Tipp: 360-Grad-Check für den Fuhrpark

Umfassende und fundierte Fuhrparkanalyse samt Handlungsempfehlungen / Angebot des BVF mit Vorteilen für Mitglieder / Exklusives Beraternetzwerk

Mannheim, im September 2021. Selbst wenn vordergründig alles optimal läuft, kann ein regelmäßiger Blick unter die Motorhaube sinnvoll sein. Prozesse und Abläufe, Kosten, eingesetzte Software und der quantitative und qualitative Mobilitätsbedarf werden beim BVF 360-Grad-Check dokumentiert und handfeste Empfehlungen für das weitere Vorgehen abgeleitet.

Insbesondere durch neue Technologien gibt es ständig Verbesserungspotenzial für den eigenen Fuhrpark und das Mobilitätsmanagement, ganz unabhängig von möglichen Problemen. Um die Gesamtsituation einzuschätzen und zu verbessern, Ressourcen zu schonen und Kosten einzusparen, bietet der Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V. (BVF) einen 360-Grad-Check an. “Fuhrparkbetreiber können mithilfe unseres Netzwerkes zuverlässig prüfen, ob im Fuhrpark alles optimal läuft. Die Anforderungen an das Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement sind vielfältig und komplex. Deswegen unterbreiten wir nach Anfrage ein individuelles Beratungsangebot”, berichtet Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF.

Lösungsansätze bieten

Der 360-Grad-Check hat feste Prüfpunkte und einen festen Zeitrahmen. Inklusive ist auch die Entwicklung von Handlungsempfehlungen. Das Optimierungspotenzial und der Veränderungsbedarf werden festgehalten und Möglichkeiten aufgezeigt, besser zu werden.

Der 360-Grad-Check ist für eine Fuhrparkgröße von bis zu 200 Fahrzeugen optimiert und wird zu einem attraktiven Paketpreis angeboten. Interessierte können beim Fuhrparkverband ein unverbindliches Angebot anfordern oder am 15. oder 16. September die Vertreter des Verbandes direkt in Düsseldorf bei “Flotte! Der Branchentreff” persönlich ansprechen (Halle 6, D24-D28).

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 50.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM SE, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., SEG Sparkassen Einkaufs-Gesellschaft mbH, SAP, DB Fuhrparkservice GmbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH. Der Verband ist Mitbegründer und Mitglied der FMFE Fleet and Mobility Management Federation Europe.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Dieter Grün (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze), Bernd Kullmann (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Ideal Versicherung) und Claudia Westphal (stv. Vorsitzende, Fuhrparkleiterin Beiersdorf). Geschäftsführer ist Axel Schäfer.

Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Firmenkontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de

Pressekontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.