Tag Archives: Korea

Allgemein

In Asien investieren – einfach, transparent, fundiert

In Asien investieren - einfach, transparent, fundiert

Singapur ist wichtiger Finanzplatz in Asien. Hier sind zahlreiche Fonds angesiedelt

Asien bleibt der globale Wachstums-Champion. Zu dieser Einschätzung kam der Internationale Währungsfonds (IMF) im Mai 2017.

Das Team von AsiaFundManagers.com meint: Investoren können diese Wachstums-Region nicht länger ignorieren. Schon heute erwirtschaften die Länder in Asien ein Drittel des weltweiten Sozialproduktes und wachsen beständig. Wichtige Schlüsseltechnologien kommen heute aus Asien.

Dennoch spielen Asien-Investments eine untergeordnete Rolle in den Portfolios internationaler Investoren: Rund 9 Billionen US-Dollar zusätzlich müssten eigentlich in Asien investiert sein, um der ökonomischen Rolle der Region gerecht zu werden.

Viele Investoren werden noch immer von Intransparenz, Informationsdefiziten und schlechtem Marktzugang abgeschreckt. Allesamt Herausforderungen, die schon heute von vielen Investmentfondsmanagern gemeistert werden.

AsiaFundManagers setzt auf die Kompetenz von Fondsgesellschaften und bietet auf einer Plattform Informationen zu vielversprechenden Investment-Strategien, Asien-Fonds, Fondsgesellschaften, und Ländern in Asien. Wir kombinieren Marktkenntnis, Hintergrundinformationen, Investment-Ideen und eine umfassende Datenbank an Fondsmanagern und Fonds, die Anleger gemäß ihren Investitionskriterien durchsuchen können.

Neben unserem Fondsresearch und redaktionellen Inhalten finden Nutzer auf unserer Plattform Daten und Tools. In Kooperation mit dem Informationsanbieter vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH ist ein umfassendes Angebot zu Asien-Investments entstanden. Charts, Fondspreise, Portfolios, Factsheets und Dokumente ermöglichen unser einzigartiges Informationsangebot zu Asien-Investments.

Hinter der Plattform stehen Jan Altmann und Thomas Schalow. Ihre Mission: Mehr Aufmerksamkeit für Asien als Investmentregion unter europäischen Anlegern schaffen. Damit sind die beiden Gründer im März 2017 ins Techquartier in Frankfurt eingezogen und bauen die Plattform seither auf. Wir haben ein klares Ziel. AsiaFundManagers.com soll zur führenden Plattform für Asien-Investments in Europa werden. Ein digitaler Marktplatz für Investoren und Fondsmanager.

AsiaFundMangers.com ist die Plattform für europäische Investoren, die sich ein Bild über Investments in Asien verschaffen wollen. Wir bieten News und Profile zu den wichtigsten asiatischen Volkswirtschaften, anbieterübergreifendes und neutrales Fondsresearch, Investmentstrategien und -ideen zum Anlagen in Asien. AsiaFundManagers.com schafft mehr Transparenz und ermöglicht Investoren bessere Anlageentscheidungen in Asien.

Kontakt
AsiaFundManagers.com
Thomas Schalow
Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt
0163-6900763
ts@asiafundmanagers.com
https://www.asiafundmanagers.com

Allgemein

Musikalisches Highlight: Seoul trifft Berlin – Tradition und Moderne

Musikliebhaber erwartet am 10. September 2016 in Berlin ein absolutes Kultur-Highlight, wenn das Seoul Tutti Ensemble zusammen mit der Kammersymphonie Berlin im Konzerthaus am Gendarmenmarkt klassische Symphonien und moderne Arrangements erklingen la

Musikalisches Highlight: Seoul trifft Berlin - Tradition und Moderne

Logo Koreanisches Kulturzentrum

Was: Gemeinschaftskonzert des Seoul Tutti Ensembles und der Kammersymphonie Berlin

Wann:Samstag, 10. September 2016: Konzertbeginn um 20:00 Uhr, Einführung mit Dr. Brigitte Kruse und Solisten des Abends im Musikclub (Konzerthaus) um 19:00 Uhr

Wo:Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Mit herausragenden Künstlern:

Yoo Hong – Daegeum

Philippe Graffin – Violine

Yoon Dayoung – Gayageum

Jürgen Bruns – Dirigent

Bei dem Thema Korea denken die meisten zunächst an Samsung, LG, Hyundai und Kia. Aber der asiatische Staat hat weitaus mehr zu bieten, als Autos und Unterhaltungselektronik. So erfreuen sich Werke der europäischen Klassik auch in Korea immer größerer Beliebtheit. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat das renommierte Seoul Tutti Ensemble, welches am 10. September 2016 zusammen mit der Kammersymphonie Berlin zum Konzert in das Konzerthaus am Gendarmenmarkt lädt.

Programm:

Young Eun Paik
„Wild Flowers on the Sky“ für Daegeum und Orchester

Peter Fribbins
Violinkonzert (2012-14)

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 in g-Moll, KV 550

Jeongkyu Park (Arrangement)
Arirang Medley für Gayageum und Orchester

In dem Gemeinschaftskonzert des Seoul Tutti Ensembles und der Kammersymphonie Berlin unter Leitung von Jürgen Bruns prallen alte Traditionen auf ihre moderne Nachfolge: Neue englische Musik spielt mit der Musik von Purcell, und Avantgarde aus Korea stößt auf Instrumente aus der koreanischen Geschichte. Im Zentrum des Programms voller überraschender Querverweise steht eines der berühmtesten Werke der europäischen Klassik: die g-Moll-Sinfonie von Mozart.

Wie verbinden sich die für das ein oder andere Ohr ungewöhnlichen Klangfarben mit dem traditionellen Instrumentarium? Wie klingt eine Sinfonie von Mozart in diesem Kontext? Wie setzt sich ein heutiger Komponist mit einem Vor-Vorgänger auseinander?

Das Konzert soll Fragen aufwerfen und dazu beitragen, dass das Publikum die Frage „Schon gehört?“ verneint und Musik NEU hört.

+++ Das Seoul Tutti Ensemble +++

Das 1988 gegründete Seoul Tutti Ensemble unter der Leitung von Jihyun Kim führte als erstes Ensemble Koreas alle Konzertwerke von Mozart auf und präsentierte die koreanische Uraufführung seiner „Posthorn-Serenade“, wodurch es seinem Ruf als Mozartspezialist alle Ehre machte. Es spielt eine führende Rolle in Koreas Szene für zeitgenössische Musik.

+++ Die Kammersymphonie Berlin +++

Neugierde auf das Unbekannte und Freude am gemeinsamen Musizieren bewogen im Jahr 1991 junge Berliner Musiker um Jürgen Bruns, die Kammersymphonie Berlin zu gründen. Heute zählt das Orchester zu den etablierten Kammerorchestern Deutschlands und steht seitdem für innovative Programmideen in spannenden Konzertabenden.

Weitere Informationen: http://www.kulturkorea.org

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
420 Wörter, 3.036 Zeichen mit Leerzeichen

Ihre Presseakkreditierung:

Bitte teilen Sie uns bis zum 09. September 2016 mit, ob Sie als Medienvertreter an dem Konzert teilnehmen und ob Sie ein Interview führen möchten, damit wir Sie für die Planung berücksichtigen können: per E-Mail an akkreditie-rung@pr4you.de oder per Fax an +49 (0) 30 44 67 73 99.

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textma-terial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/koreanisches-kulturzentrum

Hintergrundinformationen:

Über das Koreanische Kulturzentrum

Das Koreanische Kulturzentrum ist die Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea in Deutschland mit Sitz in Berlin und untersteht dem koreanischen Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus (MCST).

Die Einrichtung ist ein Ort der Begegnung, des Austausches und der Kulturvermittlung. Sie ist Anlaufstelle für Korea-Interessierte jeder Couleur und Nationalität und ein Stück Heimat für Koreaner in Deutschland. Die Räumlichkeiten verfügen über eine Bibliothek mit gesonderter Kinderbuchecke, Computerarbeitsplätze, einen Kinoraum, Seminar-, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume.

Zentrales Anliegen ist es, die landestypische Kultur vorzustellen, Neugier zu wecken, Erfahrungen zu intensivieren oder Wissen zu vertiefen. Diverse Kursangebote ermöglichen eine aktive Teilhabe an Musik, Kunst, Literatur, Sprache, Ästhetik und anderen Facetten dieser Lebensart. Das Koreanische Kulturzentrum unterstützt Veranstaltungen mit koreanischer Beteiligung aus den Bereichen Kultur, Sport und Tourismus in ganz Deutschland und arbeitet eng mit den zuständigen Institutionen beider Länder zusammen.

Weitere Informationen zum Koreanische Kulturzentrum sind im Internet unter http://www.kulturkorea.org abrufbar.

Firmenkontakt
Koreanisches Kulturzentrum
Chungil Lee
Leipziger Platz 3
10117 Berlin
+49 (0) 30 269 52-0
+49 (0) 30 269 52-134
mail@kulturkorea.org
http://www.kulturkorea.org

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Allgemein

Messesupport und Benefit für Maschinenbaumesse: BUTECH 2015 in Südkorea

Die koreanische Messewirtschaft hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich entwickelt. Im Bereich Fachmessen nimmt Korea nach dem Festland China, Japan und Hongkong den vierten Platz in Asien ein. MoTIE fördert Ihren Messebesuch.

Messesupport und Benefit für Maschinenbaumesse: BUTECH 2015 in Südkorea

Wertvolle Zahlen der vorangegangenen BUTECH 2013

5oo Besucher aus 30 Ländern der Erde und 1800 Messestände auf der BUTECH 2015.
Die Butech 2015 findet an 4 Tagen von Mittwoch, 20. Mai bis Samstag, 23. Mai 2015 in Busan in Südkorea statt.
Wachstumsimpulse für kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland.
Neukundenakquise, Marktpräsenz oder Bestandskundenpflege: Messen sind für Unternehmen wichtige Auslöser von Wachstumsimpulsen. Nicht nur deshalb fördert das koreanische Wirtschaftsministerium, Ministry of Trade, Industry and Energy, Motie kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland und gibt ihnen die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Leistungen und Produkte auf einer der wichtigsten Industriemessen in Südkorea, BUTECH 2015 in BUSAN.
NEU
Messeunterstützung Ihr Messeauftritt auf Auslandsmessen in Südkorea, organisatorisch unterstützt und das Beste MOTIE übernimmt die Kosten, hierfür.
Ihr Benefit bei einer Messeteilnahme als Besucher oder Aussteller der BUTECH 2015.

Kostenlose Übernachtung im gehobenen Hotel
Kostenloser Transfer zur Messe
Besichtigung der Provinz BUSAN
Freier Messeeintritt
Organisatorische Unterstützung durch LUNEGA e.K.
Vom koreanischen Ministerium weitere geförderte Messen.
http://www.lunega.com/de/archive/201502/ihr-benefit-beim-start-in-korea

Wir sind eine Erlanger Marketing- und Veranstaltungsagentur und haben uns auf Event Management, Gästebetreuung & Standortwechsel spezialisiert. Unkompliziert, kreativ, mit perfektem Service – wir drehen uns um den Globus für Sie!
Als einzige Agentur haben wir uns sehr international spezialisiert, auch mit einem asiatischen Fokus.

Kontakt
LUNEGA e.K.
Karin Jellen
Bergstr. 15
91054 Erlangen
09131 92020850
karin.jellen@lunega.net
http://www.lunega.de

Allgemein

Schlemmer Group mit neuer Produktion in Korea

Werkseröffnung in Daegu erweitert Anzahl der weltweiten Produktionsstandorte auf 22

Schlemmer Group mit neuer Produktion in Korea

v.l.: Christian von der Linde, Josef Minster, Kim Jong-Chan, Norbert Hausfelder

Die Schlemmer Group gibt die Eröffnung ihres 22. Produktionsstandortes bekannt. Im koreanischen Daegu wurde am 28. Juni feierlich ein neues Werk mit einer Produktionsfläche von rund 1.000 qm in Betrieb genommen. Der Standort für den Geschäftsbereich Industrie hat zunächst eine Produktionskapazität von etwa 12 Mio. Meter Wellrohr pro Jahr.

Kim Jong-Chan, Chief Investment Officer der Daegu Metropolitan City, hielt die Eröffnungsrede bei den Feierlichkeiten. Neben Schlemmer-CEO Josef Minster und CFO Christian von der Linde nahmen auch Norbert Hausfelder, Vice President Industry sowie Werksleiter aus Deutschland, Marokko, China und Frankreich sowie Schlemmer-Mitarbeiter aus Korea an der Eröffnungsfeier teil.

„Mit dem neuen Werk eröffnen wir unseren Produktionsstandort für die Region Asien. Traditionsgemäß beginnen wir auch hier mit der Produktion von Wellschläuchen mit zunächst drei Extrusionslinien. Im kommenden Jahr werden wir die Produktion zusätzlich um Spritzguss-Komponenten erweitern“, sagt Norbert Hausfelder, Vice President Industry bei Schlemmer.

Für Josef Minster, CEO der Schlemmer Group, ist die Werkseröffnung ein weiterer Baustein in der Globalisierungsstrategie der Schlemmer Group: „Schlemmer hat bereits in den 80er Jahren mit der Internationalisierung begonnen und führt diesen Kurs bis heute konsequent fort. Der asiatische Markt bietet für uns gerade auch im Industriesektor sehr große Wachstumspotentiale. Unser erklärtes Ziel ist eine Verdopplung des Umsatzes auf über EUR 400 Mio. bis zum Jahr 2020. Das Werk in Daegu wird hierbei eine maßgebliche Rolle spielen.“

Wellschläuche und andere Spezialkomponenten der Schlemmer Group werden im Automotive-Sektor, aber auch in anderen Bereichen der Industriefertigung benötigt. Das neue Werk in der viertgrößten Stadt Koreas soll im ersten Schritt vor allem Kunden aus den Bereichen Railway, Maschinenbau und Schiffbau beliefern. Die Produktion vor Ort in Asien spart dabei Transportkosten und macht Schlemmer-Produkte so besonders wettbewerbsfähig. Mit einem Vertriebsbüro, das als Joint Venture gemeinsam mit einem koreanischen Unternehmen geführt wurde, konnte Schlemmer in den vergangenen Jahren bereits umfangreiche Geschäftsbeziehungen in der Region aufbauen. Die Entscheidung für einen eigenen Produktionsstandort in Asien fiel im vergangenen Jahr.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Schlemmer Group agiert mit über 2.000 Mitarbeitern weltweit und erwirtschaftete in 2013 einen Umsatz von mehr als 240 Mio. Euro. An 22 stationären Fertigungsstandorten in zwölf Ländern und einer mobilen Fertigung entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen Kabelschutzsysteme für Automotive und Industrie bestehend aus Well-, Glatt- und Schutzschläuchen, Verteiler und Schutzkappen sowie kundenindividuellen Kabelkanälen und Kabelführungen. Weitere Geschäftsbereiche sind Connection Systems mit Verschraubungstechnik, Mechatronic Systems mit Sonden und Sensoren, Air und Fluid Systems mit medienführenden Leitungssystemen, sowie Elektroinstallationssysteme mit Geräte- und Verbindungsdosen. Ganz im Zeichen der Umwelttechnologie steht der Bereich Schlemmer ecotech mit Solarabsorbern und Energiezaunlösungen.
Weitere Informationen: www.schlemmer.com und www.schlemmer-ecotech.com
Schlemmer Group auf Facebook: https://www.facebook.com/schlemmer.group

Schlemmer Group
Stefanie Deepe
Gruberstraße 48
85586 Poing
089 2 878 878 0
info@wordup.de
http://www.schlemmer.com

WORDUP PR
Achim von Michel
Tal 34
80331 München
089 2 878 878 0
info@wordup.de
http://www.wordup.de

Allgemein

Ohoven: Deutschlands und Koreas Mittelstand sichern Gewinn und Wachstum

BVMW vereinbart Kooperation mit dem wichtigsten koreanischen Wirtschaftsverband

(Mynewsdesk) Berlin – Anlässlich des heutigen Staatsbesuchs der koreanischen Staatspräsidentin Geun-Hye Park in der Bundeshauptstadt haben der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der koreanische Unternehmerverband AHPEK ein Abkommen über die künftige Kooperation geschlossen. BVMW-Präsident Mario Ohoven brachte bei einem festlichen Lunch mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gegenüber dem Staatsgast die hohe Wertschätzung des deutschen Mittelstands für die Innovationskraft der koreanischen Klein- und Mittelbetriebe zum Ausdruck.Gemeinsam mit dem koreanischen Handels- und Industrieminister Sang-Jick Yoon hatte Ohoven zuvor eine deutsch-koreanische Wirtschaftskonferenz in Berlin eröffnet. In seiner Keynote wies der deutsche Mittelstandspräsident darauf hin, dass Korea für Deutschland einer der führenden Handelspartner in Asien ist, und umgekehrt Deutschland der wichtigste Handelspartner Koreas in Europa insgesamt ist. Beide Volkswirtschaften verdankten ihre Wettbewerbs- und Exportstärke vor allem dem unternehmerischen Mittelstand. „Deutschlands und Koreas Mittelstand sichern Gewinn und Wachstum“, betonte Ohoven.Mehr als 500 deutsche Mittelständler sind heute schon in Korea vertreten. Mit der Kooperation wollen BVMW und AHPEK die wirtschaftliche Zusammenarbeit vertiefen und mittelständischen Unternehmen beider Länder den Eintritt auf dem jeweiligen Markt erleichtern. Dem AHPEK gehören unter anderem die rund 500 innovationsstärksten koreanischen Mittelstandsunternehmen an. Der BVMW vertritt im Rahmen seiner Verbändeallianz rund 270.000 Klein- und Mittelbetriebe mit über neun Millionen Mitarbeitern.     

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/w3ohft

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ohoven-deutschlands-und-koreas-mittelstand-sichern-gewinn-und-wachstum-97555

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)
Eberhard Vogt
Leipziger Platz 15
10117 Berlin
030 53320620
presse@bvmw.de
http://shortpr.com/w3ohft

Allgemein

Immer mehr neue Hotels entstehen in Südkorea

TOPHOTELPROJECTS: Tourismus boomt im Land von Samsung und LG – Über 100 neue Hotels entstehen allein in der Hauptsadt Seoul

Immer mehr neue Hotels entstehen in Südkorea

In Seoul wird im Mai 2015 das erste Four Seaons Hotels (317 Zimmer) in Südkorea eröffnet

(Hamburg, 05. November 2013) Südkorea ist weltweit das Mekka der digitalen Kommunikation. Die meisten Smartphones und Tablets werden bei den Technikkonzernen Samsung und LG hergestellt. Aber auch in punkto Tourismus boomt das asiatische Land. Koreanische Kinder wie Erwachsene haben deutlich mehr Freizeit als früher. Zudem steigt die Zahl der ausländischen Touristen in Südkorea und mehr Koreaner verreisen ins Ausland. Daneben gibt es einige große koreanische Hotelprojekte im Ausland. So will die Lotte Gruppe bis 2018 weltweit 40 Hotels betreiben und zu einer der besten Hotelmarken in Asien aufsteigen. Allein in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul entstehen derzeit 112 neue Hotels und Gästehäuser mit insgesamt mehr als 19.000 Zimmer. Dies teilt TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, mit.

Die wachsende Zahl ausländischer Touristen ist gewollt. Seit Juli 2006 dürfen Bürger der Volksrepublik China, einer Reihe südostasiatischer Länder und Indiens visafrei auf die Ferieninsel Jeju einreisen. Just dort wurde der Bau von 109 Hotels, Herbergen und Ferienwohnanlagen mit 5.831 Zimmern genehmigt. Dies war deutlich mehr als in den Vorjahren. Vorgesehen ist auch der Bau der Jeju Airest City, der größten Ferienanlage auf Jeju, mit einem Investitionsvolumen von 2,4 Billionen Won. Das Projekt ist ein Joint-venture der malaysischen Berjaya Gruppe und des Jeju International City Development Centers. Daneben sind mindestens sechs Bauprojekte von Hotels und Ferienanlagen mit chinesischen Investoren mit geplanten Investitionen in Höhe von mehr als 1,9 Billionen Won in Vorbereitung.

Jeju beabsichtigt, bis 2021 für 694 Milliarden Won eine Ocean Marina City in Seogwipo zu errichten. Der Hafen in Seogwipo soll für 178 Milliarden Won für Reise- und Freizeitaktivitäten ausgebaut werden. Weitere 723 Milliarden Won sind für die Entwicklung von Touristenanlagen auf Jeju einschließlich eines Convention Centers und eines Themenparks für Computerspiele vorgesehen. Unter anderem mit Investitionen der chinesischen Greenland Gruppe in Höhe von einer Billiarde Won soll die auf Medizintourismus ausgerichtete Jeju Healthcare Town entstehen.

Die steigende Tourismus führt zu zahlreichen Bauprojekten auch in Seoul. Zuletzt waren in der Hauptstadt 88 Hotels und Gästehäuser mit 13.487 Zimmern im Bau und weitere 24 mit 9.503 Zimmern in Planung, die alle spätestens bis 2017 fertiggestellt werden sollen. Bei einem Bestand von 167 Hotels, 41 sogenannten innovativen Herbergen und 277 Gästehäusern in Seoul bedeutet das einen ordentlichen Zuwachs in den kommenden Jahren. In Incheon und in Busan werden derzeit ebenfalls eine Reihe von Hotels gebaut.

Daneben steigen landesweit die Ausgaben für Jacht- und Segelhäfen. Im Juli 2013 veröffentlichte die Regierung eine Strategie um die Kreuzfahrtindustrie zu beleben. Vorangetrieben wird vor allem der Bau von Anlagestellen für größere Kreuzfahrtschiffe, darunter in Incheon und in Gangjeong auf der Ferieninsel Jeju (jeweils für 150.000-Tonnen-Schiffe) sowie in Busan (für 100.000-Tonnen-Schiffe). Weitere Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe beispielsweise in Yeosu und Gwangyang (beide Provinz South Jeolla) werden diskutiert. Auf großen Schiffen sollen Ausländer in Kasinos spielen dürfen.

Auslandsengagement koreanischer Hotelketten nimmt zu
Die Zahl ins Ausland reisender koreanischer Touristen stieg von 5,5 Millionen im Jahr 2000 auf 13,7 Millionen im Jahr 2012. Dementsprechend nimmt das Interesse koreanischer Hotelketten am Betrieb von Hotels im Ausland zu. So betreibt Lotte Hotels & Resorts acht Hotels in Südkorea und hat im Ausland neue Luxushotels in Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam), Moskau (Russland) und im Oktober 2013 in Taschkent (Usbekistan) eröffnet. Bis Ende 2014 sollen Eröffnungen in Guam (USA) und Cebu (Philippinen) folgen. Daneben gibt es Pläne für Hanoi (Vietnam) und Shenyang (China). Bis 2018 will Lotte weltweit 40 Hotels betreiben und damit zu den Top-3-Hotelmarken in Asien gehören.

In den USA lässt Korean Air das derzeitige Wilshire Grand Hotel in Los Angeles abreißen, um ein größeres Gebäude zu bauen. Im oberen Teil des neuen 73-stöckigen Wolkenkratzers soll ein Hotel mit 900 Zimmern entstehen. Das Investitionsvolumen liegt laut Korean Air bei mehr als einer Milliarde US-Dollar. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Allgemein

Salux Netzwerk Aussteller auf den ONE WORLD FAMILY DAYS

Marktführer für WasserIonisierer fördert Charity Projekte mit Nachhaltigkeit

Salux Netzwerk Aussteller auf den ONE WORLD FAMILY DAYS

Dieburg, 10.09.2013. Die Firma Salux Netzwerk GmbH, Marktführer im Bereich WasserIonisierer, präsentiert sich auf den ONE WORLD FAMILY DAYS vom 12. bis 14. September in Stuttgart.

Das Projekt ONE WORLD FAMILY ist eine Initiative der Mitarbeiter der Makro-Medien-Dienst GmbH (MMD) aus Ostfildern. Unter dem Motto „Be the Change“ möchte die ONE WORLD FAMILY Stiftung all denen eine Plattform bieten, die in der Welt etwas zum Positiven verändern möchten – im Großen wie im Kleinen.

Es werden neue Denkmodelle und Ideen präsentiert und diskutiert. Menschen verschiedenster Nationalitäten und Religionen sollen sich zusammenfinden, neue Eindrücke, Ideen und Impulse bekommen, um sich dann gemeinsam für eine bessere Welt einzusetzen.

Für die Salux Netzwerk GmbH ist es selbstverständlich, die Initiative zu unterstützen. Das Unternehmen fördert seit vielen Jahren weltweit verschiedene Charity-Projekte. Aktuell liegt der Fokus der innovativen und zukunftsorientierten Unternehmer Johannes Heppenheimer und Gottfried Röttel auf dem Projekt „Madamfo Ghana“ von Bettina Landgrafe.

Die Salux Netzwerk GmbH versteht sich als Förderer für mehr Lebensqualität, Gesundheit und Wohlbefinden. Das Unternehmen ist spezialisiert auf gesundheitsfördernde Produkte. WasserIonisierer der Marke Aquion® produzieren ein Trinkwasser, das sogenannte AktivWasser, das höchsten gesundheitlichen Ansprüchen gerecht wird.

Die Visionäre der Salux Netzwerk GmbH berichten von weiteren zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des Aquion®-AktivWassers. Das landwirtschaftliche Institut in Seoul plant den Einsatz von Aquion®-AktivWasser für die Pflanzenbe-wässerung. Untersuchungen des Institutes belegen, dass durch die Verwendung von Aquion®-AktivWasser Pflanzenschutzmittel und Dünger eingespart werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.salux-online.de oder in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Ansprechpartner Herrn Gottfried Röttel, 040 6003088.

Bildrechte: One World Family

Die Salux Netzwerk GmbH bietet seit ihrer Gründung im Jahr 2004 Systeme zur Wasserionisierung an. Mit zahlreichen Innovationen und einer einzigartigen patentierten Technik konnte sich das Unternehmen mit seiner Marke Aquion erfolgreich durchsetzen und nimmt im Markt für WasserIonisierer einen Spitzenplatz ein.

Der Unternehmenssitz im hessischen Dieburg, eine Niederlassung in Hamburg und ein flächendeckendes Netz von gut ausgebildeten Teampartnern gewährleisten für die Anwender eine kompetente Betreuung und einen überzeugenden Service.

Gottfried Röttel
Salux Netzwerk GmbH
Weidende 28
D-22395 Hamburg
Tel: 040 6003088 – Fax: 0321 21231793
info@salux-online.de – www.salux-online.de

Johannes Heppenheimer
Salux Netzwerk GmbH
Güterstr. 7
D-64807 Dieburg
Tel: 06071 929660 – Fax: 0321 21231793
info@salux-online.de – www.salux-online.de

Kontakt
Salux Netzwerk GmbH
Gottfried Röttel und Johannes Heppenheimer
Weidende 28
22395 Hamburg
040 6003088
info@salux-online.de
http://www.salux-online.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Michael Weber
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
miw@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

Marktführer Salux mit technologischem Quantensprung

Aquion®-WasserIonisierer bauen Qualitätsführerschaft aus

Marktführer Salux mit technologischem Quantensprung

Aquion®-WasserIonisierer

Dieburg, 06.08.2013. Die Firma Salux Netzwerk GmbH – Marktführer im Bereich WasserIonisierer – hat einen Technologieschritt erarbeitet, der als Quantensprung zu bezeichnen ist. Den Entwicklern ist es gelungen, die Wasserqualität unabhängig von der Fließgeschwindigkeit konstant zu halten. Ein Durchbruch, der Aquion®-WasserIonisierern ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bescheinigt.

Der Erfolg ist unter anderem der Tatsache geschuldet, dass Salux zusammen mit den Ingenieuren von Alkamedi die technische Entwicklung stetig voran treibt. So waren im vergangenen Jahr zwei Ingenieure für drei Wochen zu einer groß angelegten Feldstudie in Deutschland zu Gast.

Im Fokus standen die Herausforderungen bei besonders hartem Wasser und das, obwohl die Aquion®-Systeme bereits sehr gute Ergebnisse erzielen. Ein Zyklus von mehreren tausend Messungen wurde von den Ingenieuren durchgeführt und die Ergebnisse zur Auswertung mit nach Korea genommen.

Johannes Heppenheimer, Geschäftsführer der Salux Netzwerk GmbH, hat bei seinem Koreabesuch im Januar 2013 die von ihm mit auf den Weg gebrachte Innovation in Labor und Praxis getestet und bestätigt, dass die Aquion® WasserIonisierer der nächsten Generation über ein weiteres, einzigartiges Alleinstellungsmerkmal verfügen.

So wird die Wasserqualität unabhängig von der Fließgeschwindigkeit konstant gehalten und bei sehr niedrigen oder sehr hohen Wasserhärten kann die Leistung in feinsten Schritten an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Hier wird nicht wie bei Wettbewerbsgeräten einfach die Spannung ein wenig erhöht, sondern das Ergebnis der Feldstudie konsequent umgesetzt, indem Wasserhärte und zwei Faktoren der elektrischen Leistung, die üblicherweise einzeln nicht beeinflussbar sind, zusammenspielen. Den Ingenieuren ist es gelungen, die beiden Faktoren unabhängig zu regeln, sodass stets ein für den Nutzer bedarfsgerechtes Ergebnis erzielt wird.

Hier beweist die Salux Netzwerk GmbH einmal mehr, wie wichtig regelmäßige Investitionen in Forschung und Entwicklung sind. Damit verfügt die nächste Generation Aquion® WasserIonisierer über ein weiteres und einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.

Weitere Informationen über Salux WasserIonisierer unter: www.salux-online.de

Bildrechte: Salux Netzwerk GmbH

Die Salux Netzwerk GmbH bietet seit ihrer Gründung im Jahr 2004 Systeme zur Wasserionisierung an. Mit zahlreichen Innovationen und einer einzigartigen patentierten Technik konnte sich das Unternehmen mit seiner Marke Aquion erfolgreich durchsetzen und nimmt im Markt für WasserIonisierer einen Spitzenplatz ein.

Der Unternehmenssitz im hessischen Dieburg, eine Niederlassung in Hamburg und ein flächendeckendes Netz von gut ausgebildeten Teampartnern gewährleisten für die Anwender eine kompetente Betreuung und einen überzeugenden Service.

Gottfried Röttel
Salux Netzwerk GmbH
Weidende 28
D-22395 Hamburg
Tel: 040 6003088 – Fax: 0321 21231793
info@salux-online.de – www.salux-online.de

Johannes Heppenheimer
Salux Netzwerk GmbH
Güterstr. 7
D-64807 Dieburg
Tel: 06071 929660 – Fax: 0321 21231793
info@salux-online.de – www.salux-online.de

Kontakt
Salux Netzwerk GmbH
Gottfried Röttel und Johannes Heppenheimer
Weidende 28
22395 Hamburg
040 6003088
info@salux-online.de
http://www.salux-online.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Michael Weber
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
miw@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

Salux Netzwerk GmbH bietet Vertriebsprofis große Chancen

Marktführer für WasserIonisierer fördert Ausbildung und Perspektive

Salux Netzwerk GmbH bietet Vertriebsprofis große Chancen

Startertraining in Darmstadt

Dieburg, 23.07.2013. Die Firma Salux Netzwerk GmbH, Marktführer im Bereich WasserIonisierer sucht bundesweit Vertriebsprofis oder Menschen, die es werden wollen. In 16 Bundesländern sollen jeweils drei Profis unter Anleitung auf eine intelligente Selbstständigkeit vorbereitet werden.

Das Unternehmen bietet Interessenten Verkauf ohne Druck, mit hoher Anziehungskraft und persönlichem Coaching. Besonderen Wert legen die Firmengründer auf eine dynamische und familiäre Firmenkultur.

„Wir suchen gesundheitsbewusste Menschen, die eine Chance auf Veränderung wünschen und sich eine Karriere in einem wachsenden, zukunftssicheren Unternehmen vorstellen können. Unsere neuen Teampartner erwarten attraktive Verkaufsprovisionen und für Teamplayer interessante Bonuserträge“, so Gottfried Röttel, Geschäftsführer der Salux GmbH.

Ein spezielles Starterprogramm dient den Interessenten zur persönlichen Qualifizierung. Informationen über den Einstieg in die berufliche Selbstständigkeit runden das Programm ab. Die Maßnahme wird mit EU-Fördermitteln unterstützt.

Gesundheitsfördernde Produkte bilden den größten Wachstumsmarkt unserer Zeit. WasserIonisierer gehören zu diesen innovativen und zukunftsorientierten Produkten. Die Salux Netzwerk GmbH vertreibt seit 2004 WasserIonisierer der Marke Aquion® zur Herstellung sogenannten AktivWassers – ein Trinkwasser, das höchsten gesundheitlichen Ansprüchen gerecht wird.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.salux-online.de oder in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Ansprechpartner Herrn Gottfried Röttel, 040 6003088.

Bildrechte: Salux Netzwerk GmbH

Die Salux Netzwerk GmbH mit Sitz in Hamburg bietet seit ihrer Gründung im Jahr 2004 Systeme zur Wasserionisierung an. Mit zahlreichen Innovationen und einer einzigartigen patentierten Technik, konnte sich das Unternehmen mit seiner Marke Aquion erfolgreich durchsetzen und nimmt im Markt für Wasserionisierer einen Spitzenplatz ein. Daneben gehören zum Markenportfolio mit Avenin AktivGesund und Amaya AktivPflege Produkte für basische Ernährung und eine Pflegeserie.
Eine Niederlassung im hessischen Dieburg und ein flächendeckendes Netz von gut ausgebildeten Vertriebspartnern stellen eine kompetente Betreuung und einen überzeugenden Service sicher.

Kontakt
Salux Netzwerk GmbH
Gottfried Röttel und Johannes Heppenheimer
Weidende 28
22395 Hamburg
040 6003088
info@salux-online.de
http://www.salux-online.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Michael Weber
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
miw@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

Fairchild Semiconductor startet Produktion auf 8″ Wafer-Fertigungslinie in Korea

Fab produziert Energiemanagementlösungen für den weltweiten Markt

Fairchild Semiconductor startet Produktion auf 8" Wafer-Fertigungslinie in Korea

München – 9. Juli 2013 – Fairchild Semiconductor (NYSE: FCS), ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterbausteinen für Leistungselektronik und mobile Produkte, nimmt seine 8″ Wafer-Fertigungslinie in Bucheon, Korea offiziell in Betrieb. Die neue Fab zeigt den Fokus des Unternehmens auf innovative Leistungshalbleiter-Lösungen. Sie ist eine Investition für bessere Qualität und die Reaktion auf das dynamische Marktumfeld.

Die Fab wurde früher als geplant fertiggestellt und startet am 1. Juli mit der Produktion. Die offizielle Eröffnungszeremonie findet am 10. Juli statt.

Die zusätzliche Fab in Korea verbessert Fairchilds Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit bei den Kosten der Supply Chain. Dadurch kann der hochdynamische Markt für mobile Endgeräte in Asien besser bedient werden. Zusätzlich baut Fairchild seine Führungsposition im Bereich energieeffizienter Elektronik, wie LED-Hintergrundbeleuchtung, LCD TVs und Haushaltsgeräte in der Region sowie weltweit aus.

„Diese 8″ Fab ist ein entscheidender Schritt in der Entwicklung von Fairchilds Supply Chain hin zu noch besseren Leistungshalbleitern“, sagt Ben Kang, Managing Director von Fairchild Korea. „Wir können unsere Kunden dadurch deutlich besser bedienen.“

„Seit dem Kauf des Standorts in Bucheon im Jahr 1999 hat Fairchild rund 800 Millionen US-Dollar in die koreanischen Werke investiert“, sagt Vijay Ullal, President und COO von Fairchild Semiconductor. „Die neue 8″ Fab unterstreicht unser Engagement für die Märkte in Korea und Asien sowie weltweit. Das Hochfahren der Fab verlief bislang problemlos und wir hoffen, dass wir unsere Kunden bald beliefern können.“

Durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze ist die Fab auch ein Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region.

Zu den in dieser Fab produzierten Technologien gehören diskrete Hochvolt-Produkte für den schnell wachsenden Markt von energieeffizienten Leistungsmanagementanwendungen, wie Stromversorgung, Displays, Motorsteuerungen sowie industrielle Leistungs- und Beleuchtungsprodukte.

Über Fairchild Semiconductor:
Fairchild Semiconductor (NYSE: FCS) – weltweite Präsenz, lokale Unterstützung, clevere Ideen. Fairchild liefert energieeffiziente, einfach einsetzbare und wertsteigernde Halbleiter-Lösungen für Leistungselektronik und mobile Designs. Mit unserer Erfahrung in den Bereichen Leistungselektronik und Signalpfad unterstützen wir unsere Kunden bei der Differenzierung ihrer Produkte und der Lösung schwieriger technischer Herausforderungen.

Produkt- und Unternehmensvideos, Podcasts und unseren Blog finden Sie unter: http://www.fairchildsemi.com/engineeringconnections

Kontakt
Fairchild Semiconductor
Birgit Fuchs-Laine
Oskar-von-Miller-Str. 4e
82256 Fürstenfeldbruck
089-417761-13
fairchild@lucyturpin.com
http://www.fairchildsemi.com/

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 79
81675 München
089-417761-13
fairchild@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com