlagenbetrieb sowie einen hervorragenden Return-on-Investment.

Konzipiert für neue Verpackungstrends
„Trends, wie individualisierte Produkte oder die steigende Anzahl an saisonalen Produkten, führen zu einer immer größeren Produkt- und Verpackungsvielfalt bei Nahrungsmitteln und Getränken, die in Dosen, Gläsern, Flaschen oder Kartons und Kunststoff verpackt sind“, so Miriam Krechlok, Mettler-Toledo Head of Marketing Produktinspektion Deutschland. „Die Komplexität der Herstellungs- und Verpackungsverfahren nimmt damit zu – und gleichzeitig auch das Risiko, dass es zu Kontaminationen mit Fremdkörpern wie etwa Metall oder Glas und somit zu teuren Produktrückrufen kommt. Das Röntgeninspektionssystem X34 kombiniert verschiedene Technologien, die es ermöglichen, auch bei hohen Bandgeschwindigkeiten und Durchsatzraten kleinere Fremdkörper zuverlässig zu detektieren und die Verbraucher damit vor möglichen gesundheitlichen Gefahren zu schützen.“

Für kleine und mittlere Verpackungsgrößen
Das Röntgeninspektionssystem X34 ist für Single-Lane-Betrieb konzipiert und eignet sich zur zuverlässigen Fremdkörpererkennung in Lebensmittelprodukten mit kleinen und mittleren Verpackungsgrößen. Das System punktet mit seinem neuen 100-Watt-Optimum-Power-Generator, der die Erkennungsempfindlichkeit des Röntgeninspektionssystems automatisch optimiert. Der Röntgendetektor mit 0,4 Millimeter-Diode identifiziert dabei selbst sehr kleine Fremdkörper zuverlässig. Dank einer individuell auf das Produkt abgestimmten Kombination von Leistung und Röntgenkontrast erzielt das Gerät eine höchstmögliche Erkennungsgenauigkeit. Gleichzeitig wird der Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert, da das X34-System nicht dauerhaft mit 100 Watt Maximalleistung betrieben werden muss.

Einfache Bedienbarkeit und automatische Produkteinrichtung
Das Röntgeninspektionssystem X34 ist intuitiv einfach zu bedienen und erfordert keine manuellen Anpassungen beim Einrichten der Produkte. Dazu Miriam Krechlok: „Der Bediener lernt das System auf ein neues Produkt an, indem er für dieses den Inspektionsvorgang nur wenige Male ausführt. Das X34 erkennt und speichert die besonderen Produktmerkmale und passt die erforderliche Stromleistung sowie die Einstellungen der Inspektionstools zur Fremdkörpererkennung automatisch an. Damit sind keine zeit- und kostenaufwändigen Bedienerschulungen erforderlich, Geräte- und Linienverfügbarkeit werden verbessert.“

ContamPlus minimiert Fehlausschleusungen
Das Röntgeninspektionssystem X34 wird standardmäßig mit der leistungsstarken Mettler-Toledo Inspektionssoftware ContamPlus ausgeliefert. ContamPlus minimiert Fehlausschleusungen und Produktverschwendung. Hersteller und Verarbeiter von Lebensmitteln erzielen somit auf ihren vorhandenen Produktions- und Verpackungslinien eine höhere Produktionsleistung und Wirtschaftlichkeit. Die Gesamtbetriebskosten können dadurch gesenkt und die Gesamtanlageneffektivität erhöht werden.

Integration in Datenmanagement-Software ProdX
Das Röntgeninspektionssystem X34 unterstützt darüber hinaus die Mettler-Toledo Datenmanagement-Software ProdX. Lebensmittelproduzenten können mit ProdX die Datenerfassung ihrer Inspektionssysteme vernetzt bündeln und dadurch hochgradig automatisiert die Einhaltung von Compliance-Vorgaben richtlinienkonform dokumentieren. Die intuitive Benutzeroberfläche von ProdX erlaubt in Echtzeit den Fernzugriff auf die Daten des Inspektionssystems. So speichert die Software Röntgenaufnahmen nicht konformer Produkteinheiten und hebt vom System erkannte Mängel automatisch grafisch hervor. Bediener können mit einfachen Touch-Tipps auf dem schnell ansprechenden kapazitiven Touchscreen des X34-Systems Bildausschnitte vergrößern und detailliert analysieren.

5-Jahres-Garantie mit Comprehensive Care- und Standard-Care-Service
Kunden, die das X34-Röntgeninspektionssystem in Verbindung mit einem Mettler-Toledo Servicevertrag erwerben, etwa mit dem Comprehensive Care- oder Standard Care-Servicepaket, erhalten eine fünfjährige Garantie auf den Röntgengenerator, der die teuerste Systemkomponente darstellt. Das Röntgeninspektionssystem X34 ist standardmäßig nach Schutzart IP65 gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt und als Upgrade-Variante auch in Schutzart IP69 erhältlich. Dank Kühlaggregat kann das Gerät auch in Produktionsstätten mit hoher Umgebungstemperatur betrieben werden.

Hintergrund
Mit der Markteinführung des Röntgeninspektionssystems X34 erweitert Mettler-Toledo seine X-Serie. Weitere Systeme der X-Serie umfassen das einfach bedienbare und kompakte Röntgeninspektionssystem X33, ausgelegt auf eine zuverlässige Fremdkörpererkennung bei niedrigen Gesamtbetriebskosten, sowie die hochgradig variabel konfigurierbaren X36-Geräte für Mehrspuranwendungen.

Weitere Informationen über das Röntgeninspektionssystem X34 unter: http://www.mt.com/xray-packagedproducts

Ab sofort als kostenfreier Download erhältlich: Das White Paper „Garantierte Lebensmittelsicherheit durch Vermeidung von Fremdkörpern“ unter: www.mt.com/pi-contamination

Informieren Sie sich über Produktkonformität, Fremdkörpererkennung und
Gesamtanlageneffektivität in der Lebensmittelindustrie und diskutieren Sie mit. Folgen Sie uns auf Twitter unter #MTinsidefood oder melden Sie sich in unserem Blog an: http://www.mt-product-inspection.com/

Für weitere Informationen über Mettler-Toledo Produkte und Services zur Produktinspektion in der Lebensmittelindustrie folgen Sie uns auf Twitter (@MettlerToledoPI) oder LinkedIn, oder besuchen Sie uns unter www.mt.com/pi und auf YouTube.

METTLER TOLEDO ist ein führender, weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten sowie Serviceanbieter. Das Unternehmen nimmt in zahlreichen Marktsegmenten eine führende Stellung ein und ist in vielen Bereichen weltweiter Marktführer. METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von Wägesystemen und Analyseinstrumenten für den Einsatz in Labors und der Inline-Messung in anspruchsvollen Produktionsprozessen der Industrie und des Lebensmittelhandels.

Die METTLER TOLEDO Division Produktinspektion zählt zu den führenden Anbietern im Bereich automatisierter Inspektionstechnologie. Die Division umfasst die Marken Safeline Metall- und Röntgeninspektion, Garvens und Hi Speed Kontrollwaagen sowie CI-Vision und PCE Track & Trace. Die Produktinspektionslösungen steigern die Prozesseffizienz der Produzenten und unterstützen sie bei der Einhaltung von Industriestandards und Regulierungen. METTLER TOLEDO Systeme sorgen für eine nachhaltig höhere Produktqualität und tragen so zum Schutz der Verbraucher sowie des Rufes des Herstellers und seiner Produkte und Marken bei.

Für weiterführende Informationen: http://www.mt.com/pi

Firmenkontakt
Mettler-Toledo Produktinspektion Deutschland
Miriam Krechlok
Kampstrasse 7
31180 Giesen
+49 (0) 5121 933 – 129
miriam.krechlok@mt.com
http://www.mt.com/pi

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131/812 81 -0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

METTLER TOLEDO bündelt Vision Inspection-Kapazitäten am Standort Heppenheim

Zwingenberg, 9. Mai 2018 – METTLER TOLEDO verlagert mit Wirkung zum 14. Mai 2018 den Standort Zwingenberg in das benachbarte Heppenheim (Hessen). Das Unternehmen bündelt dadurch – mit Ausnahme der im sächsischen Oberlungwitz beheimateten Kamerafertigung – die Verwaltung und Produktion der strategischen Geschäftseinheit Vision Inspection an einem Standort.

METTLER TOLEDO PCE (Pharmacontrol Electronic GmbH) mit Sitz im hessischen Zwingenberg ist seit 2011 Teil der METTLER TOLEDO Gruppe. Das Unternehmen produziert und vertreibt Lösungen für die Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie sowie Komplettsysteme zur Serialisierung und Aggregation. Bereits seit 2013 unterhält man einen Produktionsstandort in Heppenheim. PCE ist Teil der METTLER TOLEDO Division Produktinspektion, die zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich automatisierter Inspektionstechnologie zählt.

Andreas Bechthold, Geschäftsführer PCE, erklärt: „PCE befindet sich im weltweit boomenden Pharmamarkt weiter auf Wachstumskurs. Wir adressieren mit unseren Produkten und Services erfolgreich die Herausforderungen, vor denen heute Pharmahersteller und CMOs im Zuge der Umsetzung neuer Vorgaben zum Fälschungsschutz bei Medikamenten stehen. Mit dem Umzug des Standortes Zwingenberg bündeln wir nunmehr abteilungsübergreifend unsere Kompetenzen unter einem Dach. Wir schaffen damit gleichzeitig auch die räumlichen und infrastrukturellen Voraussetzungen für unsere weiteren Wachstumsziele.“

Die neue Anschrift ab 14. Mai 2018 lautet:

Pharmacontrol Electronic GmbH
Harzstraße 1
64646 Heppenheim
Tel.: +49 (0) 6252 6736 – 0
Fax: +49 (0) 6252 6736 – 111
E-Mail: mtpce.info@mt.com

Hinweis für Redakteure, Mediaberater und Verlage: Bitte beachten Sie bei der Aktualisierung Ihrer Kontaktdaten die neue Rufnummer des Unternehmens. Die Durchwahlnummern Ihrer Ansprechpartner bleiben unverändert.

www.mt.com/pce

METTLER TOLEDO PCE produziert und vertreibt vielfältige Lösungen für die Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie sowie Komplettsysteme zur Serialisierung und Aggregation. Das Unternehmen mit Sitz im hessischen Zwingenberg ist seit 2011 Teil der METTLER TOLEDO Gruppe. Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/pce

METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von METTLER TOLEDO Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, Safeline Röntgeninspektionssysteme und Metallsuchgeräte sowie CI-Vision optische Kontrollsysteme. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO finden Sie unter www.mt.com

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO PCE
Minthia von Wiarda
Harzstraße 1
64646 Heppenheim
+49 (0) 173 9840 346
minthia.vonwiarda@mt.com
http://www.mt.com/pce

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Maschinenbau

Produktsicherheit der nächsten Generation: METTLER TOLEDO PCE präsentiert neue Smart-Camera-Modelle

Produktsicherheit der nächsten Generation: METTLER TOLEDO PCE präsentiert neue Smart-Camera-Modelle

Die Smart Camera 330 bietet eine hohe Auflösung von 2048 x 1536 Pixel.

Zwingenberg, 8. Februar 2018 – METTLER TOLEDO PCE, einer der marktführenden Anbieter von Produktinspektionstechnologie, erweitert sein Produktportfolio um die Smart Camera 310 und 330. Während die SMC 330 mit einer sehr hohen Auflösung von 2048 x 1536 Pixel überzeugt, bietet die SMC 310 extrem schnelle Analysen zu einem erschwinglichen Preis. Damit sind die neuen Modelle ideal für die zuverlässige visuelle Inspektion von Verpackungs- und Etiketteneigenschaften sowie Track & Trace.

Die äußerst schnelle Einstiegskamera SMC 310 und die SMC 330 mit höherer Auflösung überprüfen Etiketten und die gesamte äußere Verpackung auf das Vorhandensein und die Qualität von Kennzeichnungen oder Beschriftungen. Sie lesen außerdem 1D- und 2D-Codes auf unterschiedlichsten Oberflächen. Die Smart Cameras eignen sich so für eine Vielzahl von Anwendungen in der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie. Beide Kameras bieten eine leistungsstarke Bildanalyse und eine schnelle Ethernetanbindung von bis zu 1 Gbit/s. Damit sind sie die perfekte Wahl für die Hochgeschwindigkeitsproduktion und für anspruchsvolle Applikationen – etwa mit niedrigem Kontrast oder beschichteten Oberflächen. Darüber hinaus lässt sich mit Hilfe der Partial-View-Funktion die Analysegeschwindigkeit der Kameras weiter verbessern. Hierbei wird für Anwendungen, die nur eine geringe Auflösung benötigen, das Sichtfeld der Smart Camera beschränkt, um höhere Durchsatzraten zu erzielen.

Skalierbare Lösung mit hoher Speicherkapazität
Hersteller betreiben die neue Generation Smart Cameras entweder im Stand-Alone-Modus für einfachere Überprüfungen oder integrieren sie in die Produktionslinie, wo sich die Kameras bis zur linien- und standortübergreifenden Track & Trace-Lösung ausbauen lassen. Sowohl SMC 310 als auch SMC 330 sind konform mit allen aktuellen gesetzlichen Vorgaben im Pharmabereich. Zudem verfügen die beiden Smart Cameras über einen großen internen Flash-Speicher, auf dem sich Linienformate, Schriftarten und Bilder von fehlerhaften Produkten sichern lassen. Kommt es zu einem Stromausfall, speichern die Smart Cameras alle Parameter des gerade aktiven Auftrags automatisch lokal ab.

Einfache Bedienung und kompaktes Design
SMC 310 und SMC 330 lassen sich an einen Touchscreen-Monitor mit intuitiver Benutzeroberfläche anschließen. Auf diesem Kontrollbildschirm sehen Hersteller alle relevanten QM-Informationen wie Live-Bilder, einzelne Ergebnisse der Inspektionen und Statistiken. Alle Smart Cameras verfügen zusätzlich über einen manuellen Auslöser und geben per LED-Anzeige Aufschluss über alle ein- und ausgehenden Signale. Dank kompakter Bauweise und integrierter Beleuchtung eignen sich die neuen Smart Cameras auch für den Einsatz in Produktionsumgebungen mit beengten Platzverhältnissen. Die Kameramodelle bieten zudem alle nötigen Schnittstellen für den Anschluss einer externen Beleuchtung.

METTLER TOLEDO PCE produziert und vertreibt vielfältige Lösungen für die Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie sowie Komplettsysteme zur Serialisierung und Aggregation. Das Unternehmen mit Sitz im hessischen Zwingenberg ist seit 2011 Teil der METTLER TOLEDO Gruppe. Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/pce

METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von METTLER TOLEDO Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, Safeline Röntgeninspektionssysteme und Metallsuchgeräte sowie CI-Vision optische Kontrollsysteme. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO finden Sie unter www.mt.com

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO PCE
Reinhold van Ackeren
Gernsheimer Straße 2
64673 Zwingenberg
+49 (0) 6251 85 45 – 225
reinhold.vanackeren@mt.com
http://www.mt.com/pce

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

METTLER TOLEDO V2622 Flex-Lite: Schneller Einstieg in die visuelle Produktinspektion mit modularem Konzept

METTLER TOLEDO V2622 Flex-Lite: Schneller Einstieg in die visuelle Produktinspektion mit modularem Konzept

V2622 Flex-Lite von METTLER TOLEDO eignet sich für eine Vielzahl kamerabasierter Inspektionen.

Zwingenberg, 10. Januar 2017 – Mit V2622 Flex-Lite hat METTLER TOLEDO ein neues optisches Inspektionssystem mit modular erweiterbaren Komponenten auf den Markt gebracht. Die Lösung bietet Herstellern einen schnellen und aufwandsarmen Einstieg in eine hundertprozentige Kontrolle von Etiketten und Kennzeichnungen sowie sichtbaren Verpackungseigenschaften.

Im Basislieferumfang des Inspektionskits sind eine Smart-Kamera, eine Client-Software sowie die benötigten elektronischen Komponenten zum Einbau in einen Schaltschrank enthalten. Die leistungsstarken Smart-Kameras des V2622-Systems lesen und überprüfen Klarschrift (OCR/OCV) sowie alle gebräuchlichen 1D- und 2D-Codes selbst bei hohen Bandgeschwindigkeiten mit bis zu 1000 Produkten pro Minute zuverlässig. Ändern sich die Inspektionsanforderungen, lässt sich das System nach dem Baukastenprinzip um weitere Hard- und Software-Komponenten mit mehreren Kameras erweitern. So kann auch ein vollständiges Tracking der Produkte gewährleistet werden, um etwa die Ausschleusung fehlerhafter Produkte zu einem späteren Zeitpunkt durch exakte Signalübermittlung zu gewährleisten.

Das optische Inspektionssystem V2622 Flex-Lite eignet sich überdies, um die Vollständigkeit von Verpackungsinhalten zu verifizieren, Produkte zu zählen und die Präsenz von Etiketten oder Banderolen zu kontrollieren. Daneben erweitern mögliche Kontrollen von Verpackungsmerkmalen wie Verschlusskappenposition oder Füllstandsmessungen das Anwendungsspektrum.

Einfache Systemintegration
Dank der kompakten Bauweise lässt sich das V2622-System auch in Verpackungslinien mit beengten Platzverhältnissen integrieren. Die standardmäßige TCP/IP-Verbindung ermöglicht eine unkomplizierte Einbindung des Inspektionssystems in bestehende oder neue Verpackungslinien. Die Smart-Kameras lassen sich über eine intuitive Software konfigurieren, optional werden alle Inspektionsergebnisse auf einem Touch-Monitor dargestellt. Hersteller installieren das Inspektionssystem entweder in Eigenregie oder nutzen den METTLER TOLEDO Installationsservice, der das V2622-System schlüsselfertig an den Anlagenbetreiber übergibt. Alle Komponenten des Inspektionssystems V2622 Flex-Lite sind für einen vielseitigen Einsatz nach IP65 staub- und strahlwassergeschützt.

Umfassendes Smart-Kamera-Portfolio
METTLER TOLEDO bietet für V2622 eine breite Palette verschiedenster Smart-Kameras mit unterschiedlichen Auflösungen, Linsen und Beleuchtungsarten für Schwarz-Weiß- oder Farblesung an. Ein besonderes Highlight bilden die Kameras mit Flüssiglinse. Im Vergleich zu herkömmlichen Kameras müssen Hersteller hier den Fokus nicht manuell einstellen. Die Flüssiglinse passt sich automatisch an die Distanz zum Produkt an, was eine Kontrolle von Produktmerkmalen auf mehreren Ebenen ermöglicht. Linienverantwortliche bleiben überdies stets flexibel und reduzieren Umrüstzeiten bei Produktwechseln auf ein Minimum. Alle Smart-Kameras sind mit Status-LEDs ausgestattet, die über Kamerastatus und Ausgangssignal informieren.

Über METTLER TOLEDO CI-Vision
METTLER TOLEDO CI-Vision produziert vielfältige Lösungen für die visuelle Qualitätskontrolle mit einem Schwerpunkt auf Etiketten- und Verpackungsinspektion. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Aurora/Illinois vertreibt seine Produkte und Services über die deutsche METTLER TOLEDO Organisation. Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/civision

METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von METTLER TOLEDO Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, PCE, sowie Safeline Röntgen-inspektionssysteme und Metallsuchgeräte. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO finden Sie unter www.mt.com

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO CI-Vision
Reinhold van Ackeren
Gernsheimer Straße 2
64673 Zwingenberg
+49 (0) 6251 85 45 – 225
reinhold.vanackeren@mt.com
http://www.mt.com/civision

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Frisch im Angebot: SYNER.CON präsentiert APRO.CON 14.5 und neue FreshBase-Waagen auf der SÜFFA

Frisch im Angebot: SYNER.CON präsentiert APRO.CON 14.5 und neue FreshBase-Waagen auf der SÜFFA

Mit APRO.CON 14.5 lassen sich zahlreiche Alltagsaufgaben per Tablet erledigen.

Rastede, 17. Oktober 2017 – Starke Lösungen für starke Metzger: Die SYNER.CON Fachhandelsgruppe zeigt auf der SÜFFA 2017 (21.-23. Oktober, Messe Stuttgart, Halle 7, Stand 7B81.1) erstmals die neue Version 14.5 der Warenwirtschaftssoftware APRO.CON im Live-Betrieb.

Der Schwerpunkt des neuen Release liegt auf mobilen Anwendungen und Funktionen zu betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Im Bereich Hardware präsentiert SYNER.CON die neue FreshBase-Waagenfamilie von METTLER TOLEDO.

Filialbestellungen per APRO.CON App
Mit APRO.CON 14.5 ist es erstmals möglich, Filialbestellungen auf dem Handy oder Tablet zu erfassen. Verantwortliche sparen sich so umständliche Bestellungen per Fax oder E-Mail. Welche Artikel bestellt werden können, lässt sich tages- und filialabhängig steuern. So haben Filialen beispielsweise die Möglichkeit, Waren nur am Produktionstag zu bestellen, um den Kunden optimale Frische zu bieten. Mit der App lassen sich außerdem auch Kundenbestellungen erfassen.

Web-Bestellformulare für Großkunden
Metzger- und Fleischerbetriebe verlagern mit der neuen App für Business-Bestellungen den Aufwand der Bestellungserfassung vom eigenen Büro hin zum Kunden. Dieser greift per Browser auf ein Web-Bestellformular zu und erfasst benötigte Artikel, Mengenangaben und sonstige Informationen selbst. Die App berücksichtigt je nach Kunde automatisch ausgehandelte Konditionen, Abnahmemengen in der Vergangenheit sowie Angebotsartikel. Dies macht die aufwändige händische Pflege von Bestellformularen und Großhandelspreislisten überflüssig.

Alle Kennzahlen im Blick
Ebenfalls neu in APRO.CON 14.5 sind die erweiterten Funktionen zu Statistiken und zur Kennzahlenberechnung. Metzger- und Fleischerbetriebe sehen damit alle relevanten Größen ihrer Filialen wie Abverkaufsstatistiken oder Warenbestände auf einen Blick. Verantwortliche erstellen Reports und Diagramme in wenigen Schritten und können so fundierte Entscheidungen auf Basis der exakten betriebswirtschaftlichen Auswertungen treffen.

APRO.CON Kunden mit APRO.CON Pflegevertrag erhalten das neue, ab Ende 2017 verfügbare Release 14.5 kostenfrei. Die SYNER.CON Fachhändler informieren Betriebe ohne APRO.CON Pflegevertrag zu den Update-Konditionen für Frühbucher.

Idealer Touch-Komfort: FreshBase
SYNER.CON zeigt auf der Süffa 2017 mit FreshBase zudem die Nachfolgegeneration der bewährten bC-Waagen von METTLER TOLEDO. FreshBase kommt ohne taktile Tastatur und richtet sich an Metzgereien und Fleischereien, die preisgünstig in das Wiegen mit Touch-Komfort einsteigen möchten. FreshBase ist äußerst robust, hygienisch sowie rechenschnell und bietet zahlreiche Funktionen wie das Bezahlen mit EC-Karte. APRO.CON Nutzer steigen ohne Einschränkungen von älteren Modellen auf die neue Waagenfamilie um. FreshBase ist vollständig kompatibel mit allen Modulen der Warenwirtschaftslösung.

SYNER.CON ist ein deutschlandweiter Verbund von Fachhändlern und Fachberatern für Metzgereien und das Lebensmittelhandwerk. Als Fachhandelsgruppe vertreibt SYNER.CON herstellerneutral Waagen, Kassen, Schneide-, Verpackungs- und Etikettiermaschinen sowie sämtliches Zubehör betrieblicher Technik. Mithilfe der vertriebsexklusiven Warenwirtschaft APRO.CON leistet SYNER.CON eine Systemintegration aller Komponenten und bietet erweiterte Controlling-Werkzeuge, unter anderem zur Betriebsführung und Rückverfolgung, an. SYNER.CON berät Fleischereien und Lebensmittelbetriebe zu ihrem Technikeinsatz sowie zur Betriebsoptimierung und betreut ferner die Installation, Wartung und Pflege der betrieblichen Technik. Zu den Kunden von SYNER.CON zählen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Lebensmittelbranche mit Schwerpunkt Metzgereien. Mit sieben Standorten ist SYNER.CON in Deutschland flächendeckend präsent.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aprocon.de sowie www.syner-con.com

Firmenkontakt
SYNER.CON
Jens Eden
Am Sportplatz 27
26108 Rastede
+49 (0)441-800-6-999
jens.eden@aprocon.de
http://www.syner-con.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (0)9131-81281-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Smarter Einstieg in die Touchscreen-Klasse: METTLER TOLEDO stellt neue Waagenfamilie FreshBase vor

Smarter Einstieg in die Touchscreen-Klasse: METTLER TOLEDO stellt neue Waagenfamilie FreshBase vor

FreshBase T mit Kundendisplay und Doppeldrucker von METTLER TOLEDO

Gießen, 16. August 2017 – Smarter Wiegen mit Touch-Komfort: METTLER TOLEDO bringt die neue Touchscreen-Waagenfamilie FreshBase auf den Markt. METTLER TOLEDO adressiert damit Lebensmitteleinzelhändler, die in die Leistungsklasse des Wiegens mit Touch-Komfort einsteigen möchten.

Bewährte Funktionalität, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis: FreshBase bringt mit einer leistungsstarken Waagenapplikation komfortable und intuitiv einfache Touch-Bedienung an Verkaufstheken, in die Vorverpackung sowie das SB-Wiegen in Frischeabteilungen. FreshBase überzeugt mit Robustheit, Zuverlässigkeit und einfacher Bedienbarkeit im Verkaufsalltag – ob in Supermarktfilialen, im Feinkostladen um die Ecke oder in der Metzgerei.

Embedded Systems plus bewährte Waagensoftware
FreshBase punktet dank Embedded Systems-Technologie mit geringem Stromverbrauch, herausragender Systemstabilität und schnellen Rechenprozessen. Ob Bezahlen mit der EC-Karte, Warenrückverfolgung, Promotions oder optionale Bonweiterleitung: FreshBase-Nutzer profitieren von der Stabilität und dem Funktionsreichtum der Waagensoftware, in der sich das Know-how und die langjährige Erfahrung von METTLER TOLEDO im Lebensmitteleinzelhandel bündeln. Alle Modelle der FreshBase Line sind hochgradig kompatibel zu bereits vorhandenen Integrationen in Tools und Warenwirtschaftslösungen.

Einfache Bedienbarkeit
FreshBase ist mit ihrer Touchscreen-Menüoberfläche intuitiv zu bedienen und bietet den Servicekräften eine Vielzahl an Assistenz- und Komfortfunktionen wie etwa die alphanumerische Artikelsuche. Dank der interaktiven Benutzerführung sind auch neue Mitarbeiter schon nach kürzester Einarbeitungszeit in der Lage, ohne weitere Hilfe und Schulungsmaßnahmen die Waage rasch und fehlerfrei zu bedienen. FreshBase führt hierzu mit Touch-Bedienkomfort den Anwender Schritt für Schritt durch sämtliche Wiege- und Bedienprozesse. Mitarbeiter passen für ein schnelles, ermüdungs- und fehlerfreies Arbeiten das stufenlos neigbare und blendfreie Bedienerdisplay individuell an ihre ergonomischen Bedürfnisse an. Eingaben gehen dank des schnell ansprechenden kapazitiven Touchscreen mühelos und ohne Druck von der Hand.

Robust und zuverlässig
Lebensmitteleinzelhändler treffen mit FreshBase eine zukunftssichere Investitionsentscheidung. Die robuste Bauweise mit Aluminiumdruckguss-Gehäuse sowie die ausschließliche Verwendung hochwertiger, nach Industriestandards gefertigter Komponenten sichern eine hohe Verfügbarkeit und lange Lebensdauer auch unter hoher Beanspruchung. FreshBase ist unempfindlich gegen Säuren und Fette; Schrammen und Scheuerspuren bleiben auf der durchfärbten ABS-Polymer-Ummantelung praktisch unsichtbar. Dank der Anti-Haft-Beschichtung der Oberfläche lassen sich Etiketten leicht und rückstandsfrei entfernen – wichtig beim Einsatz als SB-Waage. Alle Kabelzuführungen erfolgen zugentlastet an der Gehäuseunterseite, an der sich auch – geschützt vor versehentlichem Betätigen – der Ein/Aus-Taster befindet. Touchscreen und Kundenbildschirm schließen bei FreshBase bündig mit dem äußerst schmalen Rahmen ab, was eine Kontamination durch Ablagerungen in Ritzen und Spalten verhindert. Die pflegeleichte Edelstahlwägeplatte ist mit einem Handgriff abnehmbar – dies vereinfacht das schnelle und gründliche Reinigen im Arbeitsalltag.

Perfektes Einkaufserlebnis
Das schafft Vertrauen beim Kunden: Das farbige 7-Zoll-Kundendisplay in LED-Backlight-Technologie überzeugt mit hoher Blickwinkelstabilität, Blendfreiheit sowie exzellenten Helligkeits- und Kontrastwerten für beste Sicht- und Lesbarkeit. Rollenwechsel sind dank der einfachen Zugänglichkeit des Etikettendruckers rasch erledigt und ersparen dem Kunden unnötige Wartezeiten. Darüber hinaus erlaubt FreshBase die Verwendung großer Bon- oder Etikettenrollen bis 120 Millimeter Durchmesser und reduziert damit zusätzlich die Anzahl erforderlicher Rollenwechsel.

FreshBase T mit Kundendisplay und Doppeldrucker
Multifunktionale Thekenwaage für den bedienten Verkauf und das Vorverpacken für SB-Auslagen. Servicekräfte wechseln einfach per Touch-Tipp zwischen Bon- und Etikettendruck – ohne Rollenwechsel. Verkaufsschwache Phasen lassen sich so schnell und bequem für das Vorverpacken nutzen. Rollwechsel im Bondrucker sind per Drop-in in Sekundenschnelle erledigt. Die Auto-Papercut-Funktion erleichtert dem Thekenpersonal das Handling der Bons und sorgt gleichzeitig für saubere Schnittkanten.

FreshBase T mit Kundendisplay
Thekenwaage für den bedienten Verkauf mit kundenseitigem 7-Zoll-Farbdisplay und in das Gehäuse integrierten Bon- und Etikettendrucker.

Mit der FreshBase Line bietet METTLER TOLEDO Retailern leistungsstarkes Wiegen mit Touch-Komfort. Weitere Modelle – darunter eine Kompaktvariante – sind voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2017 verfügbar.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

TablexPRO sorgt für maximale Produktivität

TablexPRO sorgt für maximale Produktivität

Das TablexPRO Metallsuchsystem überzeugt mit einem Höchstmaß an Detektionsempfindlichkeit.

Giesen, 25. Juli 2017 – Die steigende Nachfrage nach pharmazeutischen Produkten sowie die Einhaltung von Vorschriften und Branchenstandards bezüglich Qualität, Sicherheit und Rückverfolgbarkeit stellen Pharmahersteller weltweit vor Herausforderungen. Wenn es um die Auswahl einer Metallsuchlösung für die Inspektion von Tabletten und Kapseln geht, stellt ein TablexPRO-System von Mettler-Toledo Safeline die perfekte Lösung dar.

TablexPRO-Metallsuchsysteme sind speziell auf die Herausforderungen einer immer anspruchsvolleren und stärker regulierten Branche ausgelegt. Die moderne Profile-Software von Safeline sorgt für eine unübertroffene Empfindlichkeit gegenüber Metallfremdkörpern. Die Systeme detektieren sämtliche Arten von Metallverunreinigungen in pharmazeutischen Fertigungsprozessen, darunter schwer zu erkennende, nichtmagnetische Edelstähle und unregelmäßig geformte Fremdkörper, wie z. B. Siebdraht und Metallspäne.

Damit verunreinigte Produkte jederzeit schnell aus dem Produktfluss entfernt werden, sind zwei austauschbare Ausschleusvorrichtungen erhältlich: ein Flügelklappensystem und ein seitlicher Ausscheider. So ist eine Anpassung an beliebige Produkttypen, Anwendungen und Konfigurationen möglich. Beide Ausschleusvorrichtungen sind mechanisch ausfallsicher. Bei einem Stromausfall wechseln sie automatisch in die Ausschleusposition und minimieren damit jegliches Risiko.

TablexPRO-Systeme sind mit einer integrierten Funktion für Zustandsüberwachung ausgestattet, die kontinuierlich die Leistung der wichtigsten Systemkomponenten prüft. Auf diese Weise werden negative Trends erkannt, bevor es zu einem Ausfall kommt. Frühzeitige Warnmeldungen können direkt per SMS oder E-Mail an die zuständigen Mitarbeiter gesendet werden. Dies ermöglicht die Durchführung vorbeugender Wartungsarbeiten während geplanter Stillstandszeiten, was zur Maximierung der Verfügbarkeit und Produktivität beiträgt. Darüber hinaus weist die integrierte Software für Leistungsverifizierung auf fällige Systemtests hin und führt die Mitarbeiter der Qualitätssicherung schrittweise durch die Testroutinen zur Validierung der Systemleistung. Die Resultate werden automatisch erfasst und gespeichert, um die Einhaltung interner Verfahren sowie von Branchenstandards und gesetzlichen Vorschriften sicherzustellen.

Ein Vollfarb-Touchscreen mit symbolgesteuertem Menü in Windows®-Optik bietet einen einfachen und intuitiven Bedienerzugang. So stehen dem gesamten Produktionsteam jederzeit wichtige Prozessdaten auf Tastendruck zur Verfügung. Die einfache Einrichtung und Bedienung trägt zusätzlich zur Erhöhung der Produktivität und Verfügbarkeit bei.

Wie alle Metallsuchsysteme von Safeline zeichnen sich die TablexPRO-Systeme durch eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit aus. Sie können unabhängig von der jeweiligen Anwendung in sämtliche pharmazeutischen Produktionsprozesse integriert werden. Die kompakte Bauweise erlaubt eine Installation der Systeme auch in Bereichen mit begrenztem Platzangebot. Dank der vollständig drehbaren Laufrollen sind die Systeme problemlos an verschiedenen Stellen im Werk einsetzbar. Der Suchkopf lässt sich ohne Werkzeuge schnell in allen drei Ebenen an beliebige Prozesskonfigurationen anpassen, wodurch die Flexibilität weiter erhöht wird.

Die aus hochglanzpoliertem Edelstahl hergestellten Metallsuchsysteme wurden mit Blick auf die täglichen Hygieneanforderungen in pharmazeutischen Produktionsstätten entwickelt. Die Demontage und Montage erfolgt werkzeuglos und alle Kontaktteile sind zur einfachen Reinigung vollständig tauchfähig. Ein auf höchste Sicherheit ausgelegtes, zweistufiges Anmeldesystem mit elektronischer Signatur schützt die Einstellungen vor unbefugtem Zugriff. Dieses System unterstützt die Einhaltung gesetzlicher und branchenspezifischer Standards, wie z. B. FDA 21 CFR Part 210 und 21 CFR Part 211.

Um die Dokumentation zu vereinfachen und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Konformität sicherzustellen, erfassen und speichern die Systeme kontinuierlich wichtige Informationen. Hersteller erhalten einen aufschlussreichen Überblick über die Entwicklung kritischer Prozessdaten im Zeitverlauf. Zudem ermöglicht ein optionaler integrierter Ethernet-Adapter die Anbindung an sämtliche externen Datenerfassungs- und Betriebsführungssysteme.

Weitere Informationen zum TablexPRO-System unter: http://bit.ly/2u1pm4L

METTLER TOLEDO ist ein führender, weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten sowie Serviceanbieter. Das Unternehmen nimmt in zahlreichen Marktsegmenten eine führende Stellung ein und ist in vielen Bereichen weltweiter Marktführer. METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von Wägesystemen und Analyseinstrumenten für den Einsatz in Labors und der Inline-Messung in anspruchsvollen Produktionsprozessen der Industrie und des Lebensmittelhandels.

Die METTLER TOLEDO Division Produktinspektion zählt zu den führenden Anbietern im Bereich automatisierter Inspektionstechnologie. Die Division umfasst die Marken Safeline Metall- und Röntgeninspektion, Garvens und Hi Speed Kontrollwaagen sowie CI-Vision und PCE Track & Trace. Die Produktinspektionslösungen steigern die Prozesseffizienz der Produzenten und unterstützen sie bei der Einhaltung von Industriestandards und Regulierungen. METTLER TOLEDO Systeme sorgen für eine nachhaltig höhere Produktqualität und tragen so zum Schutz der Verbraucher sowie des Rufes des Herstellers und seiner Produkte und Marken bei.

Für weiterführende Informationen: http://www.mt.com/pi

Firmenkontakt
Mettler-Toledo Produktinspektion Deutschland
Miriam Krechlok
Kampstrasse 7
31180 Giesen
+49 (0) 5121 933 – 129
miriam.krechlok@mt.com
http://www.mt.com/pi

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131/812 81 -0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

METTLER TOLEDO CI-Vision präsentiert neue Generation von Smart Cameras

Zwingenberg, 29. Juni 2017 – METTLER TOLEDO CI-Vision, einer der marktführenden Anbieter von Produktinspektionstechnologie, präsentiert die neue Smart Camera 320 für die visuelle Inspektion von Verpackungen sowie für Track & Trace-Anwendungen. Die Smart Camera 320 ermöglicht Unternehmen der Verpackungsbranche, Verpackungs- und Etiketteneigenschaften auch bei sehr hohen Bandgeschwindigkeiten zuverlässig zu überprüfen.

Die neue Smart Camera 320 sichert eine hundertprozentige visuelle Inspektion von Verpackungen in der Hochgeschwindigkeitsproduktion. Durch den Einsatz leistungsstarker Hardware konnte METTLER TOLEDO CI-Vision die Auswertungszeit pro Produkt im Vergleich zu Modellen der Vorgängerserie auf weniger als die Hälfte reduzieren. Neu ist auch die Partial-View-Funktion, mit der Anwender das Sichtfeld der Kamera innerhalb der Software beschränken können. Bei Anwendungen, die nur eine geringe Bildauflösung benötigen, lässt sich so die Auswertungsgeschwindigkeit deutlich steigern. Die Smart Camera 320 kann in der niedrigsten Auflösung bis zu 2.000 Produkte in der Minute überprüfen. Dank der hohen Standardauflösung von 1.600 x 1.200 Pixel und den Konfigurationsmöglichkeiten der Partial-View-Funktion lässt sich die Smart Camera 320 flexibel auf das gewünschte Sichtfeld und den Leseabstand einstellen.

Erweiterter Speicher
Die Smart Camera 320 von METTLER TOLEDO CI-Vision bietet Unternehmen in der Verpackungsbranche umfangreiche Speicherkapazitäten. Kameraintern lassen sich bis zu 24 Fehlerbilder speichern, mit einer Anbindung an einen externen Server können beliebig viele Fehlerbilder in Echtzeit übermittelt und archiviert werden. Auch in Sachen Einstellungen und Presets überzeugt die Smart Camera 320 mit umfangreichen Speicherreserven. Im kamerainternen Speicher können Konfigurationen für bis zu 1.000 Formate hinterlegt werden.

Startschuss für die 300-Serie
Die Smart Camera 320 ist das erste Modell in einer neuen Serie leistungsstarker Smart Cameras von METTLER TOLEDO CI-Vision. Zukünftig folgen weitere Modelle für verschiedenste Anwendungsszenarien, darunter etwa eine hochauflösende Smart Kamera mit 3,1 Megapixel.

Über METTLER TOLEDO CI-Vision
METTLER TOLEDO CI-Vision produziert vielfältige Lösungen für die visuelle Qualitätskontrolle mit einem Schwerpunkt auf Etiketten- und Verpackungsinspektion. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Aurora/Illinois vertreibt seine Produkte und Services über die deutsche METTLER TOLEDO Organisation. Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/civision

METTLER TOLEDO ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von METTLER TOLEDO Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, PCE, sowie Safeline Röntgen-inspektionssysteme und Metallsuchgeräte. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO finden Sie unter www.mt.com

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO CI-Vision
Reinhold van Ackeren
Gernsheimer Straße 2
64673 Zwingenberg
+49 (0) 6251 85 45 – 225
reinhold.vanackeren@mt.com
http://www.mt.com/civision

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de