Treamo bringt Cloud-basierte SaaS-Lösung für das EMIR-Reporting von Unternehmen

Mit EMIRate die EMIR-Meldepflicht einfach und kostengünstig erfüllen

Treamo bringt Cloud-basierte SaaS-Lösung für das EMIR-Reporting von Unternehmen

Treamo launcht mit EMIRate Lösung für EMIR Meldepflicht

Die auf Treasury-Beratung und IT-Lösungen fur Treasury spezialisierte Treamo Business Consulting entwickelt eine Berichtsplattform für Unternehmen, die von EMIR (European Market Infrastructure Regulation) betroffen sind.

EMIR? Selbst wenige Monate vor dem Inkrafttreten der EU-weiten Meldepflicht fragen sich nicht Wenige, was es damit auf sich hat. Von EMIR betroffen sind jedenfalls neben den sogenannten “Financial Counterparties” (z.B. Banken) alle Unternehmen, die auch nur ein einziges Derivat in den Büchern haben. Und zwar unabhängig davon, ob dieses mit einem externen oder z.B. konzerninternen Kontrahenten abgeschlossen wurde. Diese Derivate müssen künftig an ein zentrales Melderegister (“Trade Repository”) berichtet werden. Wenige Monate vor dem Inkrafttreten wissen aber viele Unternehmen auch noch nicht, was sie bis wann wohin zu melden haben werden.

Erhebliches Informationsvakuum
Laut Martin Sadleder, Geschäftsführer der Treamo Business Consulting GmbH, besteht derzeit noch ein erhebliches Informationsvakuum. Weniger bei den ganz “Großen” als bei der Vielzahl von kleineren und mittelständischen Unternehmen, die von EMIR nun einigermaßen überrascht werden. Dafür, warum das so ist, hat er eine Erklärung: “EMIR und die Auswirkungen auf Unternehmen wurden und werden von Interessensverbänden, aber auch Banken zu wenig oder zum Teil verharmlosend kommuniziert, was dazu geführt hat, dass EMIR offenbar unterschätzt wird. Als Bank zum Kunden zu sagen, wir machen das schon für Sie, greift jedenfalls viel zu kurz.” Im Zuge der Vorbereitung der Entwicklung von EMIRate führte Treamo zahlreiche Recherchen mit zum Großteil erstaunlichen Ergebnissen durch: “Auf kaum einer Banken- oder Systemanbieter-Website führte die Suche nach dem Begriff EMIR überhaupt zu einem Ergebnis. Angesichts des Umstands, dass EMIR tiefgreifende Veränderungen bedeutet, waren wir sehr überrascht.”

Aufklärungsarbeit einerseits, andererseits EMIRate als technische Lösung
Mit EMIRate bietet Treamo jedenfalls eine Lösung an, die technisch für den Anwender ein “Rundum sorglos”-Paket darstellt. Abgesehen davon wird es aber erforderlich sein, hier auch noch Aufklärungsarbeit zu leisten. Sadleder: “Jedes einzelne konzerninterne Derivat, und wenn es sich nur um ein einfaches Termingeschäft handelt, ist meldepflichtig. Da können Banken gar nicht helfen.” Treamo startet jetzt jedenfalls neben der technischen Lösung auch eine Informationskampagne, um in der knappen, noch verbleibenden Zeit auch dafür zu sorgen, dass EMIR nicht nur wahrgenommen wird, sondern auch die sich daraus ergebenden, weit reichenden Implikationen.

EMIRate – keine “Software” im klassischen Sinn, sondern ein benutzerfreundliches Lösungspaket
Treamo hat mit “Software-as-a-Service” bereits einige Erfahrung, u. a. mit TFM, einer Applikation für Liquiditätsplanung und Treasury-Reporting. “Die Meldepflicht nach EMIR ist ein nahezu klassischer Fall für eine SaaS-Lösung”, meint Sadleder. “Abgesehen davon, dass EMIR für Unternehmen nicht nur einen unbezahlten Mehraufwand ohne Mehrwert, sondern Kosten bedeutet, benötigen Unternehmen eine Lösung, die ihnen verlässlich einen Teil ihrer Arbeit abnimmt. EMIRate und das attraktive Preismodell, das sich ausschließlich am Umfang der Nutzung orientiert, sind damit eine derzeit konkurrenzlose Lösung.”

Zentrale Melderegister (“Trade repositories”) stehen noch nicht fest
Dass von ESMA (European Securities and Markets Authority) noch nicht einmal die Melderegister bestimmt wurden, hält Sadleder für keinen Hemmschuh. “Das ist einer von einigen etwas merkwürdigen Aspekten im Zusammenhang mit der Einführung von EMIR. Unabhängig davon aber spielt es für EMIRate nur eine untergeordnete Rolle, an wen diese Meldungen letztlich abzusenden sind – technisch gesehen wird es sich dabei nur um vernachlässigbaren, falls überhaupt, Anpassungsaufwand handeln.”

Kontakt

Treamo Business Consulting GmbH
Martin Sadleder
Geschäftsfuhrender Gesellschafter
Tel.: +43 1 512 22 03
Mail: pr@treamo.com
www.treamo.com
www.emir-ate.com
www.banktory.com
www.tfm-now.com

ProComm e.U.
Progressive Communications
Gabriela Mair
Tel: +43 676 908 35 71
Mail: g.mair@procomm.biz
www.procomm.biz

Treamo Business Consulting GmbH

Die 2010 gegründete Treamo Business Consulting GmbH mit Sitz in Wien ist ein auf Treasury Management und die Entwicklung von entsprechenden Software-Tools spezialisiertes, weltweit tätiges Beratungsunternehmen. Es steht zu 100 % im Eigentum von Gründer Martin Sadleder, der das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter leitet. Die Beratungsleistungen umfassen alle inhaltlichen Aspekte des modernen Treasury Managements – von der Analyse, über die Konzeption eines professionellen Treasury Managements bis hin zur Unterstützung bei der Identifizierung und Realisierung von Verbesserungspotenzialen in den Bereichen Cash Management, Net Working Capital, Liquiditätsplanung, Risikomanagement und Systeme.

Kontakt:
Treamo Business Consulting GmbH
Martin Sadleder
Wiesingerstraße 8
1010 Wien
+43/1/512 22 03
pr@treamo.com
http://www.treamo.com