Hypnose bei sozialer Angst – Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg

Bei sozialer Angst (auch Sozialangst oder Sozialphobie genannt) ängstigt die Betroffenen der Kontakt mit anderen Menschen. Hypnose bei Dr. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg kann Abhilfe schaffen, da sich mit klinischer Hypnose das Unbewusste zur Heilung ansprechen lässt.

Hypnose bei sozialer Angst - Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg

Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg

Für nicht wenige Menschen ist der Kontakt mit anderen Personen angstbesetzt , erklärt Dr. Elmar Basse , der Inhaber der Praxis für Hypnose Hamburg . Das zugrunde liegende Störungsbild wird als soziale Angst oder Sozialphobie bezeichnet. Phobisch ist das Erleben des an einer Sozialphobie leidenden Patienten laut Elmar Basse insofern, als schon kleine Auslösereize – schon die Vorstellung, sich in bestimmten oder ganz allgemein gehaltenen sozialen Situationen zu befinden – inneren und/ oder äußeren Stress auslöst. Die Betroffenen ängstigt, so Elmar Basse, dass sie anderen begegnen könnten. Aber das ist es nicht allein. Typischerweise finden sich im inneren Erleben solche Ängste, die auf die Bewertung durch andere gerichtet sind.
Wenn wir anderen Menschen begegnen bzw. wenn diese uns auch nur wahrnehmen, werden wir, so Elmar Basse, zum Objekt von deren Beurteilungen und Bewertungen. Die anderen machen sich ein Bild von uns und sie richten ihr Handeln und Erleben nach diesem inneren Bild aus – so wie umgekehrt auch die Erfahrungen, die sie mit uns machen, ihr Bild von uns verändern können.
Für Menschen, die an sozialer Angst leiden, sind diese Bewertungen und Beurteilungen laut Elmar Basse in besonderem Maße stressauslösend. Sie drohen unter hohe Anspannung zu geraten. Das hemmt und belastet sie in ihren sozialen Kontakten. Sie können sich nicht so frei entfalten, wie es in ihren eigentlichen Möglichkeiten liegen würde. Stattdessen wirken sie oft blockiert, “kommen nicht aus sich heraus”. Tatsächlich legen sie sogar oftmals, so erklärt Elmar Basse, ein Vermeidungsverhalten an den Tag. Aus Furcht davor, anderen zu begegnen und deren Reaktionen ausgesetzt zu sein, vermeiden sie lieber den Kontakt mit ihnen und ziehen sich zurück.
So verständlich diese Reaktion ist, droht sie doch mittefristig selbst zum Problem zu werden, erklärt Elmar Basse. Denn wenn man den sozialen Rückzug erst einmal als Lösungsstrategie zu wählen beginnt, kann er sich laut Elmar Basse schnell verselbständigen. Immer mehr soziale Situationen können dann vermieden werden, bis schließlich nur noch ein sehr enger Raum zum Leben bleibt.
Hilfe kann durch Hypnose erfolgen, wie Dr. Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet. Durch die gezielte Ansprache des Unbewussten können Blockaden im Inneren aufgelöst und der Teufelskreis durchbrochen werden, der die Betroffenen sich immer weiter zurückziehen lässt.

In der Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse klassische Hypnose, klinische Hypnose und tiefe Hypnose an. Hypnose kann für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten eingesetzt werden, unter anderem für die Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Bewältigung von Ängsten und Schmerzen und vieles mehr. Für diese Anwendungsbereiche, die zur klinischen Hypnose gehören, braucht der Hypnotiseur eine staatliche Therapiezulassung. Termine in der Praxis für Hypnose Hamburg können Sie online oder per Telefon vereinbaren. Schon in der ersten Sitzung kann mit der Hypnose begonnen werden.

Kontakt:
Praxis für Hypnose Hamburg Dr. Elmar Basse
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.hypnose-hamburg.biz und http://www.angst-hypnose.com und http://www.dr-basse.de